Lokaso GmbH

Druckerei Festge aus Oelde startet mit Lokaso vier weitere regionale Webkaufhäuser.

Vertragsunterzeichnung bei der Druckerei Festge, v.l.n.r.: Andrea Stahnke, Patrick Schulte, Thimo Eckel, Dr. Reinhold Festge.

Ein Dokument

Betreibergesellschaft für vier neue Lokaso-Regionen: Druckerei Festge in Oelde

Der Erfolg des Pilotprojektes Lokaso.Siegen spricht für sich, neue Projekte zeichnen sich bereits ab. Damit tritt Lokaso den Beweis an, dass sich die Vorteile aus zwei Welten, nämlich der digitalen und der analogen, perfekt kombinieren lassen.

Die Übermacht der Online-Versandhäuser macht vielen Einzelhändlern in den Innenstadtlagen schwer zu schaffen: Online-Shopping ist nicht nur rund um die Uhr und bequem von zu Hause aus möglich, sondern wird auch noch mit kostenlosen Auslieferungen belohnt. Umso schwerer fällt es dem einzelnen Händler, selbst den Schritt in die digitale Shopping-Welt zu realisieren und diesem Konkurrenzdruck standzuhalten. Genau dieses Problem hat Lokaso als Projekt der billiton internet services GmbH optimal gelöst: mit einem regionalen Internetkaufhaus.

Die Lösung: Internetkaufhaus mit regionalem Bezug

Das Pilotprojekt wurde im letzten Jahr in Siegen gestartet, aktuell haben sich mehr als 40 Händler und Dienstleister aus der Region angeschlossen. Sie nutzen gemeinsam eine ausgefeilte Internet- und Logistikstruktur, die von einer Lokaso-Betreibergesellschaft vor Ort betreut wird. So erhalten die teilnehmenden Einzelhändler nicht nur eine auf ihr Geschäftsfeld zugeschnittene Webseite inklusive Shop-Funktion, sondern ein bedarfsgerecht abgestimmtes Sorglos-Paket. Es ist also keineswegs notwendig, dass sich jedes Handelsgeschäft selbst zum E-Commerce-Experten entwickelt, die digitale Transformation wird de facto frei Haus geliefert.

Dazu zählt auch die Aktualisierung des Online-Angebotes, das die Einwohner der Region im Internet anschauen, reservieren oder bestellen können - kostenlos, versteht sich. Die gesamte Abwicklung der Logistik fällt ebenfalls in das Dienstleistungspaket, die Lokaso-Betreibergesellschaft wird so ausgestattet und begleitet, dass sie den teilnehmenden Firmen effektiv den Rücken freihält: von der Organisation der IT-Struktur, die selbstverständlich mit den benötigten Schnittstellen bestückt wird, über die professionellen Marketingmaßnahmen, die für einen erfolgreichen E-Commerce notwendig sind, bis hin zu den Fahrzeugen, mit denen die Waren innerhalb kürzester Frist beim Kunden abgeliefert werden.

Lokaso-Betreibergesellschaft - Dreh- und Angelpunkt vor Ort

Die Verankerung der Lokaso-Projekte erfolgt in der jeweiligen Region, die neueste Kooperation konnte mit der traditionsreichen Druckerei Festge in Oelde getroffen werden. Als Gesellschafter äußerte sich Dr. Reinhold Festge: "Die Lokaso-Idee hat mich sofort begeistert, auf diese Weise können wir hier in der Region unseren Einzelhandel optimal für die digitale Herausforderung aufstellen. Gemeinsam ist man eben doch stärker." Genau darin liegt das Erfolgsrezept: Die gemeinsame Nutzung einer erprobten IT-Struktur schafft nicht nur einen technologischen Vorsprung, sondern auch die Verteilung der daraus resultierenden finanziellen Aufwände auf viele Schultern.

Die leistungsstarke Druckerei Festge hat in ihrer fast 60-jährigen Geschichte selbst erlebt, wie gravierend sich die technologischen Entwicklungen auswirken können. Der Weg von der kleinen Druckerei im Elternhaus zum heutigen modernen Druckdienstleister, dessen Leistungspalette von Gestaltung über die Herstellung bis zum Versand der Druckerzeugnisse reicht, war durchaus mit Hürden verbunden. Das Betriebsgelände im Gewerbegebiet Oelde empfiehlt sich geradezu als Standort für die Lokaso-Betreibergesellschaft - der Servicegedanke wird hier ohnehin groß geschrieben.

Vorteile für alle Beteiligten - Lokaso-Philosophie

Andrea Stahnke, Geschäftsführerin der Druckerei Festge, freut sich darauf, die Betreibergesellschaft mit Leben zu erfüllen: "Wir sind optimal für die Aufgaben gerüstet und können auf den Lokaso-Erfahrungen in Siegen aufbauen. Da wir hier so zentral angesiedelt sind, starten wir gleich vier Internetkaufhäuser, die die Regionen kräftig beleben werden." Das Schlüsselwort heißt "hybrides Einkaufen", denn die Verbraucher können sowohl online als auch analog reservieren, shoppen oder auch umtauschen. Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf unterstreicht diese Einschätzung: "Die Digitalisierung ist in allen Lebensbereichen eingezogen. Sie prägt unsere Arbeitswelt, aber auch unsere Lebenskultur. Der Ansatz von Lokaso, einen Teil des Online-Handels, der mit den großen 'Playern' dieser Sparte gemacht wird, zurück in die Region zu holen, wäre ein großer Erfolg für den heimischen Handel. Die Einzelhändler und ihre Kunden können damit Teil einer Bewegung werden, die für alle nur Vorteile biete."

Die Mitteilung ist zur sofortigen Verwendung vorgesehen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. 
Weiteres Material zum Download

Dokument: Pressemitteilung 09.02.17.doc
http://cache.pressmailing.net/content/e2967dc0-d0d8-4bd8-91f7-e42e6a8b3b1d/Pressemitteilung%2009.02.17.doc 

Original-Content von: Lokaso GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: