Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA

ots Ad hoc-Service: Mühlbauer Holding Jahresabschluss 1999 der Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA, Roding

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Roding (ots Ad hoc-Service) - Geschäftsjahr 1999: Kräftiges Umsatzwachstum, bemerkenswerte Gewinnsteigerung und anhaltend hohe Nachfrage - so läßt sich das abgeschlossene Geschäftsjahr 1999 der Mühlbauer-Gruppe charakterisieren. Für die maßgeschneiderten Fertigungslösungen zur Herstellung innovativer Halbleiter-Produkte wie SmartCards, LEDs und SmartLabels konnte weltweit enormes Interesse verzeichnet werden. Die klare strategische Ausrichtung auf die Kernkompetenzen des Unternehmens in den zukunftsträchtigen High-Tech-Märkten versprechen auch künftig hohe Wachstumspotenziale. Umsatz und Ergebnis: Mit einem Umsatz von über 71 Mio. EUR erwirtschaftete die Mühlbauer-Gruppe im Berichtszeitraum einen Erlös, der die eigene Planung um drei Mio. EUR übertraf. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz um gut 31 Prozent gesteigert werden (1998: 53,9 Mio. EUR). Zu unterstreichen ist hierbei, dass diese Steigerung ausschließlich auf das organische Wachstum des Unternehmens zurückzuführen ist. Größter Umsatzträger blieb auch im Berichtszeitraum das Geschäft mit den schlüsselfertigen Lösungen zur Herstellung von SmartCards. Dieser Produktsektor trug mit fast 35 Mio. EUR (Vorjahr 23,2 Mio. EUR) fast die Hälfte zum Gesamtumsatz der Gruppe bei. Die High-Tech-Maschinen für die Fertigung von LEDs und SmartLabels behaupteten mit Erlösen von gut 22 Mio. EUR (Vorjahr knapp 18 Mio. EUR) den zweiten Platz. Das operative Ergebnis stieg in 1999 um 54 Prozent auf knapp 12,8 Mio. EUR. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lässt sich im gleichen Zeitraum auf rund 20,6 Mio. EUR beziffern. Das Ergebnis je Aktie konnte mit 0,68 EUR in 1999 fast verdoppelt werden (Vorjahr 0,36 EUR). Umsatzerlöse nach Regionen: Der deutsche Markt bleibt mit einem regionalen Erlösanteil von 38 Prozent Spitzenreiter. In den übrigen europäischen Ländern konnte der Umsatz im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt werden, von knapp 12 Mio. EUR in 1998 auf rund 23,5 Mio. EUR in 1999. Ausblick und Auftragslage: Die Mühlbauer-Gruppe wird sich auch in Zukunft erfolgreich dem weltweiten Innovationswettbewerb stellen. Gemeinsam mit dem Kunden entwickelt das Unternehmen neueste Fertigungstechnologien, um den Anforderungen eines dynamisch wachsenden Marktes stets einen Schritt voraus zu sein. Die Innovationskraft, Kompetenz und Flexibilität des Unternehmens quittieren Kunden weltweit mit steigenden Auftragsvolumina. Im Geschäftsjahr 1999 verzeichnete Mühlbauer einen Ordereingang in einem Gesamtwert von 92,2 Mio. EUR. Zum 31.12. des vergangenen Jahres läßt sich das Auftragsvolumen auf 30,6 Mio. EUR beziffern. 1999 auf einen Blick: in 1.1. bis 1.1. bis +/- TEUR 31.12.1999 31.12.1998 in % Auftragseingang 92.167 56.433 + 63,3 Auftragsbestand 1) 30.598 16.481 + 85,7 Umsatz 71.026 53.910 + 31,7 Operatives Ergebnis 12.780 8.297 + 54,0 Ergebnis vor Steuern 17.493 10.727 + 63,1 Jahresüberschuss 13.824 8.533 + 62,0 Umsatzrendite in % 24,6 19,9 EBIT 2) 15.184 10.792 + 40,7 Eigenkapitalquote in % 73,6 69,4 Eigenkapital 94.829 87.141 + 8,8 Bilanzsumme 128.791 125.480 + 2,6 Ergebnis je Aktie in EUR 3) 0,68 0,36 + 88,9 1) per 31.12.1999 bzw. 31.12.1998 2) Earnings before interest and tax 3) nach DVFA/SG Der ausführliche Finanzteil ist über die Internet-Homepage www.muehlbauer.de abrufbar. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: