Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)

MIXED UP Wettbewerb 2017: Beispielhafte Partnerschaften aus Jugendarbeit, Kultur und Bildung gesucht

MIXED UP Wettbewerb 2017: Beispielhafte Partnerschaften aus Jugendarbeit, Kultur und Bildung gesucht
Perspektiven wechseln mit Kultureller Bildung: Kinder machen bei einem Fotoprojekt mit. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/126279 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)/Yvonne Most"

Remscheid (ots) - Durch Zusammenarbeit gewinnen: Kulturelle Kooperationsprojekte von Schulen und außerschulischen Partnern können bis zum 15. Mai 2017 am MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften teilnehmen und sich um einen der neun jeweils mit 2.500 Euro dotierten Preise bewerben.

Welche Freiräume brauchen Kinder und Jugendliche, um ihre Lebenswelt mitgestalten zu können? Wie können Bildungskooperationen möglichst viele junge Menschen dabei unterstützen, ihre Ideen auszudrücken? Wie gelingt das Zusammenspiel zwischen schulischen und außerschulischen Partnern? Diese Fragen stellt seit über zehn Jahren der MIXED UP Wettbewerb und prämiert die besten Antworten, die Kooperationen von außerschulischen Kulturpartnern und Schulen auf diese Fragen geben. Um der wachsenden Vielfalt in der "Kooperationslandschaft" weiterhin gerecht zu werden, entwickelt sich MIXED UP weiter: Erstmals können sich in diesem Jahr auch lokale und regionale Netzwerke von Jugend-, Kultur- und Bildungsakteuren, grenzüberschreitende kulturelle Bildungspartnerschaften und Kooperationen aus dem frühkindlichen Bereich am Wettbewerb beteiligen.

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig: "Kinder haben nicht erst, wenn sie in die Schule kommen, ein Recht auf Beteiligung am kulturellen und künstlerischen Leben. Von klein auf erschließen sie sich die Welt über Musik, Bewegung, Tanz, Spiel, Malen, Gestalten und Geschichten. Deshalb freue ich mich sehr, dass in diesem Jahr erstmals ein MIXED UP Preis für den Kita-Bereich vergeben wird. Denn längst gibt es auch im frühkindlichen Bereich eine lebendige Praxis der Zusammenarbeit, die den Jüngsten ästhetische Erfahrungen ermöglicht, die über das hinausgehen, was sie im Alltag in der Familie und in der Kita erleben."

Seit 2005 loben das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) den MIXED UP Wettbewerb gemeinsam aus. Kooperationspartner auf Länderebene ist in diesem Jahr das Niedersächsische Kultusministerium. Im Partnerland Niedersachsen wird in diesem Jahr auch die feierliche Preisverleihung stattfinden. https://www.mixed-up-wettbewerb.de/

Pressekontakt:

Christoph Brammertz
BKJ
02191-794393
presse@bkj.de
Original-Content von: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: