DIKT Deutsches Institut für Kommunikations- und MedienTraining GmbH

Manager und Politiker können ab sofort Rede-Auftritte per Virtual-Reality-Brille üben
Medientrainings-Institut baut sogar "Überfall-Interview" in die VR App ein

Manager und Politiker können ab sofort Rede-Auftritte per Virtual-Reality-Brille üben / Medientrainings-Institut baut sogar "Überfall-Interview" in die VR App ein. VR-Brille bei einem Vortrags-Training im Einsatz. Rechts: DIKT-Geschäftsführer Dr. Nikolai A. Behr. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127200 / Die Verwendung ...

München (ots) - Das Deutsche Institut für Kommunikations- und MedienTraining (DIKT) hat eine eigene App für Virtual-Reality-Brillen entwickelt, mit der Rede-Auftritte geübt werden können. Zur Vorbereitung auf Vorträge und Präsentationen bei Veranstaltungen hilft die VR-360-Grad-Simulation, Lampenfieber abzubauen und mit der Rede-Situation wirklichkeitsnah vertraut zu werden. Die Android-App wird bei Trainings des DIKT in Deutschland, Österreich und in der Schweiz eingesetzt (Infos: www.medientraining-institut.de).

"Mit dem VR Headset und der App können unsere Kunden aus Wirtschaft, Verbänden und Politik mit den Trainern ihre Auftritte wirklichkeitsnah in 360-Grad-Perspektive üben, ohne dass wir dafür einen Saal mit Komparsen mieten müssen. Das ist kostengünstig und diskret", sagt DIKT-Geschäftsführer Dr. Nikolai A. Behr. Das in München ansässige DIKT ist mit Büros in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Zürich und Brüssel vertreten, setzt über 25 Trainer für Rede-, Talkshow-, Interview-, Krisen- und Pressekonferenz-Trainings ein. Darunter auch Muttersprachler für Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Die App wurde von den Dienstleistern brain script GmbH und Design4real GmbH mit der Entwicklungsumgebung Unity realisiert. Räume und Publikum in den Vortragssituationen wurden als Computer Generated Images am PC entworfen. Dazu kann eine Eingangshalle sowie ein "Überfall-Interview" eingespielt werden. Die Entwicklungszeit der 1,5 Gigabyte großen App vom Konzept bis zur technischen Fertigstellung dauerte rund sechs Wochen. Behrs Geschäftsführungs-Kollege Gunther Schnatmann betont: "Für uns ist das ein Durchbruch in diesem Trainingssegment. Manager müssen immer häufiger bei Veranstaltungen auftreten und wollen sich vorbereiten. Dafür haben wir mit der VR-App jetzt das zeitgemäße Tool!" 

Die DIKT VR (Virtual Reality) APP im Überblick:

   - Erste VR APP für Medientraining / Rhetorik / Präsentationen / 
     Freies Sprechen
   - 3 verschiedene Räume plus ein unerwartetes "Überfall-Interview"
   - Unterschiedliche Publikumsgrößen vom kleinen Meeting bis zur 
     Präsentation im Theatersaal
   - Sprechen vor Publikum ohne "echtes" Publikum möglich
   - Perfekt gegen Lampenfieber; User gewöhnen sich schrittweise an 
     die Situation vor Publikum
   - Trainings in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Deutsch, 
     Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch möglich

Das Deutsche Institut für Kommunikations- und MedienTraining GmbH 
(DIKT) berät und trainiert international Manager, Politiker und 
Verbandsfunktionäre für deren Medienauftritte. Mehr als 25 erfahrene 
Trainer, die zuvor als Journalisten, Moderatoren, Schauspieler oder 
PR-Fachleute tätig waren, arbeiten für das DIKT. 

Pressekontakt:

Dr. Nikolai A. Behr und Gunther Schnatmann
Geschäftsführer
DIKT Deutsches Institut für Kommunikations- und MedienTraining GmbH
Montgelasstr. 8
81679 München
Telefon +49 89 8003 3450
Telefax +49 89 925 66 666
Mail: office@medientraining-institut.de
www.medientraining-institut.de

Original-Content von: DIKT Deutsches Institut für Kommunikations- und MedienTraining GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: