splendid medien AG

ots Ad hoc-Service: splendid medien AG Splendid Medien AG - Vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 1999

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Köln (ots Ad hoc-Service) - Splendid Medien AG - Vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 1999 Umsatz und Ertrag deutlich gestiegen - EBIT-Wachstum von 186 Prozent Die Splendid Medien AG, Köln, erzielte im Geschäftsjahr 1999 einen vorläufigen Umsatz von 37,7 Millionen Mark. Damit übertraf das Unternehmen den Vergleichswert von 1998 (29,0 Millionen Mark) um 30 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte vorläufig um 43 Prozent auf 28,3 (19,8) Millionen Mark zu. Ein noch deutlicheres Wachstum erreichte Splendid beim operativen Ergebnis (EBIT): Hier wurde der Vorjahreswert von 3,6 Millionen Mark um 186 Prozent auf 10,3 Millionen Mark gesteigert. Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte die Gesellschaft eine Verbesserung um 213 Prozent auf 11,6 (3,7) Millionen Mark erzielen. Der Beitrag der Tochtergesellschaft Initial Entertainment Group, Inc., Los Angeles (IEG), lag nach Steuern bei vorläufig 0,3 Millionen Mark. Das DVFA-Ergebnis nach Steuern nahm ebenfalls dreistellig zu: Gegenüber dem Vorjahr ergab sich eine Verbesserung um 213 Prozent auf 7,2 (2,3) Millionen Mark. Splendid weist unter Berücksichtigung der einmaligen Aufwendungen für den Börsengang von 9,3 Millionen Mark einen Jahresüberschuss von 1,2 Millionen Mark aus. "Mit diesen vorläufigen Zahlen übertreffen wir die zum Zeitpunkt unseres IPO angegebenen Planwerte bei weitem", erklärt Dietmar Schmitz, CFO der Splendid Medien AG. Das hohe EBIT-Wachstum liegt vor allem in der profitablen Film- Library des Unternehmens begründet. Die Filme sind mit Ablauf der Lizenz- Erstverwertung in der Regel komplett abgeschrieben, sodass diese in der jetzigen Phase der Zweitverwertung einen hohen Ergebnisbeitrag beisteuern. Für die Zukunft erwartet Splendid auch durch die Co-Produktion/Co-Finanzierung von hochwertigen Hollywood-Filmen einen deutlichen Anstieg der Ertragslage. Im abgelaufenen Geschäftsjahr investierte Splendid 29,4 Millionen Mark (23,1) in hochwertige Filme mit erstklassiger Besetzung und erweiterte damit die Basis für das zukünftige Geschäft. Zu den Projekten zählen "Dr. T and the Women" von Robert Altman mit Richard Gere in der Hauptrolle sowie das bisher größte Independent-Projekt aller Zeiten, "Gangs of New York", von Regisseur Martin Scorsese mit "Titanic"-Star Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle. Im Bereich Video-Kaufkassetten/DVD geht Splendid auf Basis der Vertriebskooperation mit Warner Vision Germany ebenfalls von einer hervorragenden weiteren Entwicklung aus. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte Splendid den Umsatz dieser Sparte um 388 Prozent von 0,9 Millionen Mark auf 4,4 Millionen Mark steigern. Die Gesellschaft bilanziert nach IAS-Vorgaben. Die endgültigen Jahreszahlen werden am 18. April 2000 im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf veröffentlicht und vom Vorstand erläutert. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: splendid medien AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: