Gauselmann Gruppe

Paul Gauselmann, VDAI-Vorsitzender und Vorstandvorsitzender der Gauselmann AG: "IMA in der Frankenmetropole war das Branchen-Highlight"/ Branchenführer Gauselmann zufrieden

    Nürnberg/Espelkamp (ots) - "Der Wechsel von Frankfurt nach
Nürnberg war ein voller Erfolg. Wir haben uns in der Frankenmetropole
sehr wohl gefühlt und unsere Kunden offenbar auch", resümierte der
Vorsitzende des Verbandes der deutschen Automatenindustrie (VDAI),
Paul Gauselmann, am Freitag kurz vor Abschluß der dreitägigen
Automatenfachmesse IMA auf dem Nürnberger Messegelände.
    
    "Verhalten optimistisch", sieht Paul Gauselmann auch als
Unternehmer in die Branchenzukunft. "Das Interesse der Kunden an den
neuen Geräten ist sehr vielversprechend. Wir haben viele gute
Gespräche führen können und auch die Geschäftsabschlüsse sind
befriedigend", stellte der Vorstandsvorsitzende des marktführenden
Branchenunternehmens Gauselmann AG mit Sitz im ostwestfälischen
Espelkamp fest.
    
    Erst am Donnerstag konnte Gauselmann in ersten Trendmeldungen für
das vergangene Geschäftsjahr 1999 einen realen Umsatzzuwachs in
seinem Unternehmen von 5,8 Prozent auf nunmehr 1,1 Milliarden Mark
bekanntgeben. Dabei profitierte das Unternehmen insbesondere von den
gestiegenen Umsätzen von nominal 235 Millionen Mark 1998 auf 372
Millionen Mark (plus 57,9 Prozent) im Geschäftsjahr 1999. Im Inland
ging der vergleichbare operative Umsatz hingegen um 1,9 Prozent
zurück (744 Millionen Mark in 1998; 730 Millionen Mark in 1999).
    
    "Es wäre schön, wenn von dieser IMA ein positiver Impuls in die
Branche ausging und wir den Abwärtstrend endlich stoppen könnten und
über die Stagnation wieder in eine Wachstumsphase herein wachsen
würden", ist Gauselmann verhalten optimistisch. Dies setze allerdings
noch viel Engagement der Branche und positive Signale aus der Politik
voraus. "Der Markt ist da, die Unternehmen sind bereit. Das Vertrauen
in den Unterhaltungsstandort Deutschland muß wieder gestärkt werden.
Jetzt steht die Politik in der Verantwortung", spielte Gauselmann
unter anderem auf die sich in der politischen Diskussion befindlichen
Änderung der Spielverordnung an. "Wir warten auf positive Signale aus
Berlin", erklärte der VDAI-Vorsitzende.
    
ots Originaltext: Gauselmann Gruppe
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

    
Pressekontakt: Bei Rückfragen:
Robert Hess M.A., Leiter Kommunikation
Tel.: 05 772 / 49 282, Fax: -289
Email: RHess@gauselmann.de
Mobil: 0171 / 97 45 720

Weitere Informationen im Internet unter:
www.gauselmann.de / www.gauselmann.com

Original-Content von: Gauselmann Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gauselmann Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: