Deutsche Messe AG Hannover

Vier Nominierte für den ROBOTICS AWARD 2014

Hannover (ots) - Die Nominierten für den diesjährigen ROBOTICS AWARD stehen fest. Anders als geplant, gehen jedoch vier statt der üblichen drei Kandidaten ins Finale. Die Qualität der Einreichungen hatte die Jury dazu bewegt, einen weiteren Bewerber um den Preis für angewandte Roboterlösungen auf der HANNOVER MESSE zu nominieren. Die Finalisten sind - in alphabetischer Reigenfolge - die Continental Reifen Deutschland GmbH gemeinsam mit der preccon Robotics GmbH, die FANUC Deutschland GmbH, die KEBA AG aus Österreich sowie die Robert Bosch GmbH. Wer am Ende das Rennen um Platz eins machen wird, erfahren Kandidaten und Publikum während der feierlichen Preisverleihung auf der HANNOVER MESSE am Dienstag, 8. April, von 15.30 Uhr an in Halle 17, Stand G 24, im Forum Robotics, Automation und Vision. Der ROBOTICS AWARD wird verliehen vom Schirmherrn der Veranstaltung, Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Technische Innovation, wirtschaftlicher Nutzen, die Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft sowie der visionäre Charakter - all diese Aspekte spielten für die unabhängige Expertenrunde bei der Beurteilung der Kandidaten für den ROBOTICS AWARD 2014 eine zentrale Rolle. Vier Einreichungen überzeugten besonders. Unter ihnen werden der erste, zweite und zwei dritte Plätze vergeben. Insofern sind sie alle auch jetzt schon Gewinner:

Die Continental Reifen Deutschland GmbH aus Hannover und die preccon Robotics GmbH aus Bayreuth haben sich gemeinsam mit einer robotergestützten Prototypenreifenproduktion beworben. Dabei schnitzen Roboter Prototypenreifen aus Glattreifen.

Die FANUC Deutschland GmbH aus Neuhausen/Fildern ging mit einem Projekt namens Bin-Picking-Zelle an den Start, bei dem Robotik und Bildverarbeitung gemeinsam die Taktzeiten beim "Griff in die Kiste" reduzieren.

Die KEBA AG aus Linz in Österreich stellte mit KeTop T10 directMove einen neuen Ansatz für ein Bediengerät vor, mit dem sich Roboter verfahren und einrichten lassen.

Die Einreichung der Robert Bosch GmbH aus Stuttgart bezog sich auf den automatischen Produktionsassistenten APAS, der aufgrund seiner kapazitiven Sensorhaut eine Zusammenarbeit mit Menschen möglich macht.

Die HANNOVER MESSE zeichnet bereits zum vierten Mal besonders innovative robotergestützte Lösungen aus den Bereichen der industriellen Automatisierung sowie der mobilen Roboter und autonomen Systeme aus. Den ROBOTICS AWARD vergibt die HANNOVER MESSE gemeinsam mit dem Industrieanzeiger und der Robotation Academy, das Veranstaltungs-, Schulungs- und Beratungszentrum für Robotik und Automationstechnik auf dem Messegelände Hannover.

HANNOVER MESSE - Get new technology first!

Die weltweit wichtigste Industriemesse wird vom 7. bis 11. April 2014 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2014 vereint sieben Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2014 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Die Niederlande sind das Partnerland der HANNOVER MESSE 2014.

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Redaktion: 
Onuora Ogbukagu
Tel.: +49 511 89-3 10 59
E-Mail: onuora.ogbukagu@messe.de
Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: