Peter Pane

Gericht bestätigt: Konzept von Peter Pane kann fortgeführt werden
Neue Burgerkette im Norden weiter auf Expansionskurs

Lübeck (ots) - Die Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH nimmt zur Entscheidung des Landgerichts München I vom 4. Mai wie folgt Stellung:

Das Gericht hat über ein Aussehen unserer Restaurants entschieden, das zum Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung schon nicht mehr aktuell war. Der Umbau war noch nicht abgeschlossen, so dass das Urteil ins Leere läuft.

Eine Schließung der Restaurants ist von dem Gericht nicht verlangt worden und auch nicht durchsetzbar. Der Betrieb der Restaurants geht weiter.

Weitere Anträge des Klägers wurden abgelehnt. So wurde keine Ähnlichkeit bei zahlreichen Ausstattungsdetails wie etwa Tischsets, Speisekarten und Menagen festgestellt.

Peter Pane wollte und will als eigenständige Marke wahrgenommen werden. Der notwendige Umbau benötigt jedoch eine gewisse Zeit - insbesondere, da er in den zwölf bestehenden Restaurants bei laufendem Betrieb fortgesetzt werden muss. Dies geschieht vor allem wegen der Erhaltung der Arbeitsplätze und aus Gründen der Schadensminderungspflicht.

Peter Pane hat umfangreiche Umbaumaßnahmen vorgenommen: neue Decke, neuer Boden, neue Wanddekoration, Entfernung von Birken, neue Speisekarte, neue Menage, neuer Außenauftritt, neue Tischplatten, veränderte Sitzbänke. Insgesamt wurden für diese Maßnahmen bereits ca. 4 Millionen Euro investiert.

Peter Pane war für eine vergleichsweise Einigung offen und hat weitere Umbaumaßnahmen angeboten, um sich auf seine Stärken - nämlich die Bewirtung seiner Gäste - zu konzentrieren. Von der Gegenseite wurden diese Bemühungen jedoch zurückgewiesen.

Noch in diesem Jahr eröffnet Peter Pane fünf gänzlich neue Standorte, bis 2019 soll es im ganzen Norden 30 Restaurants geben, in denen frischer Genuss einen alten Leitsatz neu definiert: "Komm mit mir in ein Land, in dem Träume geboren werden und Zeit keine Rolle spielt."

www.peterpane.de

Pressekontakt:

salaction public relations GmbH
040 / 226 585
Original-Content von: Peter Pane, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Peter Pane

Das könnte Sie auch interessieren: