Deutsche Messe AG Hannover

Zum Abschluss der DOMOTEX HANNOVER 2009 (17. bis 20. Januar)
DOMOTEX 2009 setzt positive Signale in schwieriger Zeit

Zum Abschluss der DOMOTEX HANNOVER 2009 (17. bis 20. Januar) / DOMOTEX 2009 setzt positive Signale in schwieriger Zeit
DOMOTEX HANNOVER 2009 (17. bis 20. Januar) Die Welt der Bodenbeläge. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

Hannover (ots) -

   - Branche gibt sich zuversichtlich und setzt auf Innovation und 
     Kreativität
   - Besucheranteil aus dem Ausland weiter gestiegen
   - Fachbesucherqualität erneut ausgebaut
   - contractworld begeistert internationale Architekturszene 

Mit Zuversicht und Selbstbewusstsein gehen die Unternehmen der Teppich- und Bodenbelagsbranche in das Jahr 2009. Die DOMOTEX HANNOVER zieht nach vier Messetagen ein positives Fazit: "In einem angespannten Konjunkturumfeld konnten wir mehr Aussteller gewinnen als bei der vergleichbaren Vorveranstaltung, die Fachbesucherqualität weiter verbessern und mit innovativen Informationsforen der Branche wichtige Impulse geben", betont Stephan Kühne, Vorstand der Deutschen Messe AG. Trotz verhaltener Eingangserwartungen sprachen zahlreiche Aussteller von guten Geschäftsabschlüssen. Spürbar sei vielerorts eine "Jetzt-erst-recht-Stimmung" gewesen. Erwartungsgemäß lag die DOMOTEX 2009 mit rund 38 000 Fachbesuchern unter der Vorveranstaltung, die in einem deutlich positiveren Marktumfeld stattfand. Dennoch waren die 1 394 Aussteller nahezu durchgängig mit der Qualität der erreichten Messekontakte zufrieden. "Zahlreiche neue Chancen sind Teil einer jeden Krise. Die DOMOTEX 2009 setzte in diesen schwierigen Zeiten positive Signale und gab der Branche nachhaltige Orientierung", so Stephan Kühne.

Für den Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie zieht der Geschäftsführer Hans Joachim Schilgen folgendes Fazit: "Unsere Verbandsmitglieder kamen mit realistischen Erwartungen auf die DOMOTEX. Ausschlaggebend für die dann positive Bewertung waren die zahlreichen Kundengespräche und konkreten Geschäftsabschlüsse. Neuentwicklungen wurden mit großem Interesse aufgenommen, und auch das Thema Nachhaltigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Somit war die DOMOTEX wieder der internationale Marktplatz für Innovationen und neue Kontakte."

Dr. Ali Ipektchi, Vorsitzender der European Carpet-Importers Association (EUCA) fügt hinzu: "In guten Zeiten ist eine Messe wichtig. In schwierigen Zeiten ist sie jedoch umso wichtiger, da die Branche einen zentralen Ort braucht, um sich über die anstehenden Herausforderungen auszutauschen. Die Stimmung auf der DOMOTEX war durchaus positiv, obwohl sie von einer gewissen Unsicherheit in Hinblick auf das Jahr 2009 geprägt war."

Kühne betont die weiter gestiegene Internationalität der Aussteller und Besucher. "82 Prozent der Aussteller und 64 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland. Gerade angesichts der weltweiten wirtschaften Verunsicherung erweist sich die DOMOTEX als Wegweiser - sozusagen der Leuchtturm für die internationale Bodenbelagsbranche. Aussteller und Besucher schätzen das klare Profil als reine Fachmesse und wissen, dass in Hannover Geschäfte gemacht werden. Hier treffen Profis auf Profis."

Verbesserte Fachbesucherqualität

Mit einem Fachbesucheranteil von nahezu 100 Prozent lag die DOMOTEX 2009 exakt auf dem hohen Niveau der Vorveranstaltungen und unterstrich erneut ihren lupenreinen Fachcharakter. Die Anzahl der Besucher aus den Gruppen der Selbstständigen, Geschäftsführer und Hauptabteilungsleiter stieg noch einmal. Mit 86 Prozent lag der Anteil der Fachbesucher mit Entscheidungskompetenz bei Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen wieder erfreulich hoch.

Zwar reduzierte sich die absolute Besucherzahl, was im Wesentlichen auf das aktuelle Wirtschaftsumfeld, die restriktiven Reisebedingungen in den Unternehmen und generelle Sparzwänge zurückzuführen ist; gleichzeitig erhöhte sich jedoch der Anteil der ausländischen Gäste um fünf Prozentpunkte auf ein Rekordniveau von 64 Prozent. Zuwächse konnten insbesondere aus den osteuropäischen Ländern und vom amerikanischen Kontinent erreicht werden.

In der Branchenherkunft verzeichneten vor allem die Handwerker und Raumausstatter deutliche Steigerungen. Den Charakter der DOMOTEX als weltweite Leitmesse der Branche untermauern die genannten wichtigsten Ziele der Besucher: Hier stehen die Suche nach Produkten sowie die allgemeine Information über Neuheiten und Trends an erster Stelle. Durchgängig lobten die Besucher die hohe Internationalität und Vollständigkeit des Angebotes.

Aussteller setzen auf Innovation und Kreativität 1 394 Aussteller aus 71 Ländern zeigten die neuesten Produkte und Entwicklungen im Bereich Teppiche, textile und elastische Bodenbeläge, Laminat sowie Parkett. Dabei standen Innovationen im Fokus der Aussteller und Besucher. "Für uns ist die DOMOTEX 2009 eine sehr gute Messe gewesen. Die Produktentwicklung ist maßgeblich, wenn man als Unternehmen weiter wachsen möchte. Darauf setzen wir - und zeigen deshalb auf unserem Stand gut 60 Prozent Neuheiten", erklärt Geert Vanden Bossche, Marketing Director der Balta Group. Auch das Thema Nachhaltigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. "Auf der DOMOTEX zeigen wir unser Profil und das komplette Produktportfolio. Dazu gehört auch, dass wir umweltbewusst und umweltverträglich produzieren", so Richard J. Burkemper, Senior Vice President Mohawk International.

Sonderschauen zeigen Trends

Die DOMOTEX HANNOVER 2009 war auch in diesem Jahr der wichtigste Treffpunkt für das Boden legende Handwerk. Die aufwändigen Präsentationen und Sonderveranstaltungen waren speziell auf Parkett- und Bodenleger sowie Raumausstatter und Maler zugeschnitten. Beim Forum Handwerk berichteten renommierte Spezialisten über aktuelle Themen aus der Praxis und stellten moderne Lösungsverfahren vor. Im Fokus der Sonderveranstaltung Aktion Sicheres Handwerk standen die Themen Sicherheit und Gesundheit für Boden legende Handwerker. Beim Europäischen Team-Verlegewettbewerb traten Mannschaften aus sieben Ländern gegeneinander an, um sich in handwerklichem Geschick und Schnelligkeit beim Verlegen von Boden und Parkett zu messen. Sieger wurde das Team aus Italien.

Zahlreiche neue Sonderpräsentationen und Veranstaltungen sorgten in diesem Jahr für eine umfassende Erweiterung des Rahmenprogramms. Mit der "world of acoustic" wurde erstmals ein Informationsforum zum Thema Raumakustik ausgerichtet. In Vorträgen und Workshops diskutierten Architekten und Wissenschaftler über eine optimale Planung und Gestaltung von Raumakustik, die maßgeblich für das Wohlbefinden des Menschen in einem Raume verantwortlich ist. Praktische Simulationen und Experimente rundeten das Spektrum der zweitägigen Veranstaltung ab.

contractworld: Treffpunkt der internationalen Architekturszene Neue Akzente setzte auch das europaweit führende Architektur-Forum contractworld: So referierten neben Stararchitekten wie David Chipperfield, Matteo Thun und Mario Botta erstmals auch Fachleute aus anderen Wissensgebieten. Dazu gehörte u. a. der Vortrag der Stadtplanerin und Touristikexpertin Dr. Felizitas Romeiß-Stracke im Themenblock Hotel/Spa/Gastronomie. Zudem diskutierte Dr. Margot Käßmann, Landesbischöfin der Ev.-luth. Landeskirche Hannover, im Rahmen des Themenblocks Umnutzung/Conversion über das Für und Wider von Nutzungsänderungen sakraler Räume. 2 500 Architekten und Innenarchitekten nahmen am viertägigen Kongress teil.

Glanzpunkt der contractworld war die Verleihung der contractworld.awards. Mit insgesamt 60 000 Euro Preisgeld ist der Award der höchstdotierte Architekturpreis für Innenraumgestaltung in Europa. Die Jury bewertete die Rekordanzahl von insgesamt 570 Projekten, davon 293 aus dem Ausland. Die ersten Plätze belegten in diesem Jahr Teilnehmer aus Japan, Frankreich und Portugal.

Ein besonderes Highlight war die Präsentation des weltweit größten Nain-Teppichs (20 x 20 Meter) in Halle 17. Der im Iran handgefertigte Teppich wurde innerhalb von sechs Jahren an einem Stück geknüpft und hat rund 490 000 Knoten pro Quadratmeter. Insgesamt 2 250 Kilogramm Schurwolle, 300 Kilogramm Naturseide und 1 280 Kilogramm Baumwolle stecken in den filigranen Motiven.

Eine Idee geht um die Welt

Auf DOMOTEX-Qualität und Messe-Know-how setzen auch zahlreiche Aussteller, die gemeinsam mit der Deutschen Messe den Weg der Internationalisierung gehen. Die Messe ist in den wirtschaftlich am stärksten wachsenden Regionen der Welt vertreten und öffnet den Unternehmen der Teppich- und Bodenbelagsbranche die Türen zu diesen attraktiven Märkten.

Bereits zum elften Mal wird vom 24. bis 26. März 2009 die DOMOTEX asia/Chinafloor in Shanghai ausgerichtet. Das "Shanghai New International Expo Centre" ist Veranstaltungsort der größten internationalen Fachmesse für Bodenbeläge im asiatischen Raum. Für 2009 gehen die Veranstalter von 1 100 Ausstellern auf einer Brutto-Ausstellungsfläche von 97 750 Quadratmetern aus.

Die DOMOTEX Middle East findet nun doch vom 17. bis 19. Mai 2009 im "Dubai International Convention and Exhibition Center" statt. Ursprünglich war die Veranstaltung von 12. bis 14. Mai 2009 im "Dubai Airport Expo Centre" geplant. Es werden 290 Aussteller auf 14 000 Quadratmetern Brutto-Ausstellungsfläche erwartet, die auf der internationalen Fachmesse für Teppiche und Bodenbeläge in der Golfregion ihre Produkte und Neuheiten vorstellen.

Die nächste DOMOTEX HANNOVER findet vom 16. bis 19. Januar 2010 statt. Zeitgleich wird erstmalig eine eigenständige Fachmesse für keramische Fliesen, die fliesen/tiles 2010, auf dem Messegelände in Hannover ausgerichtet.

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Redaktion:
Onuora Ogbukagu
Tel. +49 511 89-31059
E-Mail: onuora.ogbukagu@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.domotex.de/presseservice

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: