DSK Deutsche Stadt- und Grundstücks- Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

Baubeginn: Alte Apotheke in Altentreptow soll bis 2018 neuer Amtssitz werden

Baubeginn: Alte Apotheke in Altentreptow soll bis 2018 neuer Amtssitz werden

Ein Dokument

BIG BAU Unternehmensgruppe

Pünktlich zum 250-jährigen Jubiläum ist es soweit: Nachdem das Gebäude der ehemaligen Königlich Preußischen Adler-Apotheke aus dem Jahr 1767 bereits zwanzig Jahre leer stand, beginnen am 16. Mai endlich die Sanierungsarbeiten an dem denkmalgeschützten Haus in der Oberbaustraße 21 in Altentreptow.

beigefügt erhalten Sie eine Pressemitteilung zum Baubeginn der Alten Apotheke in Altentreptow am morgigen Dienstag, den 16. Mai 2017 für Ihre Berichterstattung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Baubeginn: Alte Apotheke in Altentreptow soll bis 2018 neuer Amtssitz werden

- BIG Städtebau GmbH betreut Großprojekt der Sanierungsmaßnahme "Altstadtkern Altentreptow" 
- Sanierung der 250 Jahre alten Apotheke erfolgt unter denkmalpflegerischen Aspekten    

Altentreptow, 15. Mai 2017 - Pünktlich zum 250-jährigen Jubiläum ist es soweit: Nachdem das Gebäude der ehemaligen Königlich Preußischen Adler-Apotheke aus dem Jahr 1767 bereits zwanzig Jahre leer stand, beginnen am 16. Mai endlich die Sanierungsarbeiten an dem denkmalgeschützten Haus in der Oberbaustraße 21 in Altentreptow. Der Großteil der Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Euro wird aus Städtebaufördermitteln, der Rest von der Stadt, aus Spenden örtlicher Unternehmen und weiteren verschiedenen Fördertöpfen finanziert. Geplant ist, durch einen verbindenden Erweiterungsbau zum 1995 sanierten Rathaus bis Ende 2018 einen zentralisierten Verwaltungssitz des Amtes Treptower Tollensewinkel einzurichten: Auf diese Weise will das Amt, geführt von der Stadt Altentreptow, mittelfristig beim Verwaltungshaushalt sparen und die Bürgernähe verbessern. Geplant sind 33 Arbeitsplätze auf 550 Quadratmetern, unter anderem für die Kämmerei und das Bauamt, Archiv, Neben- und Technikräume. Ein Aufzug wird eine barrierefreie Nutzung ermöglichen.

Betreut wird das Projekt Alte Apotheke von der BIG Städtebau GmbH, die seit 1991 treuhänderische Sanierungsträgerin der Stadt ist. In den vergangenen Jahrzehnten wurden mit ihr bereits zahlreiche Projekte der Sanierungsmaßnahme "Altstadtkern Altentreptow" mit einem Gesamtvolumen von rund 25 Millionen Euro für die städtebauliche Erneuerung der Altstadt umgesetzt. Seit 1999 ist Altentreptow aufgrund seiner wertvollen und gut erhaltenen Stadtstruktur auch im Sonderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Alle bisherigen Sanierungsmaßnahmen dienen dem Ziel, das Kleinod - den Altentreptower Altstadtkern - für Bürger und Besucher zu erhalten und modernen Arbeits- und Lebensbedingungen anzupassen.

Geplant ist bei der Sanierung der Apotheke das Hauptgebäude und den Hofanbau, den sogenannten Kemladen, unter denkmalpflegerischen Aspekten zu sanieren und das rückwärtige Gebäude durch einen Neubau zum Rathaus hin zu ersetzen. "Alles, das erhalten werden kann, soll auch erhalten werden", so Bürgermeister Volker Bartl. "Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen gefruchtet haben und wir in knapp zwei Jahren einen wichtigen Meilenstein bei der Sanierung unserer Altstadt bewältigt haben werden. Großer Dank gebührt all denjenigen, die sich so intensiv und stringent um die Umsetzung des Vorhabens bemüht haben".

Ein besonderes Schmuckstück soll der Trausaal im ehemaligen Verkaufsraum der Apotheke, dem Offizin, werden: Bei vorbereitenden Freilegungsarbeiten wurden originale Fußboden-, Wand- und Deckenverkleidungen vom Anfang des 20. Jahrhunderts gesichert, die nach der Rekonstruktion und Restaurierung dem Saal ein besonderes Flair verleihen sollen. "Altentreptow hat mit der Alten Apotheke einen Schatz der landesweit einmalig ist - es handelt sich um ein beispielhaftes Dokument der Altentreptower Bauentwicklung", betont die erfahrene Projektleiterin bei der BIG Städtebau, Kathrin von Koß: "Insbesondere der historische Offizin wird sich zum "Bernsteinzimmer" der Stadt mausern."

Bereits 1992 wurden eine erste Bestandsaufnahme und ein Sanierungsentwurf beauftragt, 2008 legte das Architekturbüro Frank.Milenz.Rabenseifner aus Greifswald einen Vorentwurf vor, der die nun geplanten Umsetzungen enthält.

Bilder:

2017-05-15_PM_Baubeginn Alte Apotheke in Altentreptow_1: Vorderansicht der Alten Apotheke vor Beginn der Sanierungsarbeiten.

Quelle: Frank.Milenz.Rabenseifner

2017-05-15_PM_Baubeginn Alte Apotheke in Altentreptow_2: Rückseite des Gebäudes Alte Apotheke in Altentreptow.

Quelle: Stadt Altentreptow

2017-05-15_PM_Baubeginn Alte Apotheke in Altentreptow_3: Der rückwärtige Anbau wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, der eine Verbindung zum bereits sanierten Rathaus herstellen wird.

Quelle: Stadt Altentreptow

Über die BIG BAU Unternehmensgruppe

Die BIG BAU Unternehmensgruppe mit Sitz in Kronshagen bei Kiel hat eine 65jährige Firmengeschichte und zählt zu den größten Immobilienunternehmen in Norddeutschland. Sie ist in den Kerngeschäftsfeldern Wohn- und Gewerbeimmobilien, Grundstücksentwicklung und Immobilienhandel tätig. Im Bereich der städtebaulichen Sanierung und Entwicklung gehört die Gruppe zu Deutschlands Marktführern. Seit 2012 gehört die BIG BAU zur deutschlandweit agierenden DSK | BIG Gruppe.

Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen 

i.V. Dominick Hüper
Leiter Research & Kommunikation 

DSK | BIG Gruppe
Eckernförderstraße 212, 24119 Kronshagen 

Telefon +49 (431) 5468 270
Telefax +49 (431) 5468 303 
Mobil    +49 (172) 454 1426 
dominick.hueper@dsk-bigbau.de 
www.dsk-big-gruppe.de 
________________________________

Geschäftsführung: Kai-Uwe Back, Christina Ebel 
Handelsregisternr.: Amtsgericht Kiel HRB 11335 KI 
Sitz der Gesellschaft: Kronshagen 

Diese Nachricht kann vertrauliche Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der in der Nachricht 
angegebene Adressat sind, darf diese Nachricht nicht kopiert oder an Dritte weitergeleitet werden. 
In einem solchen Fall vernichten Sie bitte die Nachricht und informieren Sie den Absender. In dieser
Nachricht enthaltene Informationen, die nicht im Zusammenhang mit einer offiziellen 
Geschäftstätigkeit zwischen Absender und Empfänger stehen, gelten als nicht erteilt. Rechte aus 
solchen Informationen können nicht geltend gemacht werden. 

 
Original-Content von: DSK Deutsche Stadt- und Grundstücks- Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: