WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG

ots Ad hoc-Service: WCM Bet. und Grundbes. Aufsichtsrat billigt Jahresabschluss WCM will Ergebnis in 2001 auf 400 Mio. Euro steigern

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

    Hamburg (ots Ad hoc-Service) -      
    
    -Festlegung der Tagesordnung für die Hauptversammlung
    -Verabschiedung von Corperate Governance-Grundsätzen

    Der Aufsichtsrat der WCM hat in seiner Sitzung vom 4. April 2001 den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss sowie den Jahresabschluss für den WCM- Konzern festgestellt und gebilligt. Damit wird das bereits bekannt gegebene Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des WCM-Konzerns mit 153 Mio. Euro und der Konzernbilanzgewinn mit 178 Mio. Euro bestätigt.

    WCM erwartet Rekordergebnis In der gestrigen Sitzung legte der Vorstand dem Aufsichtsrat der Gesellschaft die Planung für das laufende Geschäftsjahr 2001 vor. Der Vorstand rechnet mit einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im WCM-Konzern für 2001 in Höhe von 400 Mio. Euro, also einem Ergebniszuwachs von über 250 Prozent.

    Roland Flach, Vorstandsmitglied der WCM: In den vergangenen Jahren haben wir immer unser Planungsergebnis erreicht. Das wollen wir auch weiter so halten. Wir haben uns ein realisierbares Ziel gesetzt.

    Tagesordnung für die Hauptversammlung festgelegt Die Tagesordnung für die Hauptversammlung am 6. Juni 2001 in Frankfurt am Main wurde vom Aufsichtsrat verabschiedet. Wesentliche Punkte sind:

    1.Ausgabe von Gratisaktien In der Hauptversammlung wird die steuerfreie Ausgabe von Gratisaktien an alle Aktionäre im Verhältnis 3:1 statt der Zahlung einer Dividende, die voll zu versteuern wäre, vorgeschlagen. Die Ausgabe von Gratisaktien ist erstmalig für WCM und wird aus Gewinnrücklagen, die die Gesellschaft im letzten Jahr steuerfrei thesaurieren konnte, erfolgen. WCM sieht vor, ihre Aktionäre durch Ausgabe weiterer Gratisaktien an den Ergebnissen der zukünftigen Geschäftsjahre zu beteiligen. Mit dieser Ausschüttungspolitik bietet WCM den Aktionären eine steueroptimierte Beteiligung am Unternehmenserfolg.

    2.Wahl eines erweiterten Aufsichtsrats Der gesamte WCM-Aufsichtsrat wird in diesem Jahr neu gewählt und auch wesentlich erweitert werden. Der bisher dreiköpfige Aufsichtsrat wird künftig 12 Mitglieder haben. Mit Bildung des neuen Aufsichtsrats wird die Mitbestimmung nach dem Mitbestimmungsgesetz von 1976 praktiziert. Neben den zukünftigen sechs Vertretern der Kapitaleigner werden auch sechs Vertreter der Mitarbeiter bzw. der Gewerkschaften im Aufsichtsrat der WCM ver-treten sein.

    3.Genehmigung einer Wandelschuldverschreibung Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung weiterhin vor, den Vorstand zur Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung zu ermächtigen. Die Wandelschuldverschreibung soll in Höhe von bis zu 500 Mio. Euro ausgegeben werden können und hat eine Laufzeit von längstens 10 Jahren. Die Wandelschuldverschreibung soll noch im Laufe des Jahres 2001 begeben werden.

    WCM verabschiedet Corperate Governance-Grundsätze Der Aufsichtsrat und der Vorstand der WCM haben in der gestrigen Sitzung Leitlinien für die Leitung und Überwachung der WCM und deren Konzerngesellschaften gemäß den Richtlinien des German Code of Corporate Governance verabschiedet. Die Grundlage für die Leitlinien bilden die bestehenden gesetzlichen Regelungen aus dem Aktien- und Wertpapierhandelsge- setz.

       Der Vorstand

    Ansprechpartner: Frau Maren Moisl Telefon: 069 / 900 26 510

       Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: