Gauselmann Gruppe

SAT 1-Moderator gibt Gas
Kurt Lotz fährt den Spielemacher-Ferrari

Espelkamp (ots) - Bildunterschrift: Kurt Lotz (re.) Moderator des SAT.1-Frühstücksfernsehens bei der Teambesprechung mit dem Spielemacher-Team. SAT.-Moderator gibt Gas - Kurt Lotz fährt den Spielemacher-Ferrari. Moderator des SAT1-Frühstücksfernsehens gibt Gas! Der ambitionierte Hobby-Rennfahrer steuerte am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal den Spielemacher-Ferrari in der beliebten Rennserie "Ferrari Challange". Auf der schwierigen Rennstrecke in Brünn (Tschechische Republik) zeigte er bereits vielen "Profis" die Heckleuchten seines 400-PS-starken roten Spielemacher-Rennboliden. "Ich bin schon viele Rennen gefahren, aber die Ferrari-Challenge ist die Krönung", erklärt der 40jährige TV-Moderator. "Da geht für mich ein Traum in Erfüllung!" Der ausgebildete TV-Journalist und diplomierte Kommunikationswirt frönt seinem schnellen Hobby seit nunmehr drei Jahren. Auftritte beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und acht Starts in der Caterham-Challenge stehen bereits in seiner Rennfahrer-Vita. Durch die Partnerschaft mit der Gauselmann Gruppe (Kreis Minden-Lübbecke) konnte sich Lotz nun den Traum vom "eigenen Ferrari" erfüllen. In Kooperation mit dem Düsseldorfer Autohaus Becker und SAT1 präsentiert die Espelkamper Gauselmann Gruppe - Deutschland führender Hersteller von Unterhaltungsspielgeräten mit und ohne Geldgewinn-Möglichkeit - einen eigenen Rennwagen in dieser europäischen Rennserie. Erst zum zweiten Mal drehte der rote Ferrari Modena mit der Spielemacher Sonne in der beliebten Rennserie seine Runden und zeigte schon vielen etablierten Rennprofis die Rückleuchten. Im ersten Rennen am vergangenen Samstag konnte sich der Spielemacher-Pilot Kurt Lotz auf einem hervorragenden zwölften Platz behaupten. Wie ein "alter Hase" präsentierte sich Lotz am Sonntag beim zweiten Rennen der Ferrari Challange. Im "Regenrennen von Brünn" vertraute er nicht darauf, dass im Laufe des Rennens die Strecke abtrocknet und ging die 13 Runden auf Regenreifen an. Eine "goldrichtige" Entscheidung wie sich im Rennverlauf herausstellte - schließlich konnte sich Lotz um neun Plätze verbessern und verpasste mit Platz fünf nur knapp seinen ersten Treppchenplatz. Die nächsten Renntermine Vom 30. September bis 1. Oktober wird Lotz seine Runden auf dem Hockenheim-Ring drehen. Beim Heimspiel für den Wahl-Wiesbadener hofft das ganze Spielemacher-Rennteam, dass Lotz seine hervorragenden Leistungen aus Brünn bestätigen kann. Das Abschlussrennen wird dann vom 27. bis 29. Oktober auf der Ferrari Heimstrecke im italienischen Mugello stattfinden. ots Originaltext: Gauselmann Gruppe Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Robert Hess M. A., Leiter Kommunikation Tel.: 05772-49-282; Fax: -289 E-Mail: RHess@gauselmann.de Mobil: 0171-9745720 www.gauselmann.de oder com. Original-Content von: Gauselmann Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: