Interhyp AG

Pragmatismus ist beim Immobilienkauf ein guter Ratgeber
Laut Interhyp werden bei der Objektbewertung exklusive Besonderheiten oft nicht so honoriert wie gedacht

München (ots) - Immobilienkäufer und Bauherren sollten ihren Immobilientraum nicht zu extravagant träumen. Denn: Wer ein Haus oder eine Wohnung von der Stange finanzieren möchte, hat häufig bessere Chancen als der Individualist. "Wir empfehlen gerade angesichts des Zinstiefs und verlockender Finanzierungsmöglichkeiten eine pragmatische Sichtweise. Solide ist oft das, was der Mehrheit gefällt", sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen.

Bei der Bewertung von Immobilien orientieren sich Kreditgeber vor allem am Markt. Da die Nachfrage nach gewöhnlichen Reihenhäusern oder Wohnungen in guten Lagen höher ist als nach dem Architektenhaus auf der Pferdekoppel oder dem Designerloft im Industriegebiet, werden außergewöhnliche Objekte oft niedriger bewertet. "Banken werden in der Regel nicht den Wert ansetzen, den ein extravagantes Objekt kosten soll. Für den Kreditgeber sind nicht Exklusivität und Individualität entscheidend, sondern der erzielbare Erlös bei einer möglichen Weiterveräußerung oder - im schlimmsten Fall - bei der Zwangsverwertung", erklärt Goris. Demnach spielen vor allem Nachfrage steigernde Faktoren wie Lage und Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel eine große Rolle.

Eine wertige Immobilie wird jedoch nicht pauschal abgestraft. Eine Ausstattung etwa mit Vollholzparkett, Natursteinfliesen oder Fußbodenheizung berücksichtigen Kreditgeber laut Interhyp oft wertsteigernd. Kostenintensive Spezialwünsche wie in die Wand versenkbare Fenster oder die freistehende Badewanne werden in der Objektbewertung der Bank hingegen in der Regel nicht honoriert. Positiv aus Bankensicht sind zudem praktische Grundrisse oder Schnitte, die ein Haus oder eine Wohnung - etwa für eine vierköpfige Familie - gut nutzbar machen. "Auch eine energiesparende Bauweise und hochwertige, der Lage der Immobile angemessene Fenster und Türen werden gern gesehen", sagt Goris.

Interhyp rät besonders angesichts des Zinstiefs, in dem hohe Finanzierungssummen mit vergleichsweise moderaten Kreditraten gestemmt werden können, zur Wahl solider Objekte. "Eine Immobilie ist neben Lebenstraum auch Kapitalanlage. Um diese bestmöglich zu finanzieren, sollten Käufer einen nicht zu niedrigen Eigenkapitalanteil anstreben", erläutert der Experte. Denn: Banken goutieren einen hohen Eigenkapitalanteil oft mit günstigen Kreditzinsen, wodurch Käufer ihr Objekt schneller, billiger und sicherer abbezahlen können.

Über die Interhyp Gruppe

Die Interhyp Gruppe mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, hat 2014 ein Baufinanzierungsvolumen von 11,2 Milliarden Euro erfolgreich bei ihren mehr als 400 Bankpartnern platziert. Damit ist die Interhyp Gruppe der größte Vermittler für private Baufinanzierungen in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist an derzeit 89 Standorten persönlich vor Ort für seine Kunden und Partner präsent.

Pressekontakt:

Christian Kraus, Leiter Unternehmenskommunikation, Telefon (089) 20 
30 7 - 13 01, E-Mail: christian.kraus@interhyp.de; www.interhyp.de
Original-Content von: Interhyp AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Interhyp AG

Das könnte Sie auch interessieren: