Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.

Mehrere Akteure aus dem Kreis Olpe ziehen an einem Strang unter dem Motto "Kein Alkohol unterwegs"

Wer kennt das nicht? Die Party wird immer feucht fröhlicher, doch eigentlich hatte man sich fest vorgenommen, mit dem Auto nach Hause zu fahren. "Aber ein oder zwei Bierchen, vielleicht auch drei müssten doch drin sein, oder? Schon ist man mittendrin im Gewissenskonflikt. Dass der nicht mit dem Griff zum Glas und dem anschließenden Griff ins Steuer endet, darauf will die Aktionswoche Alkohol 2017 mit dem Titel "Kein Alkohol unterwegs" aufmerksam machen, die im Kreis Olpe vom 13. bis 21. Mai stattfinden wird.

Experten in Sachen Alkohol und Drogen sind im Kreis Olpe unter anderem Verena Stamm (Caritas-Beratungsstelle AufWind), Kathrin Kühr vom Kreis Olpe (Jugendschutz), aber auch Kriminalhauptkommissar Michael Klein, Georg Köster, der sich beim Kreuzbund engagiert sowie Bernd Goebel als Buchautor zum Thema Alkoholsucht. Sie ziehen für die Aktion auf Kreis-Ebene an einem Strang.

"In diesem Jahr haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht - ein Preisrätsel zum Thema", sagt Verena Stamm.

Dort sind sechs Fragen zu beantworten. Unter anderem wird ein Wort gesucht für die "durch Alkoholeinfluss bedingte Einschränkung des Gesichtsfeldes" mit elf Buchstaben. Oder: "Was wird durch die Einnahme von Pillen oder Kaffee beim Alkoholrausch nicht verkürzt? mit zehn Buchstaben oder "Um vie viel erhöht sich das Risiko eines tödlichen Unfalles bei 0,5 Promille Alkohol im Blut?" Gesucht wird ein Begriff mit acht Buchstaben.

Einfach ausschneiden und schicken

Alles zu lesen auf Coupons im Postkartenformat, die in einer Stückzahl von 5000 gedruckt worden sind und ab dem 13. Mai an unterschiedlichsten Stellen ausgelegt werden. Bis zum 24. Juni können sie bei CaritasAufwind oder dem Kreis Olpe abgegeben bzw. dorthin geschickt werden.

Aber keine Illusionen: Des Rätsels Lösung ist kein Kinderspiel. Für Hilfe ist jedoch gesorgt: Informationen, die den Weg zu den richtigen Lösungen ebnen, werden unter anderem auf einem ebenfalls ausgelegten Flyer mit dem Titel "Alkohol und Straßenverkehr" geliefert. Ebenso im Internet unter www.caritas-olpe.de/aktuelles/1096.

Fahrsicherheitstraining zu gewinnen

Zu gewinnen gibt es auch etwas: Unter allen richtigen Lösungen werden zwei Fahrsicherheits-Trainingskurse im Wert von über 100 Euro verlost, die vom Verkehrssicherheits-Zentrum Olpe zur Verfügung gestellt werden.

Verena Stamm appellierte bei der Vorstellung der Aktionswoche und des Gewinnspiels noch einmal, das Thema ernst zu nehmen: "Damit haben wir alle etwas zu tun. Deshalb wollen wir die Chance nutzen, die Bevölkerung mit dieser Aktion auf das Thema aufmerksam zu machen."

Zahlen dazu lieferten die Organisatoren der Aktionswoche auch: In NRW sei es 2016 zu fast 7 000 Unfällen gekommen, bei denen Alkohol im Spiel war, im Kreis Olpe 56.

Einsendeschluss: 26. Juni

Das Gewinnspiel in Postkartenformat liegt auch ab Samstag, 13. Mai, in Banken, Rathäusern, einigen Unternehmen, bei der VdK-Geschäftsstelle (Martinstr. 28), der Barmer in Olpe, allen Caritas-AufWind-Stationen und im Kreishaus in Olpe aus.

Das Gewinnspiel und den dazugehörenden Info-Flyer können sich Interessierte auch unter www.caritas-aufwind.de/aktuelles/1096herunterladen.

Einsendeschluss ist der 26. Juni.Die Lösung muss bis dahin bei Caritas-AufWind oder dem Kreis Olpe/Kinder- und Jugendschutz abgegeben werden. Per Post an Caritas-AufWind, Hauptstraße 87, 57482 Wenden.

Original-Content von: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: