IDG TecChannel

Spiele-CD-ROMS sind trotz Kopierschutz erschreckend einfach zu kopieren

München (ots) - PC-Spiele zu kopieren, ist erschreckend einfach. "tecChannel" hat unter www.tecchannel.de die gängigen Kopierschutzmechanismen auf die Probe gestellt und festgestellt: Von jedem der getesteten 15 Spiele ließ sich trotz Schutzmaßnahmen eine Raubkopie herstellen. Der Anwen- der braucht nur einen CD-ROM-Brenner, eventuell einen Internetzugang und relativ wenig Know-how. Im "tecChannel"-Test gelang es, jedes kopiergeschützte Spiel zu duplizieren. Dabei stehen den Softwareherstellern eine Auswahl unterschiedlicher Kopierschutz-Mechanismen zur Verfügung, die Raubkopien verhindern sollen. Für ein auflagenstarkes Spiel investieren die Hersteller bis zu 100.000 Mark in Vorkehrungen für den Kopierschutz. Dennoch stehen häufig wenige Tage nach Erscheinen eines PC-Spiels die nötigen Tools und Anleitungen im Internet bereit, um die Software auf dem heimischen Computer kopieren zu können. Bei einer Sicherungskopie ist das Recht auf der Seite des Anwenders, berichtet "tecChannel". Denn nach dem Urheberrecht darf er in den meisten Fällen eine persönliche Kopie anfertigen. Anders sieht die Lage bei Kopien aus, die weitergegeben werden. Durch diese illegalen Kopien verlieren Entwickler und Herausgeber von Software Milliarden Mark. So schätzt Bernd Reinartz, Sprecher des Spiele-Herstellers Electronic Arts, dass das Unternehmen ohne die Raubkopierer "25 bis 50 Prozent mehr CD-ROMs der Fußballsimulation ,FIFA 2000' verkauft hätte". Den Ergebnissen des "tecChannel"-Tests zufolge ist im Wettbewerb "Hacker gegen Software-Hersteller" gegenwärtig der Hacker der Gewinner. Die Hersteller können nur die Messlatte stetig höher legen, um Zeit zu gewinnen und Schadensbegrenzung üben. "tecChannel" ist das Online-Informationsangebot der IDG Interactive GmbH im Markt der Informationstechnologie. Unter www.tecChannel.de werden tagesaktuelle News und regelmäßig neue Produkttests aus allen relevanten IT-Märkten präsentiert. Zusammen mit den internationalen IDG-Ressourcen von über 250 Web-Sites in 55 Ländern verfügt das dreizehnköpfige "tecChannel"-Redaktionsteam, ergänzt durch ein Netz freier Mitarbeiter aus allen IT-Bereichen, über ein weltweit einmaliges redaktionelles Netzwerk. ots Originaltext: tecChannel Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Für Rückfragen: Frank Klinkenberg-Haaß, Chefredaktion "tecChannel" Tel. 089/360 86-713, e-Mail: Fklinkenberg@tecChannel.de www.tecChannel.de Original-Content von: IDG TecChannel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: