Deutsche Messe AG Hannover

Premiere: LIGNA präsentiert Wood Industry Summit - Summit gliedert sich in Ausstellung, Matchmaking und Forum - KWF als Partner an Bord

Die LIGNA steht für Internationalität und Professionalität auf höchstem Niveau und wird 2015 einmal mehr konkrete Lösungen im Kontext der aktuellen Marktfragen und politischen Rahmenbedingungen aufzeigen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/13314 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Hannover (ots) - Vom 11. bis zum 15. Mai 2015 geht die weltweit bedeutendste Messe für die Forst- und Holzwirtschaft an den Start. Die LIGNA ist erneut das internationale Schaufenster für die gesamte Holz be- und verarbeitende Industrie und feiert im kommenden Jahr mit der internationalen Dialog- und Matchmaking-Plattform Wood Industry Summit in der Halle 13 Premiere.

Partner des Wood Industry Summit ist das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) aus Groß-Umstadt. Auf rund 800 Quadratmetern präsentiert sich der Summit in drei Bereichen: Ausstellung, Matchmaking und Forum.

Im Ausstellungsbereich zeigen Unternehmen und Institutionen aus den Angebotsschwerpunkten Forsttechnik, Sägewerksindustrie, Holzwerkstoff- und Furnierherstellung sowie Energie aus Holz, Massivholzbearbeitung und der Papier- und Zellstoffindustrie ihre neuesten Technologien im Umfeld von internationalen Gemeinschaftsständen, die speziell aus rohstoffreichen Regionen zur Messe kommen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Zielmärkten Russland, China, Nord- und Südamerika.

Im Rahmen des Matchmakings werden Institutionen und Delegationen mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft aus den genannten Ländern erwartet, die über die Zugangsmöglichkeiten in ihre Märkte sowie über regionale Projekte der Branche informieren. Technologien europäischer Unternehmen zum Beispiel aus Finnland, Schweden oder auch der DACH-Region werden der Industrie und den Einkaufsdelegationen für den weltweiten Einsatz vorgestellt.

Neben dem Matchmaking wird auch der dritte Baustein des Wood Industry Summit, das Forum, vom KWF organisiert. Internationale Akteure aus Industrie, Wissenschaft und Politik werden zusammengeführt. Ziel ist es, den Fachbesuchern Lösungen, den neusten Stand der Technik speziell im Bereich der Erntetechnologie und aktuelle Trendthemen vorzustellen. Andererseits soll konkret erläutert werden, wie Geschäfte primär vor Ort gestartet oder auch welche Technologien in den jeweiligen Ländern eingesetzt werden können. Die Moderation des Forums übernimmt das KWF.

"Mit dem KWF haben wir einen hervorragenden Partner an Bord, mit dem wir bereits seit vielen Jahren konsequent an den Bedürfnissen des Marktes zusammenarbeiten. Wir freuen uns, dass das KWF mit uns gemeinsam diese innovative Dialogplattform an den Start bringt. Damit schaffen wir eine für diese Branche weltweit einzigartige Bühne, die insbesondere für das internationale Projektgeschäft von hohem wirtschaftlichem Wert ist", sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG in Hannover. "Wir wollen unseren Ausstellern die bestmögliche Plattform für internationale Geschäftsanbahnung anbieten und sie mit russischen, chinesischen sowie nord- und südamerikanischen Partnern zusammenbringen. Dabei werden uns das KWF und unsere Partner aus den jeweiligen Ländern unterstützen, das Angebot an europäischen Technologien und Lösungen in Überseemärkte zu bringen. Zahlreiche Fachpräsentationen, Diskussionsforen und Hilfestellungen werden im Wood Industry Summit zu finden sein. Eben weil wir auf der LIGNA mehr Besucher aus den internationalen vertikal-integrierten Unternehmen der Papier- und Zellstoffindustrie haben, schaffen wir für diese Zielgruppe mit dem Wood Industry Summit einen echten Mehrwert. Und genau weil Geschäftsprozesse internationalisiert werden, Unternehmen zunehmend in neue Wachstumsmärkte drängen, werden wir mit dem Wood Industry Summit unserer Vorreiterrolle als Vermittler von Angebot und Nachfrage gerecht. Wir wollen unsere Aussteller unterstützen, ihre Geschäftsprozesse international anzubahnen und damit zur Sicherung des dauerhaften Erfolgs beitragen", erklärt Dr. Jochen Köckler.

Das unterstreicht die führende Position der LIGNA als die internationale Leitausstellung ihrer Branche. Die LIGNA steht für Internationalität und Professionalität auf höchstem Niveau und wird 2015 einmal mehr konkrete Lösungen im Kontext der aktuellen Marktfragen und politischen Rahmenbedingungen aufzeigen.

Dr. Ute Seeling, geschäftsführende Direktorin des KWF, sagt: "Mit dem geplanten Wood Industry Summit bietet die Deutsche Messe den Ausstellern aus dem Cluster Forst und Holz im Rahmen der kommenden LIGNA die Möglichkeit, in den vorgestellten Zielregionen potenzielle Partner kennen zu lernen. Wir wollen damit eine Basis für langfristige Geschäftsbeziehungen schaffen und freuen uns, wenn die Firmen davon rege Gebrauch machen."

Das KWF wurde 1962 als Zusammenschluss der Technischen Zentralstelle der deutschen Forstwirtschaft (TZF) und der Gesellschaft für forstliche Arbeitswissenschaft (GEFFA) gegründet. Das KWF konzentriert sich auf die Aufgaben der Zukunftssicherung, Unfallvermeidung und Umweltvorsorge. Sie ist als einzige überregional tätige Einrichtung ihrer Art die deutsche Zentralstelle für die bundesweite Bearbeitung von praxisbezogenen forsttechnischen Aufgabenstellungen sowohl angewandt wissenschaftlicher als auch technisch-praktischer Art.

Bekannt ist das KWF vor allem durch die Organisation der KWF-Tagung sowie Prüfung und Zertifizierung von Forsttechnik und Forstausrüstung. Die KWF-Tagung ist die zweitgrößte Forst-Messe der Welt und findet alle vier Jahre an wechselnden Standorten in Deutschland statt. Das KWF ist Partner in nationalen und internationalen Netzwerken der Forstwirtschaft und verfügt über weltweite Kontakte.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:


Anja Brokjans
Tel.: +49 511 89-31602
E-Mail: anja.brokjans@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.ligna.de/presseservice



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: