Softmatic AG

ots Ad hoc-Service: Softmatic AG SOFTMATIC AG ÜBERNIMMT RSW ORGA

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Norderstedt (ots Ad hoc-Service) - SOFTMATIC AG üBERNIMMT RSW ORGA Die Softmatic AG, ein führender Anbieter von Standardsoftware für die mittelständische Prozessindustrie, hat mit der RSW Orga, Mönchengladbach den deutschen Marktführer in der mittelständisch geprägten Lackbranche zu 100% übernommen. Mit ihrer bei 160 Kunden im deutschsprachigen Raum installierten Standardsoftware DIBAC, einer speziell auf die Anforderungen der Farben- und Lackindustrie abgestimmten Branchenlösung, war die RSW Orga bis dato Softmatics härtester Wettbewerber. Dabei erweitert das Softwarehaus nicht nur die Kundenbasis; die RSW Orga bringt auch ihre über 40 branchenspezialisierten Mitarbeiter ein, die im Geschäftsjahr 1999 einen Umsatz von ca. 8 Mio. DM erzielten. Der für das Jahr 2000 erwartete Umsatz der RSW Orga ist in der bislang veröffentlichen Planung der Softmatic AG, die eine Umsatzsteigerung um 125% auf rund 90 Millionen DM im laufenden Geschäftsjahr vorsieht, noch nicht enthalten. Die Finanzierung erfolgt zum Teil gegen Barmittel und zum Teil durch eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage unter Ausnutzung von Teilen des bereits bestehenden genehmigten Kapitals. Der Standort Mönchengladbach wird achter Support-Stützpunkt der Softmatic AG in Deutschland und internationales Branchen- Kompetenz-Center für die Farben- und Lackindustrie. Überdies wird der DIBAC Entwicklungsbereich zum zweiten Entwicklungszentrum neben der Norderstedter Zentrale. ZUSAMMENFüHRUNG DER PRODUKTLINIEN GEPLANT Die Branchenlösung DIBAC soll aktiv weiterbetreut und um Funktionsbausteine aus dem Softmatic-Konzern erweitert werden. Dadurch können DIBAC-Anwender ihre Standardsoftware mit Komponenten für internationales Rechnungswesen, Dokumentenarchivierung, Customer-Relationship-Management oder Electronic Business ausbauen und von Softmatics europaweiter Serviceorganisation profitieren. Der Zusammenschluss beider Unternehmen unter dem Dach des Softmatic-Konzerns trägt sowohl dem Konsolidierungstrend im ERP- Software-Markt als auch dem Konzentrationsprozess bei den Herstellern von Farben und Lacken Rechnung. Mit der Akquisition kommt die seit Juni 1999 am Neuen Markt notierte Softmatic AG ihrem erklärten Ziel näher, innerhalb der nächsten zwei Jahre europäischer Marktführer im Bereich Standard Software für die Prozessindustrie zu werden. Weitere Informationen: Kay Bommer, Tel.: +49/40/52 844 212, e- mail: kbommer@softmatic.com, www.softmatic.com Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Softmatic AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: