Deutsche Messe AG Hannover

CeMAT CHINA 2000 (07. bis 10. November): Internationale Fachmesse für Materialflusstechnik, Logistik, Robotik und Automation

Hannover / Shanghai (ots) - Erfolgreiches Debüt in Shanghai: - CeMAT CHINA etabliert sich vom Start weg - Reges Fachbesucheraufkommen bestätigt Standort Shanghai - Aussteller wünschen Jahresturnus Vom 07. bis 10. November 2000 fand die Premiere der CeMAT CHINA auf dem Ausstellungsgelände "Intex" (International Shanghai Exhibition Center) statt. Mehr als 100 internationale Aussteller der Materialflusstechnik, Logistik, Robotik und Automation, darunter die wichtigsten Marktführer der Branche, präsentierten auf 6 000 qm Brutto-Ausstellungsfläche neuste Produkte und Entwicklungen. Über den Messeverlauf äußern sich die internationalen Aussteller durchweg zufrieden. Besonders hervorgehoben wurden die fachliche Qualität und die Entscheidungskompetenz der Fachbesucher. Maßgeblich für den Erfolg dieser Premierenveranstaltung sei nicht zuletzt auch die erreichte Zahl der Fachbesucher: An vier Messetagen verschafften sich rund 10 000 Fachleute einen umfangreichen Überblick über die Breite des Angebotes. Der Großteil der Besucherschaft kam aus unterschiedlichen chinesischen Provinzen sowie den asiatischen Nachbarländern, darunter Japan, Korea, Malaysia und Vietnam. Auf Ausstellerseite prominent vertreten waren Firmen aus der Bundesrepublik Deutschland, Schweden, Italien, Großbritannien, Japan, Singapur sowie der Volksrepublik China. Gerade für die chinesischen Aussteller bot die Messe den Brückenschlag zu europäischen Anbietern. Einige der großen internationalen Ausstellerfirmen konnten hervorragende Geschäftsabschlüsse verzeichnen und äußerten auf Grund des ausgezeichneten Messeverlaufs bereits jetzt Beteiligungswünsche für die nächste Veranstaltung. Damit wurde die Premiere der CeMAT CHINA zum vollen Erfolg. Markt- und Rahmenbedingungen bildeten das optimale Umfeld für den Bereich Materialflusstechnik, um auch zukünftig wirtschaftliche Potenziale zu erschließen. Die Nachfrage des chinesischen Marktes sowie das Angebot der Aussteller wurden auf ideale Weise zusammengeführt. Der bevorstehende Beitritt der Volksrepublik China zur WTO wird die wirtschaftliche Entwicklung in der Volksrepublik beschleunigen. Die damit verbundene weitere Öffnung des chinesischen Wirtschaftssystems in Richtung Marktwirtschaft wird die Vorraussetzung sein, vielfältige Handelsbeziehungen zu intensivieren. Auch auf Seiten der bundesdeutschen Beteiligung, die sich auf rund 300 qm präsentierte, wurde der Verlauf der CeMAT CHINA 2000 als sehr gut bewertet. Die rasante wirtschaftliche Entwicklung sowie die schnellen Innovationszyklen des chinesischen Marktes werden als optimale Absatzchance betrachtet. Gefördert wird die von der Deutschen Messe AG Hannover und ihrer Tochtergesellschaft HANNOVER FAIRS CHINA (HFC) mit Sitz in Beijing und Shanghai veranstaltete Messe u. a. auch von der "Fachgemeinschaft Fördertechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V." (VDMA, Frankfurt a. M.) und auf chinesischer Seite von "CAMET" (China National Association of Materials & Equipment Trade). Auf Grund der günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen besteht der nahezu ungeteilte Wunsch der Ausstellerschaft, die CeMAT CHINA im Jahresrhythmus durchzuführen. Geplant ist für das Jahr 2001, die CeMAT CHINA mit der ohnehin anstehenden PTC (Power Transmission and Control) - Internationale Fachmesse für Antriebstechnik, Fluidtechnik (Hydraulik und Pneumatik), Verbrennungsmotoren und Gasturbinen - zu verbinden. Damit entsteht ein für China einmaliges industrielles Angebot, das auf Aussteller- wie Besucherseite vielfältige Synergieeffekte hervorbringen wird. Mit der CeMAT CHINA hat der Messestandort Shanghai erneut seine zunehmende Attraktivität unter Beweis gestellt. Veranstaltungsort für die CeMAT CHINA 2001 wird das SNIEC (Shanghai New International Expo Centre) sein, das in der Sonderzone Pudong neu entstehende Messegelände mit seinen 45 000 qm Ausstellungskapazität. Die nächste CeMAT CHINA findet im neuen Jahresturnus vom 13. bis 16. November 2001 statt. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ansprechpartnerin für die Redaktion: Monika Brandt Tel.: ++ 49 511/89-3 16 32 Fax: ++ 49 511/89-3 26 94 Internet: http://presse.messe.de E-Mail: monika.brandt@messe.de Ausgewählte Pressetexte im rtf-Format und Fotos finden Sie auch im Internet unter: http://presse.messe.de. Wünschen Sie darüber hinaus eine unserer Presseinformationen als Datei, senden wir Ihnen diese gern per E-Mail zu. Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: