FedEx Express

FedEx sagt eine Million US-Dollar Hilfe in europäischer Migrantenkrise zu

FedEx hilft mit rund einer Million US-Dollar an Geld- und Transportleistungen bei der europäischen Migrantenkrise. Unter anderem wird dringend benötigte Hygieneausrüstung für die Notfallversorgung von Flüchtlingen in Griechenland transportiert. Foto: Heart to Heart International / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/55546 / ...

Brüssel, Belgien (ots) - FedEx Corp. (NYSE:FDX) hat rund eine Million US-Dollar in Geld- und Transportleistungen für die Notversorgung und kritische medizinische Hilfe von Tausenden in Europa ankommenden Migranten und Flüchtlingen zugesagt. Außerdem soll damit eine fortlaufende Unterstützung der Menschen und Gemeinden gewährleistet werden, die von der Krise betroffen sind.

"FedEx hat sich dazu verpflichtet, denjenigen Menschen in Europa zu helfen, die einem Konflikt entflohen sind. Wir möchten unsere Unterstützung auch den Gemeinden zukommen lassen, die ebenfalls von dieser humanitären Krise betroffen sind", sagte David Binks, President Europe bei FedEx Express. "Zusammen mit gemeinnützigen Organisationen nutzen wir unser globales Transportnetzwerk und unsere Ressourcen, um sofortige Hilfe dort zu leisten, wo sie am meisten benötigt wird. Für die betroffenen Menschen legt das eine Grundlage, um ein neues Leben aufzubauen."

Zeit ist ein wesentlicher Faktor, wenn es darum geht zu helfen - und FedEx mit seinem europäischen Hauptsitz in Brüssel aktiviert sein humanitäres Hilfsprogramm durch eine Spende von einer Million US-Dollar an die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC). Das Unternehmen nutzt außerdem bestehende Beziehungen zu internationalen Organisationen wie beispielsweise Direct Relief und Heart to Heart International und arbeitet eng mit lokalen Partnern in den am stärksten betroffenen Ländern zusammen.

Die Geld- und Sachspenden liefern sofortige Entlastung und langfristige Unterstützung für die von der Krise Betroffenen. FedEx spendet unter anderem:

- eine Million US-Dollar für die Internationale Föderation der 
  Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC) als Antwort auf den 
  internationalen Spendenaufruf in Europa einschließlich Italien, 
  Griechenland, Serbien, Ungarn und Mazedonien; 
- Transporte von großen Mengen dringend benötigter Hygieneausrüstung 
  für Heart to Heart International, die vor Ort von internationalen 
  Sanitätsdiensten zur Notfallversorgung der Flüchtlinge in 
  Griechenland genutzt werden; 
- Transporte großer Mengen medizinischer Hilfsgüter für Direct Relief
  für Flüchtlingslager in Jordanien und im Libanon, in denen syrische
  Flüchtlinge untergebracht sind; 
- laufend Geld an das Amerikanische Rote Kreuz und sein Annual 
  Disaster Giving Program und unterstützt damit die Arbeit der 
  Länderniederlassungen in Europa. 

FedEx liefert auch gefüllte Taschen - genannt "bags to the future" - für die jüngsten Flüchtlinge, die von dieser Krise betroffen sind. Jede Tasche enthält Spielsachen und andere Dinge, um Kindern zu helfen, sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Diese wurden durch Spenden von FedEx Mitarbeitern ermöglicht.

Über die FedEx Corporation

FedEx Corp. (NYSE: FDX) stellt seinen Kunden weltweit ein breites Portfolio an Transport-, E-Commerce- und Dokumenten-Management-Services zur Verfügung. Mit einem jährlichen Umsatz von 48 Mrd. US-Dollar bietet das Unternehmen integrierte Geschäftsanwendungen durch seine Tochtergesellschaften, die gemeinsam im Wettbewerb stehen und zusammen unter der angesehenen Marke FedEx geleitet werden. FedEx steht auf der Liste der beliebtesten und vertrauenswürdigsten Arbeitgeber der Welt und regt seine mehr als 325.000 Mitarbeiter dazu an, den Fokus "uneingeschränkt und eindeutig" auf Sicherheit, die höchsten ethischen und professionellen Standards und auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und der Gesellschaft zu richten. Weitere Informationen erhalten Sie unter news.fedex.com.

Kontakt:

Katrin Haase, FedEx Express
Tel.: +49 (0)6102-883 302
E-Mail: khaase@fedex.com

Original-Content von: FedEx Express, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FedEx Express

Das könnte Sie auch interessieren: