Flughafen Hamburg GmbH

Flughäfen Bremen, Hamburg und Hannover steigen bundesweit ins Abfertigungsgeschäft ein

Hamburg (ots) - Die drei norddeutschen Flughäfen Bremen, Hamburg und Hannover sind im heftig umkämpften Markt der Bodenverkehrsdienste eine Kooperation eingegangen und sind ab sofort auf diesem Markt deutschlandweit tätig. Dies ist das unmittelbare Ergebnis der Übernahme des renommierten Abfertigungs- und Handlingsunternehmen AHS durch die drei Kooperationspartner. Am 24. Juli hatten sie 100% der AHS-Gesellschaftsanteile von den vorherigen Besitzern Hapag Lloyd Flug und Germania Fluggesellschaft gekauft. Kerngeschäftsfelder von AHS, das an 10 deutschen Flughäfen vertreten ist, sind u. a.: - Serviceleistungen für Fluggesellschaften; - Passagierbetreuung (Check-In) in den Terminals; - Repräsentanz von Airlines an Flughäfen; - Abwicklung der luftverkehrsbezogenen Logistik. Vor dem Hintergrund weiter wachsender Airlines-Allianzen sind die mit dem Erwerb von AHS verbundenen Zielsetzungen der norddeutschen Flughafen-Partnerschaft: - Entwicklung von kundengerechten "maßgeschneiderten" Servicepaketen; - Die Realisierung dieser "Servicepakete" überall dort, wo die Airlines operieren, also Expansion wenigstens europaweit; - Verbesserung der Wettbewerbsposition in einem Geschäftsfeld, das bei jedem der drei Kooperationsflughäfen rund ein Drittel der Umsätze ausmacht; - Erweiterung des bestehenden Produktportfolios der Kooperationspartner. AHS - Aviation Handling Services GmbH - ist seit 25 Jahren in Deutschland aktiv und ist in der Branche der größte unabhängige Dienstleister. An den zehn deutschen Flughäfen (Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster-Osnabrück) hat AHS z.Zt. einen Kundenstamm von über 100 Airlines; 1999 erzielte AHS einen Jahresumsatz von über 35 Millionen DM und beschäftigt rund 700 Mitarbeiter. Firmensitz bleibt weiterhin Hamburg. ots Originaltext: Flughafen Hamburg GmbH (FHG) Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Clemens Finkbeiner-Dege Pressesprecher Flughafen Hamburg GmbH (FHG) Tel.: 040/50 75 25 13 Original-Content von: Flughafen Hamburg GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Flughafen Hamburg GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: