Deutsche Messe AG Hannover

CeMAT-Foren: erstklassige Informationen - spannende Diskussionen - Foren werden simultan übersetzt - Teilnahme für Messebesucher kostenlos

Die nächste CeMAT wird vom 19. bis zum 23. Mai 2014 in Hannover ausgerichtet und von einem vielfältigen und spannenden Forumsangebot begleitet. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/13314 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG ...

Hannover (ots) - Mit einem vielfältigen und spannenden Forumsangebot startet am 19. Mai die CeMAT in Hannover. Das fünftägige Programm wird gemeinsam mit ausgewählten Partnern aus der Logistik organisiert und bietet den Besuchern interessante Vorträge und spannende Diskussionen rund um die Intralogistik.

"Bei der Themenauswahl konzentrieren wir uns in diesem Jahr auf wichtige Abnehmerbranchen sowie bedeutende Märkte. Gemeinsam mit unseren Partnern ist es uns erneut gelungen, ein sehr hochwertiges und abwechslungsreiches Programm zu entwerfen. Dabei haben wir in erster Linie unsere Besucher im Fokus, denen wir mit den Foren einen echten Mehrwert bieten", sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Die Foren werden in den Hallen 13 und 27 organisiert. Im Forum in der Halle 13 beginnt um 11 Uhr die offizielle CeMAT-Eröffnung. Am Nachmittag dreht sich in dem Forum alles um das Thema Industrie 4.0. Unter anderem wird das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) aus Dortmund dazu eine Sequenz gestalten.

In der Halle 27 werden am Montag einzelne Länder und Wachstumsregionen vorgestellt. In erster Linie geht es um die Perspektiven für Transport und Intralogistik in den mittel- und osteuropäischen Ländern sowie Russland und Nordamerika. Als Partner konnten die METROPLAN EASTERN EUROPE sowie die Bundesvereinigung Logistik (BVL) und der amerikanische Intralogistik-Verband MHI (Material Handling Institute) gewonnen werden.

Am Dienstag organisiert die Hamburger LMS Logistik Management Service GmbH die Foren in der Halle 13. Dort stehen dann Handelsthemen im Mittelpunkt. Zeitgleich dreht sich in der Halle 27 alles um Chemie und Pharma. Dort organisiert die Fachzeitschrift CHEManager vier Foren mit einer jeweils anschließenden Podiumsdiskussion. Die Themen lauten "Pick & Pack - Pharmalogistik mittels komplexer logistischer Lager- und Kommissionier-Systeme", "Chemielogistik - was erwarten Chemieunternehmen von ihren Logistikdienstleistern?" und "Lean-Management - auch eine Chance für Chemieunternehmen/Pharmaunternehmen?". Im Anschluss werden die weitreichenden Möglichkeiten moderner RFID-Technik beleuchtet. Das letzte Form beschäftigt sich mit der Lagerung von Gefahrstoffen und dabei insbesondere mit den Inhalten und Auswirkungen der neuen Merkblätter zur Regelung der Lagerung von Gefahrstoffen.

Am Mittwoch organisiert die Fachzeitschrift f+h fördern und heben ein Forum zum Thema "Demografischer Wandel - Eine große Herausforderung auch für die Intralogistik" in der Halle 13. Ziel der Podiumsdiskussion ist es, auf die Probleme des demografischen Wandels aufmerksam zu machen und dabei über die Beschäftigung älterer Mitarbeiter zu diskutieren. Gleichzeitig wird über die Möglichkeiten der Gestaltung altersgerechter Arbeitsplätze in der Intralogistik informiert. Den Mittwochnachmittag belegt erneut das IML mit den Themen "Innovative Order Picking Solutions with Shuttles" und "Automatisierte innerbetriebliche Transporte - Innovationen bei Fahrerlosen Transportsystemen".

Zeitgleich läuft in der Halle 27 ganztägig das CeMAT Hafenforum in Zusammenarbeit mit dem Branchenmagazin "Schiffahrt Hafen Bahn und Technik". Unter dem Titel "Wachstumsmarkt Osteuropa - Herausforderung für Green Logistics der See- und Binnenhäfen" diskutiert die Hafenwirtschaft aktuelle Herausforderungen. Unterstützt wird das Hafenforum vom Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen (BÖB) und dem Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe (ZDS). Schirmherr der Veranstaltung ist der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies.

Am Donnerstag organisiert die DVZ ein Forum unter dem Titel "Alles eine Frage der Technik? - Prozessoptimierung im Fulfillment des Versandhandels" in der Halle 13. Dabei wird beleuchtet, mit welchen Rahmenbedingungen und überraschenden Ereignissen die Logistikpartner des Online-Handels rechnen und wie die intralogistischen Systeme in der Versandlägern zukunftsfest aufgebaut sein müssen. Im Anschluss haben die Zuhörer Gelegenheit, sich über Logistikherausforderungen in der Konsumgüterbranche zu informieren. Partner dieser Sequenz ist die Lebensmittelzeitung.

In der Halle 27 beginnt das Forum am Donnerstag mit einer Sequenz, die gemeinsam von den Fachzeitschriften Verkehrsrundschau und Gefahrgut organisiert wird. Dort geht es um die Lagerung wassergefährdender Stoffe. Die darauf folgende Sequenz beschäftigt sich mit dem Thema "Intralogistik trifft Transport: Perfekte Steuerung an der Schnittstelle Rampe". Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich die Prozesse an diesem neuralgischen Punkt besser organisieren lassen und alle Beteiligten nachhaltig davon profitieren können. Partner dieser Sequenz ist die DVZ. Danach ist die BVL erneut am Zug und organisiert eine Sequenz zum Thema "Mensch-Maschine Interaktion in der Logistik". Der Tag endet in dem Forum mit der jährlichen Mitgliederversammlung der BVL.

Am Freitag enden beide Foren bereits um 15 Uhr. In der Halle 13 gestaltet der Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen ein ganztägiges Warehousing-Forum. In der Halle 27 läuft zeitgleich die AGV Conference. Diese organisiert Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Schulze von der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover.

Für die Besucher der CeMAT ist die Teilnahme an den Foren kostenlos.

Über die CeMAT

Die nächste CeMAT wird vom 19. bis zum 23. Mai 2014 in Hannover ausgerichtet. Die Weltleitmesse der Intralogistik wird danach als Neuerung alle zwei Jahre auf dem Messegelände in Hannover veranstaltet. Zur CeMAT im Jahr 2011 kamen mehr als 1 000 Aussteller aus 39 Ländern sowie rund 53 500 Fachbesucher aus aller Welt. Jeder zweite Aussteller sowie jeder dritte Besucher kamen aus dem Ausland. Aufgrund der weltweiten Bedeutung der CeMAT für die internationale Logistikbranche werden mittlerweile vier weitere CeMAT-Veranstaltungen in den großen Wachstumsregionen ausgerichtet: CeMAT RUSSIA (23. bis 26. September 2014 in Moskau), CeMAT ASIA (27. bis 30. Oktober 2014 in Shanghai), CeMAT INDIA (10. bis 13. Dezember 2014 in Delhi) und CeMAT SOUTH AMERICA (30. Juni bis 3. Juli 2015 in São Paulo). Darüber hinaus organisiert die Deutsche Messe AG die MATERIALS HANDLING EURASIA (19. bis 22. März 2014 in Istanbul) und die INTRALOGISTICA ITALIA (19. bis 23. Mai 2015 in Mailand).

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Brigitte Mahnken
Tel.: +49 511 89-31024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.cemat.de/presseservice

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: