Astrologie-Schule-Bremen

G20 - die Sterne logen nicht

G20 - die Sterne logen nicht

Ein Treffen von Vertretern der mächtigsten Wirtschaftsnationen, unter ihnen nicht wenige Psychopathen, Autokraten und Menschenrechtsverletzer, das Ganze mitten ins Herz einer Großstadt mit lebendiger Autonomenszene platziert - so etwas kann nur gut gehen, wenn es unter besonders günstigen Konstellationen stattfindet, meint zumindest die Bremer Astrologin Christine Keidel-Joura. Die warnte allerdings bereits vor dem Gipfel: "Beim G20-Treffen bestehen ziemlich deftige Konstellationen von Sonne, Pluto und Mars: ein kosmisches Spannungsfeld, das uns in der Astrologie immer dann begegnet, wenn es richtig fies wird. Josef Fritzl, Armin Meiwes, Anders Breivik und verschiedene weitere bekannte Psychopathen verfügen zum Beispiel über diese Konstellation, die außerdem am Himmel stand, als der IS das Kalifat ausrief." Christine Keidel-Joura sollte wohl recht behalten. Eigentlich kann ihr Anschauungsbild zur Konstellation nun sogar noch erweitert werden in Richtung "und als der G20-Gipfel in Hamburg war."

Da stellt sich natürlich die Frage, ob es immer böse wird mit dieser Konstellation. "Es kommt sehr darauf an, wie die Betroffenen damit umgehen können", so die Astrologin, die weiter ausführt, dass die hier gegebene Konstellation auch günstig sein könne, für besonders intensive Menschen, für Dramatiker und für Kämpfer beispielsweise. Außerdem spiele das Gesamtbild eine Rolle. "Venus und Merkur standen beim Gipfeltreffen stark und harmonisch. Mit viel Diplomatie, mit Charme, Witz und mit Reden, Reden, Reden konnte hier also einiges an menschlichem Unwetter verweht werden - zumindest da, wo es möglich war, miteinander zu reden", so die Astrologin. Ihre Empfehlung an alle Politiker ist dennoch, lieber einen Blick auf die Konstellationen zu werfen, wenn derartige Veranstaltungen geplant werden.

Bildquelle Pixabay, Open Source CC0

Weitere Fragen können gestellt werden an

Christine Keidel-Joura, Delmestr.74, 28199 Bremen, Tel. 0421-72929, info@keidel-joura.de

Original-Content von: Astrologie-Schule-Bremen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: