Pfizer Deutschland GmbH

Bestnoten für Webseite von Pfizer: modern und barrierefrei

modern und barrierefrei: www.pfizer.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13016 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Pfizer Deutschland GmbH"

Berlin (ots) - Ab sofort ist es offiziell: Die Unternehmenswebseite www.pfizer.de (https://www.pfizer.de/home.htm) von Pfizer Deutschland ist für Menschen mit Behinderung einfach zugänglich. Sie genügt den strengen Kriterien der Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV), die auch die öffentlichen Internetangebote des Bundes erfüllen.

Die Webseite von Pfizer erhielt im BITV-Test der Initiative BIK (barrierefrei informieren und kommunizieren) die Note "sehr gut" für ihre Barrierefreiheit. Ziel der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Initiative ist es, Intranet- und Internetangebote leichter zugänglich für Menschen mit Behinderung zu machen. "Auch wir als Unternehmen sehen uns in der gesellschaftlichen Verantwortung, jedem Patienten die Möglichkeit zu geben, Gesundheitsinformationen online nutzen zu können", so Jutta Klauer, Senior Manager New Media bei Pfizer Deutschland. "Wir haben unsere Webseite deshalb so gestaltet, dass sie viele serviceorientierte Inhalte bietet und von Menschen mit Behinderung nun besser wahrgenommen und verstanden werden kann." Eine große Herausforderung ist es dabei gewesen, technisch komplexe Inhalte und Elemente sowie die visuelle Identität der ursprünglichen Webseite beizubehalten - und die Funktionalität auf verschiedenen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets zu gewährleisten.

Geprüft im BITV-Test (http://www.bitvtest.de/startseite.html)

Gemeinsam mit der Online-Agentur Publicis Pixelpark hat Pfizer die Webseite pfizer.de einem mehrstufigen Prüfprozess unterzogen, gemäß den strengen Vorgaben der BITV. Diese Kriterien gelten auch für öffentliche Internetangebote des Bundes. Anschließend haben Inklusionsexperten des Instituts DIAS (Daten, Informationssysteme und Analysen im Sozialen) den Online-Auftritt in 50 Prüfschritten durchgecheckt. Das Resultat: 95,75 von 100 möglichen Punkten. Die guten Noten sind das Ergebnis umfangreicher Überarbeitungen der Webseite: Damit beispielsweise blinde Benutzer Zugang haben, können die Seiten mithilfe einer Software vorgelesen werden. Voraussetzung dafür sind unter anderem Textalternativen für Bilder oder Grafiken. Für Videos stehen Untertitel zur Verfügung. Menschen mit Sehbehinderung können wahlweise das gesamte Layout oder nur die Schrift vergrößern. Anwender, die aufgrund motorischer Einschränkungen keine Maus nutzen können, haben die Möglichkeit, die Funktionen der Webseite vollständig mit der Tastatur zu steuern. Die Webseite pfizer.de wurde mit dem sehr guten Ergebnis in die Liste 90plus (http://www.bitvtest.de/90plus/webangebote.html) aufgenommen, eine Liste mit von BIK getesteten Webangeboten, die gut bzw. sehr gut zugänglich sind.

Im Dialog mit den Patienten

"Wir setzen uns gemeinsam mit Patienten für eine patientengerechte Entwicklung digitaler Lösungen im Gesundheitswesen ein", sagt Christina Claussen, Director Patient Relations bei Pfizer Deutschland. "Der niedrigschwellige Zugang zu unseren Webseiten ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Als Unternehmen haben wir uns freiwillig zu Barrierefreiheit verpflichtet." Um den Zugang zu Informationen und Mitbestimmung im Gesundheitswesen weiter zu verbessern, diskutieren Vertreter des Unternehmens am 16. und 17. Juni 2016 in Berlin auf dem Pfizer-Patienten-Dialog gemeinsam rund um das Thema Bürgerbeteiligung und Patientenrechte.

Pfizer - Gemeinsam für eine gesündere Welt

Wenn Menschen krank werden, können sich viele Dinge für sie verändern - ein oft schwieriger Weg beginnt. Mehr als 10.000 Forscher und etwa 80.000 Mitarbeiter arbeiten bei Pfizer daran, Menschen auf diesem Weg zu unterstützen. Sie entwickeln und vertreiben innovative Medikamente und Impfstoffe sowie einige der weltweit bekanntesten rezeptfreien Produkte.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in New York erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Gesamtumsatz von 49,6 Milliarden US-Dollar. In Deutschland beschäftigt Pfizer derzeit mehr als 2.000 Mitarbeiter an drei Standorten: Berlin, Freiburg und Karlsruhe.

Über Publicis Pixelpark (http://www.publicispixelpark.de)

Publicis Pixelpark ist eine Marke der Pixelpark AG und entwickelt an den Standorten Barcelona, Berlin, Bielefeld, Erlangen, Frankfurt, Hamburg, Köln und München kreative und wertsteigernde Kommunikations- und E-Business-Lösungen. Rund 900 Kommunikations- und Digitalexperten sind stolz darauf, für namhafte nationale und internationale Kunden der verschiedensten Branchen und Segmente zu arbeiten.

Über DIAS (http://www.dias.de/)

Die DIAS GmbH - kurz für Daten, Informationssysteme und Analysen im Sozialen - forscht in den Arbeitsschwerpunkten Barrierefreiheit und Inklusion und bietet Dienstleistungen an. In Projekten mit öffentlicher Förderung werden Prüfverfahren und Unterstützungsangebote zum Aufbau einer barrierefreien Arbeitswelt entwickelt. Es werden Kommunikationstechnik, Webangebote oder Gebäude auf ihre Gebrauchstauglichkeit und Zugänglichkeit für behinderte Menschen getestet und anbieterneutrale Informationsportale aufgebaut. Auftraggeber sind z.B. Bundesministerien, die Europäische Union oder Verbraucherschutzorganisationen.

Über BIK (http://www.bik-fuer-alle.de/)

BIK - barrierefrei informieren und kommunizieren ist eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Projektreihe, um Intranet- und Internetangebote besser zugänglich zu machen und damit die Arbeitsplatzchancen behinderter Menschen zu verbessern. Im Rahmen der Projektreihe wurde der BITV-Test entwickelt. Derzeit erarbeitet das aktuelle Projekt BIK für alle ein Prüfverfahren auf Basis der internationalen Richtlinien für barrierefreie Webinhalte WCAG 2.0 (http://bik-fuer-alle.de/wcag-test.html), das den BITV-Test ergänzt. Verantwortlich für den BITV-Test und dessen Weiterentwicklung ist die DIAS GmbH, Hamburg.

Über den BITV-Test (http://www.bitvtest.de/)

Der BITV-Test ist ein Prüfverfahren für die umfassende und zuverlässige Prüfung der Barrierefreiheit von informationsorientierten Webangeboten. Grundlage für den BITV-Test ist die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV). Der Test umfasst insgesamt 50 Prüfschritte. Zu jedem Prüfschritt gibt es ausführliche Erläuterungen, die sagen, was genau geprüft wird, warum das wichtig ist und wie in der Prüfung vorzugehen ist.

Pressekontakt:

Pfizer Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Thomas Biegi
Linkstraße 10, D-10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 - 55 00 55 - 51088
E-Mail: presse@pfizer.com
Internet: www.pfizer.de
Twitter: www.twitter.com/pfizer_de

Original-Content von: Pfizer Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Pfizer Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: