Kantala

Kantala, Vorreiter veganer Modeaccessoires, ist jetzt global verfügbar

Colombo, Sri Lanka (ots/PRNewswire) - Kantala verzichtet auf Kunstleder und Leinentuch und leitet mit Gewebe aus 300 Jahre altem Kunsthandwerk eine nachhaltige, vegane Moderevolution ein. Kantala, ein Start-up aus Sri Lanka und eine Marke für vegane Modeaccessoires, hat kürzlich die überzeugendste Alternative für Handtaschen aus Leder auf den Markt gebracht.

Kantala wurde von zwei Jungunternehmern gegründet und vertreibt zu 100 % vegane Produkte aus handgewebten Matten aus Naturfaser, die von traditionellen Handwerkern in einer Technik erzeugt werden, die sich über 300 Jahre entwickelt hat. Die Matten aus Fasern der natürlich nachwachsenden Hana-Pflanze (Agave cantala) werden die Welt veganer Modeaccessoires revolutionieren. Die Kunsthandwerker, welche die Matten weben, führen sich bis auf Kandy zurück, Sri Lankas letztes Königreich. Kantala unterstützt so den Lebensunterhalt dieser Kunsthandwerker und hält eine lange Tradition am Leben. Die Matten sind robust und verfügen über eine ausgeprägte gewebte Textur. Sie strahlen Persönlichkeit, Finesse und Exklusivität aus, was zu Produkten führt, die schick, haltbar und lebhaft sind.

Kunstleder hat den Markt der veganen Modeaccessoires als Alternative zu Leder dominiert. Kunstleder ist aber ein Produkt der Petrochemie mit ungünstiger Umweltbilanz. Leinenmaterial ist zwar vegan und umweltfreundlich, aber nicht sonderlich persönlich oder raffiniert. Beide Materialien werden in Massenfertigung produziert und verfügen nicht über die Exklusivität hochwertigen Leders. Für Verbraucher, die keine Veganer sind, wirken sie nicht sonderlich attraktiv. Die Grenzen von Kunstleder und Leinenmaterial haben auch die Annahme veganer Optionen in der Mode beschränkt.

Die Hana-Pflanze kommt in den ariden und bergigen Regionen von Sri Lanka natürlich vor. Die Blätter werden geerntet und von Hand geschabt, um eine sehr feine, weiße Faser zu gewinnen. Die Faser wird mit Pflanzenmaterialien oder nach OEKO Tex 100 zertifizierten Stoffen gefärbt und von Hand auf einem Webstuhl gewebt, der seit 300 Jahren unverändert blieb. Kantala-Handtaschen werden aus den handgewebten Hana-Matten (Fair Trade Guaranteed), Pinatex (einer Lederalternative aus Fasern der Ananas) und Material aus der Schale der Kokosnuss hergestellt.

Die Welt hat jetzt die Gelegenheit, Kantalas von der PETA geprüfte, vegane Modeaccessoires zu verwenden, welche Mensch und Umwelt nutzen. Die Crowdfunding-Kampagne von Kantala bei IndieGoGo (https://igg.me/at/kantala) läuft bis zum 28. Juli 2017. Dort können Sie Ihre Kantala-Handtasche in dem Bewusstsein vorbestellen, dass Ihr Kauf die Umwelt und ein 300 Jahre altes, traditionelles Handwerk schützt.

BILDER UND PRESSEKIT: https://drive.google.com/drive/folders/0Ba4y2oBfULNSDQ0em9Wa3ktWWc?usp=sharing

info@kantalabrands.com, +94-766-52-82-52

Pressekontakt:

Nadishan Shanthikumar
+94-777-300-990
nadishan@kantalabrands.com

Original-Content von: Kantala, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: