The Information Office of People's Government of Guangdong Province

Guangdong bringt mit Kulturausstellung den Menschen in Russland die Entwicklung Chinas näher

Moskau (ots/PRNewswire) - Am Morgen des 4. Juli begann in Moskau die gemeinsame Buch- und Bilderausstellung im Rahmen des Beitrags von Guangdong zur Seidenstraßeninitiative. Mehr als 100 Regierungsvertreter und Gäste aus Moskau besuchten sie Ausstellung, die in einem historischen gelb-weißen Villenkomplex stattfand. Die Ausstellung ist Teil der Initiative "China erleben -- Guangdongs kulturelle Europatour 2017".

Der sechste Nationale Kongress der Kommunistischen Partei Chinas ist der einzige seiner Art, der außerhalb Chinas gehalten wurde. Das renovierte Anwesen, 1928 Austragungsort des sechsten Nationalen Kongresses der Kommunistischen Partei Chinas (KPC), ist seit 2013 dem Chinesischen Kulturzentrum in Moskau angeschlossen. Das am Stadtrand gelegene Anwesen bietet sowohl Russen als auch Chinesen eine Möglichkeit, die jeweils andere Kultur kennenzulernen.

"Beim Anblick dieser prächtigen Kollektion von Büchern und Bildern kann ich es kaum erwarten, Guangdong in China zu besuchen", sagte die Moskauerin Nadya. "Die aus China importierten Bücher zeigen auf anschauliche Art und Weise, wie China sich zu so einem florierenden und starken Land entwickelt hat." Die Kollektion aus über 200 Büchern umfasste unter anderem "China regieren" von Xi Jinping (russische Version) und "Guangzhou, Geburtsort der maritimen Seidenstraße". Diese Bücher decken ein breiten Spektrum an Themen ab, beispielsweise die neuen Ideen und Strategien zur Regierung Chinas und Chinas Reformen und Öffnung mit Schwerpunkt auf den Leistungen von Guangdong bei Wirtschafts- und Sozialprogrammen. Ebenfalls zu sehen waren Bücher, die einen Einblick in die Geschichte, Kultur und Literatur Chinas bieten und die Touristenattraktionen und Volksbräuche von Guangdong vorstellen.

Vor dem Stand von "China regieren" (Xi Jinping, russische Version) sagte Artem Kobzev, Fachbereichsleiter für Chinastudien am Institut für Orientalistik der Russischen Akademie der Wissenschaften, dass das Buch dem Leser dabei hilft, die Entwicklung und Politik Chinas in Bezug auf innere Angelegenheiten und Diplomatie besser zu verstehen. Er ist der Ansicht, dass Guangdongs kulturelle Europatour ein bodenständiger Versuch des Dialogs zwischen chinesischer und russischer Kultur ist, der tief bis auf die Wurzeln hinunterreicht.

Die Ausstellung zeigt zudem mehr als 70 Fotografien, die den wirtschaftlichen Aufbau, die Kultur und Tradition, die prächtige Naturlandschaft und den Beitrag Guangdongs zur Erschließung der maritimen Seidenstraße reflektiert.

Shen Haixiong, Mitglied des ständiges Parteikomitees und Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Provinz Guangdong, drückte den Wunsch aus, dass mit der Ausstellung an diesem bedeutungsvollen Ort der russischen Öffentlichkeit die aktuelle Entwicklung Chinas und die traditionelle Kultur von Lingnan nähergebracht werden kann.

"Wir hoffen, dass die Ausstellung der breiten russischen Öffentlichkeit einen Einblick in die Kultur Chinas und insbesondere Guangdongs vermittelt und so Verständnis stiftet", sagte ein leitender Verwalter des historischen Anwesens.

Das Informationsbüro der Volksregierung der Provinz Guangdong als Organisator übergab Bücher und UAV (unbemannte Luftfahrzeuge), die von Guangzhou Ehang Technology gebaut wurden, als Geschenke an den Fachbereich für Chinastudien am Institut für Orientalistik der Russischen Akademie der Wissenschaften und den Modellflugzeugclub des Moskauer Zentrums für kreative Kinderaktivitäten.

Pressekontakt:

Herr Liu
Tel./Fax: 86 10 63075245
Original-Content von: The Information Office of People's Government of Guangdong Province, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: