Beta Systems Software AG

Beta Systems überzeugt mit Vertriebserfolgen und Ergebnisplus im ersten Halbjahr 2008

- Beta Systems erzielt trotz schwierigerem Marktumfeld herausragende vertriebliche Erfolge in allen Geschäftsbereichen - Umsätze mit Softwarelizenzen steigen im zweiten Quartal 2008 signifikant um 42,8% (nach sechs Monaten 2008 um 12,6%) - Gesamtumsatz steigt im zweiten Quartal 2008 um 7,7% - Betriebsergebnis (EBIT), Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) und Vorsteuerergebnis (EBT) verbessern sich deutlich - Wachstumsprognosen für das Gesamtjahr bestätigt

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Börse

Berlin (euro adhoc) - Berlin, 31. Juli 2008 - Nach einem gelungenen Startquartal 2008 erzielte die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) auch nach sechs Monaten deutlich verbesserte Umsätze und Ergebnisse. So verzeichnete sie in allen drei Geschäftsbereichen große vertriebliche Erfolge und steigerte hierdurch den margenstarken Umsatz mit Softwarelizenzen im zweiten Quartal 2008 um 42,8% bzw. nach sechs Monaten 2008 um 12,6%. Vor allem Kunden aus den Bereichen Banken und Versicherungen gewann der Berliner Softwareanbieter hierbei. Dies ist aus Sicht des Unternehmens ein sehr erfreulicher Trend, da die vertrieblichen Erfolge insbesondere vor dem Hintergrund der konjunkturellen Abkühlung im Zuge der weltweit anhaltenden Krise an den internationalen Kapital- und Finanzmärkten erzielt wurden.

Zu den wichtigen betrieblichen Erfolgen gehörte der Abschluss eines Vertrags mit einem der größten europäischen IT-Dienstleister, der nunmehr europaweit Produkte aus Beta Systems´ DCI Portfolio einsetzen wird. Im Geschäftsfeld IdM wurden Verträge mit einer der weltgrößten Fluggesellschaften und einer der größten europäischen Banken verlängert, wodurch die langjährige Kundenbindung weiter vertieft und die bestehende Installationsbasis bei den jeweiligen Kunden gestärkt werden konnte. Im Bereich ECM erfolgte der Abschluss eines langjährigen und großvolumigen Vertrags mit einem der wichtigsten deutschen Banken-Dienstleister für den Zahlungsverkehr. Dieser Vertrag im Bereich ECM ist zugleich der größte Einzelvertrag in der Unternehmens-geschichte, der bisher abgeschlossen wurde. Mit einem Gesamtvolumen von mehreren Millionen Euro erhöht er den Auftragsbestand signifikant und bildet eine wichtige Basis für die Erreichung der weiteren Ziele des Geschäftsjahrs 2008. Auch erste Vertragsabschlüsse mit den neuen Agilizer-Produktlösungen (u.a. zur automatisierten Überwachung der Compliance in Großunternehmen) unterstützen das Erreichen der Jahresziele.

Der Gesamtumsatz erhöhte sich nach sechs Monaten 2008 leicht auf EUR 42,5 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 41,9 Mio.). Die Umsätze im Servicesbereich betrugen im gleichen Zeitraum EUR 6,9 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 7,6 Mio.) und die Wartungseinnahmen lagen bei EUR 19,7 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 21,3 Mio.). Der Umsatz mit Scanner-Hardware stieg auf EUR 3,2 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 1,7 Mio.). Beta Systems konzentriert sich nach wie vor auf das Geschäft mit Softwarelizenzen und Services, realisiert jedoch weiterhin profitablen Hardwareumsatz mit Scannern im Rahmen von Neusystemgeschäft als Teil von kundenindivduellen Gesamtlösungen aus Hard- und Software (vor allem im Bankenbereich).

Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich nach sechs Monaten auf EUR 0,6 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 0,4 Mio.) und das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) auf EUR 2,6 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 2,2 Mio.). Besonders erfreulich war das Ergebnis vor Ertragssteuern, das auf EUR 0,8 Mio. stieg (Q1-Q2/2007: EUR 0,1 Mio.) Auch das Ergebnis der Geschäftsperiode war mit EUR 0,3 Mio. deutlich positiv (Q1-Q2/2007: EUR 0,0 Mio.). Die Umsatzkosten verringerten sich nach sechs Monaten um 8,1% von EUR 20,3 Mio. auf EUR 18,7 Mio. und der Bruttogewinn stieg demzufolge um 10,7% von EUR 21,6 Mio. auf EUR 23,9 Mio. Der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit stieg analog zur verbesserten Kostensituation und Ergebnissituation um 38,3% auf EUR 7,3 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 5,3 Mio).

Finanzielle Eckdaten sechs Monate 2008 auf einen Blick - Softwarelizenzumsatz steigt um 12,6% signifikant auf EUR 12,8 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 11,3 Mio.) - Gesamtumsatz erhöht sich um 1,6% und liegt bei EUR 42,5 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 41,9 Mio.) - Betriebsergebnis (EBIT) verbessert sich auf EUR 0,6 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 0,4 Mio.), Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) auf EUR 2,6 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 2,2 Mio.) und Vorsteuerergebnis (EBT) auf EUR 0,8 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 0,1 Mio.) - Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit erhöht sich um 38,3% auf EUR 7,3 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 5,3 Mio.) - Wartungsumsätze sinken erwartungsgemäß auf EUR 19,7 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 21,3 Mio.) aufgrund des Rückgangs der margenschwachen Hardware-Wartungsverträge - Servicesumsätze betragen EUR 6,9 Mio. (Q1-Q2/2007: EUR 7,6 Mio.)

Finanzielle Eckdaten Q2/2008 auf einen Blick - Softwarelizenzumsatz erhöht sich signifikant um 42,8% auf EUR 7,7 Mio. (Q2/2007: EUR 5,4 Mio.) - Gesamtumsatz steigt um 7,7% auf EUR 22,5 Mio. (Q2/2007: EUR 20,9 Mio.) - Betriebsergebnis (EBIT) verbessert sich leicht auf EUR 1,2 Mio. (Q2/2007: EUR 1,1 Mio.) - Wartungsumsätze sinken erwartungsgemäß auf EUR 9,6 Mio. (Q2/2007: EUR 11,0 Mio.) aufgrund des Rückgangs der margenschwachen Hardware-Wartungsverträge - Servicesumsätze betragen EUR 3,9 Mio. (Q2/2007: EUR 4,0 Mio.)

Kommentar des Vorstands Kamyar Niroumand, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG, erklärt: "Nach einem guten Start in das Geschäftsjahr 2008 haben wir, trotz der weltweit angespannten Lage des Finanzsektors, in allen drei Geschäftsbereichen wichtige vertriebliche Erfolge erzielt, die mit Blick auf die gegenwärtige konjunkturelle Abkühlung umso höher zu bewerten sind. Besonders freue ich mich über die ersten Vertragsabschlüsse mit den neuen Agilizer-Produkten, die wir nur wenige Monate nach Vorstellung der neuen Lösungen im Markt verzeichnen können. Mit diesen herausragenden vertrieblichen Erfolgen sowie dem margenstarken Geschäft mit Softwarelizenzen sind wir der Überzeugung, weiterhin auf dem richtigen Weg zu sein, um unsere ehrgeizigen geschäftlichen Ziele in Bezug auf die EBIT-Marge und das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2008 zu erreichen und bekräftigen hiermit unseren positiven Jahresausblick." Gernot Sagl, Finanzvorstand der der Beta Systems Software AG, ergänzt: "Die vertrieblichen Erfolge des ersten Halbjahres 2008 wirken sich auch äußerst positiv auf der Ergebnisseite aus. Es ist nicht selbstverständlich, als IT-Softwareunternehmen zwei Jahre in Folge bereits zum Halbjahr profitabel zu sein, aber Beta Systems hat dies geschafft. Durch unsere äußerst solide Finanzlage und unser positives Zinsergebnis konnten wir das Vorsteuerergebnis auf fast EUR 1 Mio. steigern."

Ausblick für Geschäftsjahr 2008 Der Vorstand hält auch nach sechs Monaten 2008 an der zu Jahresbeginn getroffenen Prognose für das laufende Geschäftsjahr fest und plant bei leichtem Umsatzwachstum eine EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich sowie eine zweistellige EBITDA-Marge. Voraussetzung hierfür ist die Profitabilität aller drei Geschäftsbereiche. Der Vorstand geht weiterhin davon aus, die nachhaltige Ergebnisverbesserung durch die Konzentration auf das Geschäft mit Softwarelizenzen und Services, den Ausbau der Kundenbeziehungen, vor allem in den Branchen Finanzdienstleistungen und Industrie, den Ausbau des globalen Partnergeschäfts und die weitere Umsetzung der Produkt- und Vertriebsstrategie Beta 4Agility zu erreichen.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht wird am 6. August 2008 veröffentlicht.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG - Agility Integrated Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS, ISIN DE0005224406) entwickelt hochwertige Softwareprodukte und -lösungen für die sichere und effiziente Verarbeitung großer Datenmengen. Kerngeschäftsfelder von Beta Systems sind Dokumentenverarbeitung und IT-Benutzermanagement, Datenverarbeitung in Rechenzentren sowie Compliance-Lösungen. Zudem erhalten Großunternehmen mit der Beta 4Agility Suite neue Integrationsprodukte für mehr Agilität in der IT und in Geschäftsprozessen. Diese vereinfachen die Automatisierung der Daten- und Dokumentenverarbeitung und erhöhen die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der IT.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist in den Kompetenz-Centern Augsburg, Köln und Calgary sowie international mit 18 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Zu den weltweit mehr als 1.300 Kunden mit über 3.000 laufenden Installationen zählen Großunternehmen aus den Bereichen Financial Services, Industrie und IT-Dienstleistungen in Deutschland, Europa und den USA.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind unter www.betasystems.de zu finden.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Kontaktinformationen

Unternehmenskontakt:
Beta Systems Software AG
Stefanie Frey
Tel.: +49 (0)30 726 118-171
Fax: +49 (0)30 726 118-800
E-Mail: stefanie.frey@betasystems.com

Agenturkontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Alexandra Osmani, Alexandra Janetzko
Tel.: +49 (0)89 99 38 87-0
Fax: +49 (0)89 930 24 45
E-Mail: alexandra_osmani@hbi.de; Alexandra_Janetzko@hbi.de

Branche: Software
ISIN: DE0005224406
WKN: 522440
Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse Hannover / Freiverkehr
Original-Content von: Beta Systems Software AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: