Deutsche Messe AG Hannover

IESS-Industrial Supply INDIA: Indisches Handelsministerium lädt 1000 internationale Einkäufer zur Messe ein

IESS-Industrial Supply INDIA: Indisches Handelsministerium lädt 1000 internationale Einkäufer zur Messe ein
IESS-Industrial Supply INDIA 2014 - vom 16. bis 18. Dezember in Mumbai, Indien. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/13314 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

Hannover/Neu-Delhi (ots) - Indische Unternehmen präsentieren sich als globale Zulieferer

Der neue indische Premierminister Narendra Modi will Indien zur wirtschaftlichen Supermacht entwickeln. Im Rahmen seiner Initiative "Make in India" sollen Hürden wie Bürokratie, Fachkräftemangel und Korruption aus dem Weg geräumt werden, Geschäftsrichtlinien liberalisiert, öffentlich-private Partnerschaften gefördert und die Infrastruktur ausgebaut werden. Darüber hinaus lädt Modi internationale Unternehmen ein, in Indien zu investieren. Ihre Kompetenz präsentieren indische und internationale Unternehmen auf der India Engineering Sourcing Show(IESS)-Industrial Supply INDIA in Mumbai: Vom 16. bis 18. Dezember 2014 treffen sich 500 Zulieferer und 10 000 Einkäufer aus aller Welt auf dem Bombay Exhibition Centre.

"Mit der Kampagne 'Make in India' empfiehlt sich Indien als Produktions- und Beschaffungsstandort für global agierende Unternehmen", sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG. "Die IESS-Industrial Supply INDIA bietet internationalen Einkäufern und Anwendern sowie Delegationen aus Wirtschaft und Politik eine ausgezeichnete Plattform, um Geschäftsbeziehungen zu der Zulieferindustrie aufzubauen."

Aussteller der IESS-Industrial Supply INDIA präsentieren ihre Produkte und Leistungen in sieben Ausstellungsbereichen: Industrielle Zulieferung und Leichtbaumaterialien; Metallbearbeitung; Industrielle und elektrische Maschinen; Technische Produkte für den Einzelhandel; Komponenten für die Automobilindustrie; Innovation und Technologie sowie Investitionsmöglichkeiten und Engineering-Projekte. Darüber hinaus werden Fachbesucher direkt mit Ausstellern vernetzt. So lädt zum Beispiel das indische Handelsministerium 1 000 ausgewählte Einkäufer aus weltweit agierenden Unternehmen ein. Folgende Aktionen stehen auf dem Programm:

   - B2B-Meetings mit internationalen Einkäufern 
   - Indischer Investitionsgipfel mit Fokus auf Technologietransfer, 
     Joint Ventures,Fusionen und Übernahmen 
   - Seminare: Zusammenarbeit mit großen indischen Behörden 
   - Seminare und Konferenzen zu Themen wie Technologien, 
     Innovationen und Industrietrends 

Die IESS wird vom Engineering Export Promotion Council (EEPC) INDIA veranstaltet, die Industrial Supply INDIA von Hannover Milano Fairs India Pvt. Ltd., der indischen Tochter der Deutschen Messe AG. Darüber hinaus veranstaltet die Deutsche Messe AG vier weitere Messen unter der Marke Industrial Supply: die weltführende Industrial Supply auf der HANNOVER MESSE (13. bis 17. April 2015, Hannover, Deutschland), die Industrial Supply SOUTH AMERICA (15. bis 17. September 2015, Joinville, Brasilien), die Industrial Supply ASIA (27. bis 30. Oktober 2015, Shanghai, China) und die Industrial Supply NORTH AMERICA (12. bis 17. September 2016, Chicago, USA).

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist mit einem Umsatzvolumen von 312 Millionen Euro im Jahr 2013 eine der zehn größten Messegesellschaften weltweit und betreibt das größte Messegelände der Welt. Sie entwickelte, plante und realisierte im Jahr 2013 insgesamt 119 Messen und Kongresse im In- und Ausland mit 41 000 Ausstellern und vier Millionen Besuchern. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Informations- und Kommunikationstechnologien), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die BIOTECHNICA (Biotechnologie), die CeMAT (Intralogistik), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Bodenbeläge), die INTERSCHUTZ (Brandschutz und Rettung) und die LIGNA (Holz- und Forstwirtschaft). Mit mehr als 1 000 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

Ansprechpartner für weitere Informationen:


Brock McCormack
Tel.: +49 511 89-31026
E-Mail: brock.mccormack@messe.de

Weitere Pressemitteilungen sowie Fotos stehen unter folgender Adresse
zur Verfügung:
www.hannovermesse.de/de/info/fuer-journalisten/presse-services/
Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: