Verband der Chemischen Industrie (VCI)

Industriepolitisches Konzept des Bundeswirtschaftsministeriums
VCI begrüßt Vorschlag für eine moderne Industriepolitik

Frankfurt/Main (ots) - Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) begrüßt das Konzept zur Industriepolitik, das Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle heute vorgestellt hat. Das Papier bündelt Vorschläge, wie die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie gestärkt werden kann. VCI-Hauptgeschäftsführer Dr. Utz Tillmann kommentiert: "Der Wirtschaftsminister zeigt mit seinen Überlegungen für eine moderne Industriepolitik den richtigen Weg auf. Er schließt damit eine entscheidende Lücke der deutschen Wirtschaftspolitik, der schon lange ein industriepolitisches Konzept fehlt. Seine Vorschläge helfen der Industrie, Lösungen für die Zukunftsherausforderungen dieses Landes zu entwickeln."

Positiv beurteilt Tillmann, dass in dem Strategiepapier Empfehlungen aus dem Branchendialog zwischen Wirtschaftsministerium und der chemischen Industrie aufgegriffen werden. "Aus Sicht der deutschen Chemie ist gute Industriepolitik ordnungspolitisch orientiert und nachhaltig. Sie setzt vor allem auf Forschung, Bildung und Infrastruktur als Schlüsselfaktoren für eine starke und konkurrenzfähige Industrie." In diesem Zusammenhang seien kosteneffizienter Umwelt- und Klimaschutz sowie eine sichere und bezahlbare Energieversorgung unverzichtbar.

Tillmann ruft die Bundesregierung dazu auf, Industriepolitik als ressortübergreifende Aufgabe zu verstehen. "Bei Themen wie Klimaschutz, Forschungsförderung oder einer praktikablen Chemikaliengesetzgebung brauchen wir die Zusammenarbeit aller zuständigen Ministerien", so der VCI-Hauptgeschäftsführer.

Der VCI vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von rund 1.650 deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien. Der VCI steht für mehr als 90 Prozent der deutschen Chemie. Die Branche setzte 2009 über 145 Milliarden Euro um und beschäftigte mehr als 416.000 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

VCI-Pressestelle
Telefon: 069 2556-1496
E-Mail: presse@vci.de

Original-Content von: Verband der Chemischen Industrie (VCI), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der Chemischen Industrie (VCI)

Das könnte Sie auch interessieren: