Deutsche Messe AG Hannover

SurfaceTechnology: Oberflächentechnik im Verbund der HANNOVER MESSE
Neu: Gemeinschaftsstand zu Mikromaterialbearbeitung und Mikrosystemtechnik

SurfaceTechnology: Oberflächentechnik im Verbund der HANNOVER MESSE / Neu: Gemeinschaftsstand zu Mikromaterialbearbeitung und Mikrosystemtechnik
Die SurfaceTechnology zeigt in Halle 3 auf der HANNOVER MESSE vom 13. bis 17. April 2015 die gesamte Welt der Oberflächentechnik. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/13314 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

Hannover (ots) - Die gesamte Halle 3 steht auf der HANNOVER MESSE 2015 wieder im Zeichen der Oberflächentechnik. Als Horizontalmesse deckt die SurfaceTechnology sämtliche Angebotsbereiche der Oberflächentechnik ab. Zu den traditionell am stärksten vertretenen Themen gehören Galvanotechnik, industrielle Lackiertechnik, industrielle Plasma-Oberflächenbehandlung sowie Mikromaterialbearbeitung. Neu in 2015 ist der Gemeinschaftsstand des internationalen Fachverbandes für Mikrotechnik, Nanotechnologie, Neue Materialien und Optik & Photonik (IVAM). Dort werden Mikromaterialbearbeitung und Mikrosystemtechnik im Mittelpunkt stehen. Weitere zentrale Themen der SurfaceTechnology 2015 sind nach wie vor Energieeffizienz und Einsparpotenziale, Material- und Ressourceneffizienz über den gesamten Beschichtungsprozess sowie eine umweltschonende Vorbehandlung.

"Das große Plus der SurfaceTechnology ist ihre Einbettung in die weltweit wichtigste Industriemesse - die HANNOVER MESSE", sagt Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter HANNOVER MESSE bei der Deutschen Messe AG. "Sämtliche in Hannover vertretenen Industriebranchen wie beispielsweise die Windenergie oder die Druckluft- und Vakuumtechnik sind Anwender von Oberflächentechnik und damit potenzielle Kunden und Partner unserer Aussteller. Direkte thematische Synergien ergeben sich außerdem zu den angrenzenden Leitmessen." Das gilt etwa für die Nanotechnolgie, die auf der Research & Technology in Halle 2 dargestellt wird, oder den Bereich Werkstoffe, der auf der Industrial Supply in Halle 4 eine wichtige Rolle spielt. Anders als vertikal aufgestellte Fachmessen oder klassische Anwendermessen verfolgt die SurfaceTechnology als internationale Leitmesse für die Oberflächentechnik einen materialübergreifenden Ansatz. Ob Metall, Kunststoff, Holz, Glas oder Keramik - in Hannover sind Beschichtungsverfahren für unterschiedlichste Materialien zuhause.

Das Programm der SurfaceTechnology umfasst wieder zahlreiche Sonderpräsentationen. Außerdem dient das Forum SurfaceTechnology mit Fachvorträgen aus Forschung und Industrie als zentrale Anlaufstelle für den Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie die Diskussion neuer Themen und Entwicklungen. Die Sonderschau "Welt der Oberfläche" vom Zentralverband Oberflächentechnik (ZVO) zeigt Innovationen aus allen Bereichen der Prozesskette. Ein Highlight ist weiterhin der Praxispark "Kompetenzzentrum für Oberflächentechnik", wo die AB Anlagenplanung GmbH anhand einer voll funktionsfähigen Beschichtungsanlage die Produkte der Aussteller im Praxiseinsatz zeigt. Auf dem Gemeinschaftsstand Surface-Plasma-Network steht die Plasma-Oberflächentechnik im Fokus. Ein wichtiges Thema auf dem Gemeinschaftsstand des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) sind Energieeinsparpotenziale. Dort präsentieren sich Unternehmen aus den Bereichen Lackiertechnik, Strahltechnik und industrielle Plasma-Oberflächentechnik. Junge und innovative Unternehmen, die noch Unterstützung für ihren Messeauftritt brauchen, bekommen diese auf dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Gemeinschaftsstand.

Der SchauPlatz NANO ist als B2B-Plattform von Firmen aus dem Bereich Nanotechnologie etabliert. Es werden marktfähige Produkte und Lösungen für industrielle Anwendungen gezeigt. Ein thematischer Bezug besteht zur "World of NANO" in Halle 2, wo forschungsorientierte Anwendungen und Themen der Nanotechnologie platziert sind. Der Schauplatz NANO präsentiert sich erstmals mit dem IVAM-Produktmarkt "Micro, Nano & Materials" auf einer Fläche. Dort liegt der Schwerpunkt auf Innovationen in den Schlüsseltechnologien Mikro- und Nanotechnik, Photonik sowie neue Materialien. Die Aussteller zeigen damit aktuelle Trends unterschiedlicher Hochtechnologiefelder für den industriellen Einsatz.

Die SurfaceTechnology im Rahmen der HANNOVER MESSE ist eine von drei Oberflächentechnik-Messen der Deutschen Messe AG. Die beiden anderen Veranstaltungen sind die parts2clean, internationale Leitmesse für Teile- und Oberflächenreinigung, sowie die O&S, international Fachmesse für Oberflächen und Schichten. Die nächste parts2clean läuft vom 9. bis 11. Juni 2015 in Stuttgart. O&S und parts2clean 2016 sind ebenfalls in Stuttgart für die Zeit vom 31. Mai bis 2. Juni geplant.

HANNOVER MESSE - Get new technology first!

Die weltweit wichtigste Industriemesse wird vom 13. bis 17. April 2015 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2015 vereint zehn Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation (MDA), Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology und Research & Technology. Die fünf zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2015 sind Industrieautomation und IT, Antriebs- und Fluidtechnik, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Indien ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2015.

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist mit einem Umsatzvolumen von 312 Millionen Euro im Jahr 2013 eine der zehn größten Messegesellschaften weltweit und betreibt das größte Messegelände der Welt. Sie entwickelte, plante und realisierte im Jahr 2013 insgesamt 119 Messen und Kongresse im In- und Ausland mit 41 000 Ausstellern und vier Millionen Besuchern. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT Hannover (Informations- und Kommunikationstechnologien), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die CeMAT (Intralogistik), die DOMOTEX (Bodenbeläge) und die LIGNA (Holz- und Forstwirtschaft). Mit mehr als 1 000 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Katja Wohlers
Tel.: +49 4121 - 7009150
E-Mail: mail@katjawohlers.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.hannovermesse.de/de/presseservice/
Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: