Siniora Food Industries

Siniora Food Industries erzielt im ersten Halbjahr 2017 einen Nettogewinn von 1,9 Millionen JOD (2,7 Millionen USD)

Amman, Jordanien (ots/PRNewswire) - Siniora Food Industries, ein Pionierunternehmen in der Herstellung von Aufschnitt, Tiefkühlfleisch und Fleischkonserven, gab seine Ergebnisse für das erste Halbjahr 2017 bekannt. Das Betriebsergebnis wies einen Gewinn von 1,926 Millionen JOD (2,7 Millionen USD) und ein Wachstum von 36 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf, während der Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 % stieg und sich in der ersten Hälfte 2017 auf 27,5 Millionen JOD (38,8 Millionen USD) belief.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/492392/Siniora_Food_Industries_Logo.jpg )

Der Vorsitzende von Siniora, Tarek Omar Aggad, gab bekannt, dass die positiven Ergebnisse des Unternehmens dem Erfolg der Expansion und der Entwicklungsstrategie zu verdanken seien, insbesondere in den Golfstaaten und in mehreren arabischen Ländern. Dies habe das Wachstum des Unternehmens vorangetrieben, was zu einer Stärkung seiner Position und finanziellen Verfassung geführt und seinen Marktanteil im Land und in der Region erhöht habe. Aggad fügte hinzu, dass der Umsatz von Siniora in der Region in der ersten Jahreshälfte 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 % gewachsen sei, hauptsächlich nach seiner Übernahme der Diamond Meat Processing Company in Dubai im Jahr 2016, die vor kurzem von der saudischen Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde die Akkreditierung für den Export seiner Fleischprodukte nach Saudi-Arabien erhalten habe. Darüber hinaus stieg der Umsatz des Unternehmens in allen Märkten der Golfregion, mit einem starken Umsatzzuwachs bei den Tiefkühlfleischprodukten im jordanischen Markt. Aggad bestätigte, dass Siniora seine Führungsposition sowohl im palästinensischen als auch dem jordanischen Markt behaupten konnte.

Siniora Food Industries, eine Tochtergesellschaft der Arab Palestinian Investment Company (APIC), ist ein Marktführer bei der Herstellung und dem Vertrieb von verarbeiteten Fleischprodukten unter den Marken Siniora Al-Quds und Unium. Das Unternehmen wurde 1920 in Jerusalem, Palästina, gegründet und errichtete seine Fabrik 1992 in Jordanien.Siniora übernahm 2016 die Diamond Meat Processing Company in Dubai.

Siniora produziert Aufschnitt und Fleischkonserven in drei hochmodernen Verarbeitungsanlagen in Palästina, Jordanien und den VAE. In 2015 richtete Siniora in Jordanien eine Fabrik für seine neue Produktreihe von tiefgefrorenen Fleischprodukten ein.

Siniora wurden die Zertifikate für Lebensmittelsicherheit FSSC 22000 und ISO 9001 für Qualität und Lebensmittelsicherheit verliehen, zusätzlich zum Standardzertifikat in Palästina und dem Halal-Zertifikat von Jordanian. Die Siniora-Fabriken in Jordanien und Palästina besitzen internationale Zertifizierungen für das Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem (Occupational Health and Safety Management Systems OHSAS) 18001:2007 und das Umweltmanagementsystem (Environmental Management Systems) ISO14001:2004 seit 2014.

Das Unternehmen vermarktet seine Produkte über Massenanbieter, Lebensmittelgeschäfte, Geschäfte mit hohem Kundenverkehr und Kaufhäuser in Jordanien, Palästina, Saudi-Arabien und den VAE sowie in zehn anderen Ländern des Nahen Ostens. Siniora verfügt außerdem über Distributionszentren in Saudi-Arabien und den VAE sowie eine eigene Exportabteilung für die Golfregion und die Levante.

Siniora ist eine öffentliche Aktiengesellschaft und wird seit Januar 2012 an der Amman Stock Exchange notiert (ASE: SNRA).

Pressekontakt:


Fida Musleh/Azar

Original-Content von: Siniora Food Industries, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Siniora Food Industries

Das könnte Sie auch interessieren: