Beta Systems Software AG

Beta Systems steigert Umsätze nach neun Monaten 2008 erneut und erzielt Ergebnisplus

- Beta Systems erzielt nach neun Monaten 2008 eine EBIT-Steigerung von 13,9% sowie eine Erhöhung des Betriebsergebnisses vor Abschreibungen (EBITDA) um 10,3% - Vorsteuerergebnis (EBT) verbessert sich signifikant von € 0,3 Mio. auf € 1,1 Mio. nach neun Monaten 2008 - Lizenzumsätze erhöhen sich nach neun Monaten 2008 um 3,9% - Gesamtumsatz liegt im dritten Quartal und nach neun Monaten 2008 leicht über Vorjahresniveau - Signifikante Erhöhung des Cashflow von € 0,5 Mio. auf € 8,4 Mio. nach neun Monaten 2008 - Prognosen für das Gesamtjahr bestätigt

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Börse

Berlin (euro adhoc) - Berlin, 30. Oktober 2008 - Nach einem erfreulichen ersten Halbjahr 2008 erzielte die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) nach neun Monaten 2008 im dritten Quartal in Folge verbesserte Ergebnisse bei leicht erhöhten Umsätzen. So stieg das Betriebsergebnis (EBIT) trotz des sich eintrübenden Marktumfelds und des traditionell schwächeren dritten Quartals um 13,9% auf EUR 0,8 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 0,7 Mio.) und das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) stieg um 10,3% auf EUR 3,7 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 3,4 Mio.). Insbesondere erhöhte sich das Ergebnis vor Ertragssteuern auf EUR 1,1 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 0,3 Mio.). Deutlich positiv war mit EUR 0,7 Mio. auch das Ergebnis der Geschäftsperiode (Q1-Q3/2007: EUR 0,3 Mio.).

Nach neun Monaten 2008 steigerte die Beta Systems Software AG den Lizenzumsatz um 3,9% auf EUR 17,2 Mio. Im dritten Quartal ging der Lizenzumsatz um EUR 0,8 Mio. auf EUR 4,4 Mio. zurück. Dabei erhöhte sich im gleichen Zeitraum der Gesamtumsatz um 1,2% auf EUR 19,6 Mio. (Q3/2007: EUR 19,4 Mio.) sowie nach neun Monaten 2008 um 1,5% auf EUR 62,1 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 61,2 Mio.). Die Umsätze mit Services lagen im dritten Quartal 2008 mit EUR 3,1 Mio. (Q3/2007: EUR 3,2 Mio.) ebenso wie die Wartungserlöse mit EUR 10,2 Mio. (Q3/2007: EUR 10,2 Mio.) auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Der Umsatz mit Scanner-Hardware, der im Rahmen von Neusystemgeschäft als Teil von kundenindividuellen Gesamtlösungen aus Hard- und Software realisiert wurde, stieg nach neun Monaten 2008 auf EUR 5,0 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 2,4 Mio.). Sehr erfreulich war zudem die deutliche Erhöhung des Cashflows aus betrieblicher Geschäftstätigkeit, der analog zur verbesserten Kostensituation und Ergebnissituation um EUR 7,9 Mio. auf EUR 8,4 Mio. stieg (Q1-Q3/2007: EUR 0,5 Mio.).

Finanzielle Eckdaten neun Monate 2008 auf einen Blick - Betriebsergebnis (EBIT) erhöht sich um 13,9% auf EUR 0,8 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 0,7 Mio.), Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) um 10,3% auf EUR 3,7 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 3,4 Mio.) und Vorsteuerergebnis (EBT) auf EUR 1,1 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 0,3 Mio.) - Lizenzumsätze steigen um 3,9% auf EUR 17,2 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 16,5 Mio.) - Gesamtumsatz erhöht sich um 1,5% auf EUR 62,1 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 61,2 Mio.) - Servicesumsätze liegen bei EUR 10,0 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 10,8 Mio.) - Wartungsumsätze sinken erwartungsgemäß auf EUR 29,9 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 31,5 Mio.) aufgrund des Konzentrationsprozesses bei Banken und Rechenzentren - Hardwareumsätze im Rahmen von Neusystemgeschäft als Teil von kundenindividuellen Gesamtlösungen aus Hard- und Software steigen von EUR 2,4 Mio. auf EUR 5,0 Mio. - Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit steigt signifikant auf EUR 8,4 Mio. (Q1-Q3/2007: EUR 0,5 Mio.)

Finanzielle Eckdaten Q3/2008 auf einen Blick - Betriebsergebnis (EBIT) beträgt EUR 0,2 Mio. (Q3/2007: EUR 0,3 Mio.) - Lizenzumsätze liegen bei EUR 4,4 Mio. (Q3/2007: EUR 5,2 Mio.) - Gesamtumsatz steigt um 1,2% auf EUR 19,6 Mio. (Q3/2007: EUR 19,4 Mio.) - Servicesumsatz liegt bei EUR 3,1 Mio. (Q3/2007: EUR 3,2 Mio.) - Wartungsumsätze liegen konstant bei EUR 10,2 Mio. (Q3/2007: EUR 10,2 Mio.) - Hardwareumsätze steigen von EUR 0,7 Mio auf EUR 1,8 Mio.

Kommentar des Vorstands Kamyar Niroumand, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG, erklärt: "Nach einem erfolgreichen ersten Halbjahr 2008 haben wir trotz der weltweit angespannten Situation an den Kapital- und Finanzmärkten erneut Umsatz und Ergebnis verbessern können. Erste Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf unsere Kundenstruktur konnten wir in den letzten Wochen zwar bereits spüren, jedoch bleibt zum heutigen Zeitpunkt eine Aussage über zukünftige Auswirkungen weiter schwierig. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es bei unseren Kunden, die größtenteils aus dem Bereich Banken und Versicherungen kommen, zukünftig zu Verzögerungen oder Verschiebungen in der Auftragsvergabe kommen kann. Auf der anderen Seite erhöhen gerade Krisensituationen wie diese die Nachfrage nach IT-Lösungen zur Einhaltung von Compliance-Regularien oder zur effizienten Unterstützung bei Unternehmenszusammenschlüssen. Diese Softwareprodukte und -lösungen sind ein fester Bestandteil des Produktportfolios von Beta Systems und daher kann die Krise auch eine Chance für Beta Systems sein."

Gernot Sagl, Finanzvorstand der Beta Systems Software AG, ergänzt: "Verbesserte Ergebnisse trotz der weltweit angespannten Situation an den Finanzmärkten zu erzielen, gelang uns nicht zuletzt durch ein weiterhin konsequentes Kostenmanagement. Der signifikante Anstieg des Cashflow zog zudem eine Rückführung von Finanzverbindlichkeiten in hohem Maße nach sich, so dass sich die Finanzlage des Unternehmens erneut deutlich verbessert hat."

Ausblick für Geschäftsjahr 2008 Zwar ist zum heutigen Zeitpunkt eine Aussage über zukünftige Auswirkungen der Finanzkrise schwierig, dennoch geht der Vorstand derzeit weiterhin von einer gegenüber dem Geschäftsjahr 2007 verbesserten Ergebnissituation aus. Bei leichtem Umsatzwachstum plant er eine EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich sowie eine zweistellige EBITDA-Marge. Voraussetzung hierfür ist die Profitabilität aller drei Geschäftsbereiche. Der Vorstand geht weiterhin davon aus, die nachhaltige Ergebnisverbesserung durch die Konzentration auf das Geschäft mit Softwarelizenzen und Services, den Ausbau der Kundenbeziehungen, vor allem in den Branchen Finanzdienstleistungen und Industrie den Ausbau des globalen Partnergeschäfts und die weitere Umsetzung der Produkt- und Vertriebsstrategie Beta 4Agility zu erreichen.

Der vollständige Bericht zum dritten Quartal und den ersten neun Monaten 2008 wird am 4. November 2008 veröffentlicht.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG - Agility Integrated Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS, ISIN DE0005224406) entwickelt hochwertige Softwareprodukte und -lösungen für die sichere und effiziente Verarbeitung großer Datenmengen. Kerngeschäftsfelder von Beta Systems sind Dokumentenverarbeitung und IT-Benutzermanagement, Datenverarbeitung in Rechenzentren sowie Compliance-Lösungen. Zudem erhalten Großunternehmen mit der Beta 4Agility Suite neue Integrationsprodukte für mehr Agilität in der IT und in Geschäftsprozessen. Diese vereinfachen die Automatisierung der Daten- und Dokumentenverarbeitung und erhöhen die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der IT.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist in den Kompetenz-Centern Augsburg, Köln und Calgary sowie international mit 18 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Zu den weltweit mehr als 1.300 Kunden mit über 3.000 laufenden Installationen zählen Großunternehmen aus den Bereichen Financial Services, Industrie und IT-Dienstleistungen in Deutschland, Europa und den USA.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind unter www.betasystems.de zu finden.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Kontaktinformationen
Unternehmenskontakt:
Beta Systems Software AG
Stefanie Frey
Tel.: +49 (0)30 726 118-171
Fax: +49 (0)30 726 118-800
E-Mail: stefanie.frey@betasystems.com

Agenturkontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Alexandra Osmani, Alexandra Janetzko
Tel.: +49 (0)89 99 38 87-0
Fax: +49 (0)89 930 24 45
E-Mail: alexandra_osmani@hbi.de; Alexandra_Janetzko@hbi.de

Branche: Software
ISIN: DE0005224406
WKN: 522440
Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse Hannover / Freiverkehr
Original-Content von: Beta Systems Software AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: