IDG TecChannel

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum
tecChannel-Report zu Hackertools, Racheakten, Plagiaten und Glücksspiel im Internet

    München (ots) - Das Internet ist eine schier unerschöpfliche
Datenquelle, in der sich neben seriösen Informationen auch allerlei
obskure oder illegale Angebote finden. "tecChannel.de", das Webzine
für PC-Experten und Computerprofis berichtet über Hacking,
elektronische Pranger, Online-Spielkasinos und Plagiate. Neben
exemplarischen Beispielen liefert "tecChannel.de" zu jedem Thema
wichtige juristische Hinweise.
    
    Hacking
    Laut Angaben der BSA waren 1998 von weltweit 615 Millionen neu
installierter Standard-Applikationen 231 Millionen Raubkopien. Der
dadurch entstandene wirtschaftliche Schaden betrug elf Milliarden
US-Dollar. Die Spitzenplätze in der Piraterie-Statistik belegen
Vietnam (97 Prozent) und China (95 Prozent), dicht gefolgt von den
GUS-Staaten (93 Prozent) sowie Russland (92 Prozent). Mit 28 Prozent
gehört Deutschland zu den Ländern mit einer vergleichsweise geringen
Quote. Angesichts der Schadenssumme belegt die Bundesrepublik jedoch
im europäischen Vergleich nach wie vor den ersten Platz.
    
    Seriennummern, Passwörter oder Kopierschutzmechanismen auf CDs
stellen eine Herausforderung für jeden Hacker oder Cracker dar. Neben
der illegalen Verbreitung haben viele Hacker aber vergleichsweise
harmlose Gründe für das Raubkopieren: Sie wollen die Software vor dem
Kauf einfach testen, berichtet "tecChannel.de". Doch das Urheberrecht
sieht solche Eingriffe in den Programmcode als zustimmungsbedürftige
Handlung an.
    
    Anleitungen für Anfänger und Profis zum Programmieren solcher
Tools finden sich ebenfalls im Internet. Wer bequem ist, bedient sich
ganz einfach bei vorgefertigten Software-Paketen (Construction Kits),
die nach dem Baukastenprinzip funktionieren. Was viele schlichtweg
ignorieren: Das heruntergeladene Hackertool kann zum Bumerang werden,
indem es als Trojanisches Pferd den Rechner des ahnungslosen
Anwenders zu verteilten Attacken nutzt.
    
    Rache über das Internet
    Auch persönliche Abrechnungen jeder Art lassen sich auf der
eigenen Homepage mit wenigen Mausklicks erledigen - und die auf diese
Weise zur Schau Gestellten wissen oft nichts von ihrem Schicksal. So
sind im Internet sogar Tipps aufgetaucht, wie man mit einfachen
Mitteln Haustiere vergiftet oder den Türgriff des ungeliebten
Nachbarn unter Strom setzt. Nach einer bundesweiten Polizeiaktion im
Sommer 1999 sind etliche Racheseiten nun offline.
    
    Glücksspiele im Internet
    Der Markt für das Online-Glücksspiel wird von US-Anbietern
dominiert. Durch Gesetzesinitiativen, die das Zocken komplett aus dem
Cyberspace verbannen wollen, sind die Anbieter unter Druck geraten
und haben ihre Server auf juristisch sicherem Terrain in der Karibik
untergebracht. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Isla Margarita,
Antigua, Grenada und die Cook-Inseln in der Südsee. Gut für die
Betreiber, schlecht für die Zocker, denn diese müssten im
Zweifelsfall ihren Gewinn vor einem dortigen Gericht einklagen, so
"tecChannel.de".
    
    Plagiate
    Webmaster investieren viel Zeit und Geld in den Aufbau und die
Pflege ihrer Online-Auftritte. Umso ärgerlicher, wenn sie dann auf
dreiste Plagiate treffen. Der Diebstahl geistigen Eigentums ist durch
die einfachen Funktionen "Kopieren" und "Einfügen" simpel zu
bewerkstelligen, berichtet "tecChannel.de" weiter. Dabei verwechseln
nicht nur Privatanwender untereinander die Zugehörigkeiten, sondern
immer öfter bedienen sich größere Unternehmen bei engagierten
Privatanwendern. Aktuell hat auch die Freiheitliche Partei
Österreichs (FPÖ) juristische Schritte gegen ein Plagiat eingeleitet.
    
    Mehr zu diesem Thema gibt es unter www.tecChannel.de. In der
Rubrik "tecAdvokat" werden aktuelle Rechtsfragen, -verhandlungen und
Urteile zum Bereich Computer und IT erörtert.
    
    "tecChannel" ist das Online-Informationsangebot der IDG
Interactive GmbH im Markt der Informationstechnologie. Unter
www.tecChannel.de werden tagesaktuelle News und regelmäßig neue
Produkttests aus allen relevanten IT-Märkten präsentiert. Zusammen
mit den internationalen IDG-Ressourcen von über 250 Web-Sites in 55
Ländern verfügt das dreizehnköpfige "tecChannel"-Redaktionsteam,
ergänzt durch ein Netz freier Mitarbeiter aus allen IT-Bereichen,
über ein weltweit einmaliges redaktionelles Netzwerk.
    
    
ots Originaltext: "tecChannel"
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Frank Klinkenberg-Haaß, Chefredaktion "tecChannel"
Tel. 089/360 86-713, e-Mail: Fklinkenberg@tecChannel.de
w w w . t e c C h a n n el . d e

Original-Content von: IDG TecChannel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG TecChannel

Das könnte Sie auch interessieren: