Swift Biosciences

Swift kündigt Präparation-Methode für Einzelzellen-Methyl-Seq-Bibliothek mit höchstem Durchsatz an

Ann Arbor, Michigan (ots/PRNewswire) - Die im Wissenschaftsjournal Science veröffentlichte Studie zeigt, wie epigenetische Marker Subtypen von Zellen und regulierende Elemente identifizieren können, die die Zellvielfalt fördern

Swift Biosciences, ein führender Anbieter von innovativen Library-Prep-Lösungen für das Next-Generation Sequencing (NGS), hat heute den Start einer neuen Sequenzierung-Methode zur Einzelzellen-Methylierung auf Grundlage seiner Accel-NGS® Adaptase(TM)-Technologie, einer wirksamen und stabilen NGS-Prep-Lösung für Bisulfit-Vollgenom-Sequenzierungen bei Einzelzellen-Verfahren, bekannt gegeben. Diese neue Methode ermöglicht die effiziente Analyse von unterschiedlichen methylierten Regionen über tausende von Zellen aus heterogenen Geweben hinweg und ist auch geeignet für andere Anwendungsgebiete, wie etwa die Klassifizierung von Zellen, Regulierung von Zellmechanismen in normalem Gewebe, epigenetische Veränderungen in den jeweiligen Krankheitsstadien und evolutionäre Konservierung der epigenomischen Regulation.

Methylierung ist ein stabiler Biomarker, der genutzt werden kann, um Zelltypen und die den regulierenden Bestandteilen zugrunde liegenden Zellfunktionen zu identifizieren. Wenn man die Einzelzellen-Methylierung mit Einzelzellen-RNA-Expressionsstudien verbindet, kann diese Aufschluss über die regulierenden Bestandteile geben und im Gegenzug können die einzigartigen Expressionsprofile von einzelnen Zellen sowie die Unterschiede zwischen den Zellen kontrolliert werden. Außerdem haben jüngste klinische Studien Methylierungsmuster bei Krankheiten - wie etwa bei Krebs - aufgedeckt, mit deren Hilfe Tumorarten bestimmt, die Tumorlast in flüssigen Biopsien bewertet und das Fortschreiten der Erkrankung, die Prognose und das Ansprechen auf Medikamente in Zusammenhang gebracht werden kann.

Diese Methode wurde vor kurzem in einem Artikel in Science unter dem Titel "Single Cell Methylomes Identify Neuronal Subtypes and Regulatory Elements in Mammalian Cortex" (Einzelzellen-Methylome identifizieren neuronale Sybtypen und regulierende Bestandteile im Kortex von Säugetieren) von Mitarbeitern des Salk Institute an der University of California San Diego und Swift Biosciences beschrieben. Der Arbeitsablauf verbindet eine auf Fluoreszenz-aktivierter Zellsortierung basierende Isolierung, Bisulfit-Konversion und das Accel-NGS Adaptase-Modul von Swift mit anderen kommerziell verfügbaren Komponenten. Die veröffentlichten Ergebnisse wiesen einen über zweimal so großen Anstieg bei den Read-Mapping-Raten im Vergleich zu anderen Methoden auf. Dadurch ergab sich eine signifikante Verbesserung der im Verlauf der Sequenzierung gewonnen Daten bei gleichzeitig geringeren Gesamtkosten.

"Dies ist eine der vielen wissenschaftlichen Kooperationen, bei denen Technologien von Swift die Grenzen der Wissenschaft erweitern", sagte Timothy Harkins, Präsident und CEO von Swift Biosciences und Co-Autor des wissenschaftlichen Papers. "Wir sind sehr gespannt auf neue Einblicke in grundlegende Abläufe in den Zellen, und die tief greifenden, zukünftigen Auswirkungen, die es auf die Präzisionsmedizin haben wird."

"Unsere patenrechtlich geschützte Adaptase-Technologie sorgt für den Aufbau von hoch komplexen NGS-Bibliotheken aus einsträngiger DNA in geringer Konzentration", sagte Laurie Kurihara, PhD, Leitende Direktorin für Forschung und Entwicklung und Co-Autorin des wissenschaftlichen Papers. "Unser Einzelzellen-Arbeitsablauf benötigt weniger Arbeitsschritte als andere Methoden und bietet eine gebündelte Einzelzellen-Verarbeitung und bringt so für Anwendungsgebiete mit hohem Durchsatz eine größere Produktivität mit sich."

Das Accel-NGS Adaptase-Modul ist ab sofort kommerziell verfügbar.

Pressekontakt:

Darby Wagner
Lambert
Edwards & Associates
(616) 258-5779
dwagner@lambert-edwards.com

Original-Content von: Swift Biosciences, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Swift Biosciences

Das könnte Sie auch interessieren: