Deutsche Messe AG Hannover

BITS will führende IT-Messe in Südamerika werden

Hannover/Porto Alegre. (ots) - Neue Messe für IT und Telekommunikation startet im Mai 2011 im stark wachsenden südamerikanischen Markt

- BMWi und BITKOM unterstützen die Messe - optimaler Einstieg für deutsche Firmen auf deutschem Gemeinschaftsstand

Ein ehrgeiziger Plan: Bis 2015 soll ganz Brasilien Zugang zu einem Breitbandanschluss haben - dieses Ziel verfolgt die Regierung mit ihrem "Nationalen Plan für Breitband-Internet (PNBL)". Bereits in diesem Jahr sollen 14 Millionen Menschen in rund 100 Städten und Gemeinden einen neuen Zugang zu leistungsfähigen Internetanschlüssen haben. Diese Anstrengungen zeigen die Dynamik der brasilianischen IT und Kommunikationsindustrie - ein Beispiel, dem auch andere südamerikanische Staaten folgen. Kein Wunder also, dass Experten nicht nur Brasilien, sondern dem gesamten lateinamerikanischen ITK-Markt bis 2016 ein jährliches Wachstum von 4,3 Prozent prognostizieren. Ab 2011 bekommt dieser dynamische Wirtschaftsraum eine eigene Messe: Die BITS (Business IT South America) findet vom 10. bis 12. Mai 2011 auf dem FIERGS Exhibition & Convention Centre von Porto Alegre statt.

Deutschen Firmen wird es leicht gemacht, über diese Messe den Einstieg in den wachsenden ITK-Markt Südamerikas zu finden. Die Veranstalterin der BITS, die Deutsche Messe Hannover gemeinsam mit ihrem Partner CIERGS (Center of Industries of Rio Grande do Sul) bietet dazu viele unterstützende Services und praktische Hilfe von A wie Anreise bis Z wie Zollbestimmungen an. Darüber hinaus wird es eine Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland geben. Zudem unterstützen das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie der Hightech-Branchenverband BITKOM e.V. die Messe.

Als CeBIT-Event wird die BITS eine Kombination aus Ausstellung und begleitenden Veranstaltungen wie Seminaren, Foren sowie Matchmaking-Initiativen und speziell auf den brasilianischen sowie die übrigen lateinamerikanischen ITK-Märkte zugeschnitten sein. Die Ausstellungsschwerpunkte der BITS umfassen ITK-Infrastruktur für Unternehmen, B2B- und lokal gestützte Kommunikationsdienstleistungen, ITK-Systeme für Banken und Finanzen sowie den öffentlichen Sektor. Das Ausstellungsgelände beherbergt zudem eine "New Business Generation Area", die als zentraler Kommunikationspunkt dient.

"Wir wollen die BITS zur führenden Veranstaltung für Business-IT und Telekommunikation in Südamerika ausbauen", blickt Dr. Andreas Gruchow, zuständig für Auslandsmessen und Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG in Hannover, zuversichtlich voraus. Die Gründe für diesen Optimismus sind die positive Resonanz wichtiger Marktführer der Branche sowie die starke lokale Unterstützung von Verbänden und Institutionen wie dem Center of Industries of the State of Rio Grande do Sul (CIERGS) und der Federation of Industries of the State of Rio Grande do Sul (FIERGS). Beide repräsentieren etwa 41 000 Unternehmen der Branche und damit rund 600 000 Mitarbeiter. Weitere starke Partner sind die IT-Industrie-Verbände SOFTEX und SOFTSUL.

Ein weiterer Vorteil ist die exzellente Lage des Veranstaltungsortes: Porto Alegre ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Sul und liegt mitten im gemeinsamen südamerikanischen Markt Mercosur. Rio Grande do Sul erwirtschaftet 20 Prozent des brasilianischen BIP in Höhe von 100 Milliarden US-Dollar (2008). Dort sind vier Technologiecluster angesiedelt - drei in Porto Alegre und eines in der Nähe von São Leopoldo, wo Unternehmen wie Altus, Dell, HP, Microsoft, SAP und Siemens mit ihren Vertretungen ansässig sind.Weitere Informationen unter www.bitsouthamerica.com .

Ansprechpartnerin für die Redaktion:


Monika Brandt
Tel.: +49 511 89-31632
E-Mail: monika.brandt@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.messe.de/presseservice .

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: