Beta Systems Software AG

Beta Systems Software AG gibt Ergebnisse für das dritte Quartal 2001 bekannt

    Berlin (ots) - Die Beta Systems Software AG, Berlin, ein führender
Anbieter von hochleistungsfähigen und intelligenten Lösungen für die
Verwaltung von Massendaten, gibt Ergebnisse für das dritte Quartal
zum 30. September 2001 bekannt.
    
    Finanzielle Eckdaten Drittes Quartal 2001
    
    * Umsatzerlöse steigen um 18,5% auf 10,4 Millionen EURO (Vorjahr:
        8,7 Millionen EURO)
    
    * Operativer Verlust um 50% auf 772,000 EURO reduziert (Vorjahr:
        1,5 Millionen EURO)
    
    * Einmalige Aufwendungen in Höhe von 1,3 Millionen EURO
        beeinflussen das Quartalsergebnis: Wertberichtigungen für
        mögliche Verluste aus Finanzanlagen, Restrukturierungskosten und

        durch Wechselkursschwankungen hervorgerufene Aufwendungen
    
    * Vorsteuerverlust inklusive einmaliger Aufwendungen in Höhe von
        1,4 Millionen EURO
    
    * Nettoverlust in Höhe von 1,6 Millionen EURO (0,40 pro Aktie)
    
    * Liquiditätsposition in Höhe von 13,7 Millionen EURO
    
    
    Finanzielle Eckdaten Neun Monate 2001
    
    * Umsatzerlöse steigen um 12,6% auf 29,4 Millionen EURO (Vorjahr:
        26,1 Millionen EURO)
    
    * Einmalige Aufwendungen in Höhe von 5,9 Millionen EURO
        beeinflussen Ergebnisse
    
    * Vorsteuerverlust inklusive einmaliger Aufwendungen in Höhe von
        7,4 Millionen EURO
        (Vorjahr: 3,8 Millionen EURO)
    
    
    Operative Ereignisse
    
    * "Acht Punkte"-Turnaround-Programm etabliert
    
    * Beta Systems profitiert von Konsolidierung der Rechenzentren:
        Großauftrag von Wüstenrot und Württembergische AG bestätigt
        Wettbewerbsvorteile der Beta-Systems-Lösungen für Rechenzentren
    
    * Vididoc-Präsentation auf der DMS Expo 2001: Finanzdienstleister
        im Fokus
    
    * Erfolg des Vididoc-Marketing- und Vertriebsprogramms: VR
        Kreditwerk Hamburg-Schwäbisch Hall AG integriert gesamte
        Vididoc-Suite
    
    * Europäisches Marketing- und Vertriebsprogramm für Enterprise
        Class Storage Management Lösungen: Tantia präsentiert
        Storage-Lösungen als HP-Partner auf der Systems 2001
    
    Kommentar des Vorstands
    
    Karl-Joachim Veigel, Vorstandsvorsitzender von Beta Systems,
führte hierzu aus: "Diese Ergebnisse spiegeln den stetigen
Fortschritt und die anhaltenden Verbesserungen in unserem Unternehmen
wider. Als eines der wenigen Unternehmen im europäischen IT-Sektor
waren wir in der Lage, unsere Umsätze zu steigern. Insbesondere die
Steigerung der Lizenzumsätze um über 30% und das Wachstum von 15% bei
den wiederkehrenden Wartungserlösen bewegten sich im Rahmen unserer
Erwartungen. Dies unterstreicht, dass wir mit der Umsetzung unseres
Turnaround im Zeitplan liegen. Wir konnten den operativen Verlust im
dritten Quartal 2001 um fast die Hälfte reduzieren und auf 772.000
EURO beschränken. Wie bereits erwähnt, befinden wir uns noch in der
Anfangsphase dieses Prozesses und mussten auch im abgelaufenen
Quartal eine Reihe einmaliger Aufwendungen in Kauf nehmen. Diese
Maßnahmen waren unter anderem notwendig, um das Unternehmen zu
restrukturieren und gegenwärtige Marktentwicklungen und Risiken in
unseren Bilanzen zu berücksichtigen."
    
    Herr Veigel erklärte weiter: "Wir haben uns im dritten Quartal gut
entwickelt trotz des rauhen Geschäftsklimas und insbesondere entgegen
der Nachfrageschwäche im IT-Sektor. Unter Berücksichtigung der
wachsenden Unsicherheit in der Wirtschaft aufgrund der jüngsten
Ereignisse ist ein Ausblick auf das vierte Quartal 2001 weiterhin nur
bedingt möglich. Auch Beta Systems hat bereits erste Auswirkungen in
Form einer Verlängerung der Kaufentscheidungszyklen beim Kunden und
einigen wenigen Auftragsverzögerungen im dritten Quartal zu spüren
bekommen. Im Moment sind wir allerdings nicht in der Lage, die
Auswirkungen auf die Unternehmensleistung im Gesamtgeschäftsjahr 2001
zu quantifizieren. Unter diesen Umständen haben wir die Umsetzung
unserer Turnaround-Maßnahmen weiter intensiviert. Die positiven
Ergebnisse des vierten Quartals 2000 und besten in der Geschichte von
Beta Systems werden jedoch schwerer zu erreichen sein."
    
    "Auf der anderen Seite hat sich unser Kerngeschäftsfeld Data
Center Management - mit einem guten Umsatzwachstum von über 25% im
dritten Quartal und solider Rentabilität - erneut als stabiles
Rückgrat unserer Expansionsbestrebungen in neue Geschäftsfelder
bewährt. Im Rahmen der Konsolidierung von Rechenzentren spielen wir
eine wichtige Rolle und sind weiterhin der Hauptansprechpartner für
Kunden in diesem Umfeld. Die Einsparung von Kosten hat oberste
Priorität für unsere Kunden und ist unser Verkaufsargument Nummer
eins, immer dann wenn die Entscheidung für ein Beta-Systems- und
gegen ein Wettbewerbsprodukt getroffen wird. In der Geschäftseinheit
Document Management haben wir im dritten Quartal einen Meilenstein
erreicht: Das erste Mal hat ein großer Kunde die gesamte
Vididoc-Product-Suite lizenziert. Das Storage Management gewinnt
zunehmend an Bedeutung und wir erwarten ein Umsatzwachstum, sobald
die IT-Nachfrage in Nordamerika auf ein normales Niveau zurückkehrt."
    
    Herr Veigel führte abschließend aus: " Wir sind sicher, dass Beta
Systems die richtigen Entscheidungen und Maßnahmen getroffen hat und
noch treffen wird, um die gegenwärtigen und zukünftigen
Marktbedingungen und geschäftlichen Herausforderungen zu meistern."
    
    Telefonkonferenz

    Die Ergebnisse des dritten Quartals 2001 werden am 12. November
2001 im Rahmen einer Telefonkonferenz von der Geschäftsleitung
erläutert. Diese findet um 10.00 Uhr unter der
    
    Telefonnummer +49 (0)6074 8643
    (Zugangscode: "Beta Systems")
    
    statt. Nach Beendigung steht für 24 Stunden eine Bandaufnahme der
Telefonkonferenz unter der Telefonnummer +49 (0)6074 864555 zur
Verfügung.
    
    Der vollständige Quartalsbericht wurde unter www.betasystems.com
veröffentlicht.
    
    Ende der Mitteilung
    
    Beta Systems Software AG, Berlin, Deutschland
    
    Die Beta Systems Software AG (Neuer Markt: BSS) ist ein führender
Anbieter von hochleistungsfähigen und intelligenten Lösungen für die
Verwaltung von Massendaten. Beta Systems liefert Software, welche es
Unternehmen ermöglicht, ihre Prozesse im Rahmen der Datensicherung,
des Dokumentenmanagement und des Betriebs von Rechenzentren einfacher
und effizienter zu gestalten. Das Unternehmen ist spezialisiert auf
die Automatisierung und Optimierung großvolumiger
Datenverarbeitungsprozesse seiner Kunden und konzentriert sich dabei
auf kostenminimierende und intelligente Handhabung, Speicherung und
Verteilung von Informationen und Dokumenten. Beta Systems' Kunden
sind typischerweise große Organisationen und Unternehmen aus dem
Industrie-, Finanz-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-,
Dienstleistungs- und öffentlichen Bereich, deren Datenverarbeitung
bisher einen hohen Aufwand an Zeit, Geld und weiteren Ressourcen
erforderte. Die von Beta Systems entwickelten Lösungen sind offen in
ihrer Architektur und erzeugen eine Informations-Infrastruktur,
welche die bisherige Komplexität des Informationsmanagements
erheblich reduziert. Die Produkte von Beta Systems werden weltweit
über eigene Tochtergesellschaften sowie Partnerunternehmen
vertrieben. Das Unternehmen ist seit 1997 börsennotiert und hat 322
Mitarbeiter weltweit (Stand September 2001). Weitere Informationen
finden Sie auf der Homepage des Unternehmens unter
www.betasystems.com
    
    
ots Originaltext: Beta Systems Software AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner:

Investor Relations
Arne Baßler
Beta Systems Software AG
Tel.: (030) 726 118 -170
Fax:  (030) 726 118 - 881
e-mail: arne.bassler@betasystems.com

Public Relations
Stefanie Katrin Fehse
Beta Systems Software AG
Tel.: (030) 726 118 - 674
Fax: (030) 726 118 - 850
e-mail: stefanie.fehse@betasystems.com

Ausgenommen der historischen Angaben enthält diese Mitteilung
Aussagen über die Zukunft im Sinne der "Safe Harbor"-Bedingungen des
US Private Securities Litigation Reform Act von 1995, welche mit
Risiken und Unsicherheiten behaftet sein können. Tatsächliche
Ergebnisse können sich durch eine Reihe von Faktoren stark davon
unterscheiden. Diese Faktoren beinhalten, ohne Anspruch auf
Vollständigkeit, Risiken bezüglich der Entwicklung von Produkten und
Technologien, der Einführung neuer Produkte, der anhaltenden
Produktnachfrage, der Wirkung von Konkurrenzprodukten und -preisen,
veränderten ökonomischen Rahmenbedingungen im In- und Ausland, sowie
der rechtzeitigen Fertigstellung und Lieferung von Produkten durch
strategische Partnerunternehmen. Nähere Angaben hierzu finden sich im
Geschäftsbericht des Unternehmens und anderen Veröffentlichungen im
Rahmen der Publikationspflichten bei den Börsenaufsichtsbehörden.

Alle in dieser Mitteilung verwendeten Unternehmens-, Produkt- und
Dienstleistungs-Markennamen bzw. -Logos sind Eigentum der
entsprechenden Unternehmen.

Original-Content von: Beta Systems Software AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Beta Systems Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: