ITK Engineering AG

Pressemitteilung: Elektrisch ins Ziel

Pressemitteilung: Elektrisch ins Ziel
Nicolas Koellner und Martin Hollingsworth vom Team ITK bei einem Zwischenstopp im schweizerischen San Gottardo während der WAVE 2017. (Foto: ITK Engineering)

Ein Dokument

Elektrisch ins Ziel:

Rülzheimer ITK Engineering sichert sich Platz drei bei der größten E-Fahrzeug-Rallye der Welt

Rülzheim, 22. Juni 2017 - Eine Rallye ohne Verbrennungsmotor? Das war jahrzehntelang undenkbar. Ein gutes Beispiel dafür, dass hier inzwischen auch elektrische Antriebskonzepte mithalten können, ist die World Advanced Vehicle Expedition, kurz WAVE. Nach acht Tagen und rund 1.600 Kilometern Fahrt auf der Grand Tour of Switzerland ist die größte E-Mobil-Rallye der Welt erfolgreich zu Ende gegangen. 112 elektrische Fahrzeuge, Volksfeste und fünf Alpenpässe sowie Zwischenstopps in rund 50 Städten sorgten für ein spannendes Programm mit dem Ziel, auf die Bedeutung und Chancen von Elektromobilität aufmerksam zu machen. Das Siegerteam von 2016 des Pfälzer Technologieunternehmens ITK Engineering ging erneut an den Start und holte mit einem BMW i3 am Ende Platz drei.

Gleich zwei Teams teilen sich in diesem Jahr den dritten Platz: Martin Hollingsworth und Nicolas Koellner vom Team ITK sowie Edy Künzli und Andy Alig vom Team Pilatus. "Ich freue mich sehr über unseren dritten Platz auf einer anspruchsvollen Route mit weiten Strecken, hohen Bergpässen und viel Gepäck. Dass sich Elektrofahrzeuge neben dem Stadtverkehr auch auf der Langstrecke über die Alpen bewähren, haben wir mit der WAVE und der Grand Tour of Switzerland gezeigt", sagt Martin Hollingsworth, Entwicklungsingenieur bei ITK Engineering und fügt hinzu: "Besonders erwähnenswert finde ich die starke Community, die sich im Bereich Elektromobilität bildet. Der rege Austausch mit anderen Teilnehmern macht für mich den besonderen Spirit der WAVE aus. Vom Umweltschützer über den Tüftler, der sein Auto selbst zum E-Fahrzeug umgestaltet bis hin zum Berufspendler, der für die Fahrt zur Arbeit ein Elektroauto nutzt, entsteht so ein vielseitiges Bild vom Elektroantrieb."

Technologie für den Alltag

ITK Engineering ist Innovations- und Entwicklungspartner von Technologieunternehmen unterschiedlicher Branchen und hat es sich zum Ziel gesetzt, Lösungen für eine alltagstaugliche und ökologische Mobilität von morgen zu entwickeln. Deshalb hat für das Unternehmen die Elektromobilität neben dem Verbrennungsmotor auch einen hohen Stellenwert. Bereits zum siebten Mal konnte die WAVE unter Beweis stellen, dass Elektrofahrzeuge alltagstauglich sind, Spaß machen und CO2 einsparen. Insgesamt wurden rund 175.000 Kilometer lokal emissionsfrei zurückgelegt. Zudem stammte der verwendete Strom aus nachhaltigen Quellen.

Organisiert hat die Rallye der Schweizer Unternehmer und Abenteurer Louis Palmer, der als erster Mensch die Welt mit einem Solarauto umrundete und dafür den Preis "Champion of the Earth" von der UNO erhielt. Aufgrund des großen Interesses wird die WAVE im nächsten Jahr gleich zwei Mal durchgeführt. Geplant ist eine Tour vom 8. bis 16. Juni 2018 in der Schweiz sowie vom 21. bis 29. September 2018 in Österreich.

Weiterführende Informationen:

- Einen Rückblick auf die Teilnahme von ITK bei der WAVE bietet der folgende 
  Blog 
- Über ITK Engineering 
- Mehr zur WAVE   

Pressekontakt:

Christian Thomas

Telefon: +49 89 8208598-334 / E-Mail: presse@itk-engineering.de

Über ITK Engineering
Die ITK Engineering GmbH wurde 1994 als "Ingenieurbüro für technische 
Kybernetik" gegründet und ist ein international tätiges Technologieunternehmen 
mit Kunden aus den Branchen Automotive, Bahntechnik, Gebäudetechnik, Luft- und 
Raumfahrt, Medizintechnik, Motorsport sowie Robotik. Neben maßgeschneiderter 
Beratung und Entwicklungsunterstützung liefert ITK Engineering Systemlösungen in
den Bereichen Software Engineering, Embedded Systems, modellbasierte Entwicklung
und Test, Regelungstechnik und Signalverarbeitung. Am Hauptsitz im pfälzischen 
Rülzheim und an neun weiteren Niederlassungen in Deutschland beschäftigt das 
Unternehmen 1.000 Mitarbeiter. Außerdem ist ITK in USA, Japan, Spanien und 
Österreich vertreten. 

Original-Content von: ITK Engineering AG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: