Hamburg Messe und Congress GmbH

Fachdiskurs
"Design als Nachricht - Nachricht als Design" in Kooperation mit hamburgunddesign am 8. Mai im CCH

Hamburg (ots) - hamburger dialog "Effizienz der Kommunikation: Neue Vielfalt - neue Chancen" Am 8. und 9. Mai 2000 im CCH-Congress Centrum Hamburg Hamburg ist nicht nur Medien-, sondern auch Designmetropole Deutschlands: Neben vielen anderen Unternehmen aus dem Medien- und Designbereich haben zahlreiche Fernsehsender und TV-Produktionsgesellschaften ihren Sitz in der Hansestadt, und einige Hamburger Designbüros haben sich im Bereich der Gestaltung und Präsentation von Fernsehformaten einen überregionalen Ruf erobert. Während des 2. hamburger dialogs werden am 8. Mai im CCH Experten von Fernsehsendern und Mediendesigner über die Bedeutung des corporate design für den Medienerfolg diskutieren. Frau Dr. Babette Peters, hamburgunddesign, zur Frage der Bedeutung des corporate design für den Medienerfolg: "Fernsehsender müssen ebenso wie die von ihnen gesendeten Produkte ein eigenes, von den Konkurrenten zu unterscheidendes, einprägsames Profil haben _ und zwar nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch. Nur wenn Inhalt und visuelle Umsetzung einander ergänzen und gegenseitig stützen, kann sich ein Sender oder Sendeformat auf Dauer im Markt der Quoten behaupten. Dabei spielt die Gestaltung der Logos und Untertitel für eine Sendung eine genauso große Rolle wie das Erscheinungsbild des Studios, die Hintergründe oder sogar die Bildsprache einzelner Beiträge hinsichtlich Kameraführung, Motivauswahl, Farbgebung oder Schnitt". An der Fachdiskussion "Design als Nachricht _ Nachricht als Design" am 8. Mai, 13.45 Uhr, werden teilnehmen: Hilmer Rolff, Chefredakteur Axel Springer TV News, Hamburg; Dr. Bernhard Wabnitz, Chefredakteur ARD aktuell, NDR Hamburg; Kim Schwaner, selbständiger Designer, Hamburg; Ulrich Ende, Geschäftsführer N24, München; Andreas Heller, Geschäftsführer Studio Andreas Heller, Hamburg, und Hubert Schillhuber, Geschäftsführer DMC Design for Media and Communication, Wien. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Michael Erlhoff, Designtheorie und Designgeschichte, Fachhochschule Köln, und einen Themenüberblick gibt Manfred Becker, Creative Director RTL, Professor Filmakademie Baden Württemberg und Präsident Eyes & Ears of Europe, Ludwigsburg. Zwei Case Studies und eine weitere Fachdiskussion widmen sich am 8. Mai ebenfalls dem Thema Design: Um "Acoustic Corporate Identity/Audio Logo - der Mensch hat nicht nur Augen" geht es in der Diskussion um 11.45, die Gerd Bischoff, MTV Networks, München, moderiert und die zum Auftakt mit Claude Letessier, Sound-Designer aus Paris sowie John Groves, Komponist aus Hamburg, beginnt. In den zwei Case Studies werden die Themen "Integrierte Kommunikation: Advertising meets Design" mit Michael Hauffe, Art Director PopNet, Hamburg, und zum Zweiten "DIE WELT - Europe's Best Designed Newspaper" mit Dr. Matthias Döpfner, Chefredakteur DIE WELT, Hamburg, behandelt. Der 2. hamburger dialog findet am 8. und 9. Mai 2000 im Congress Centrum Hamburg statt. In insgesamt 35 Beiträgen, davon vier Plenen, zwei Fachworkshops, 14 Case Studies und Diskussionsrunden nehmen an den zwei Tagen des Hamburger Medienkongresses rund 140 Referenten aus dem In- und Ausland zu aktuellsten Kommunikations-, Werbe-, Design- und Musikthemen Stellung. Am 10. Mai 2000 schließt die viertägige "Marketing Services", künftig im jährlichen Wechsel zwischen Hamburg und Frankfurt, als Veranstaltung auf dem Hamburger Messegelände direkt an den hamburger dialog an, zeitgleich mit der "Display - Fachmesse für POS Marketing", die seit 1998 alle zwei Jahre in Hamburg stattfindet. ots Originaltext: Hamburg Messe und Congress GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Redaktion: Angelika Schennen, Tel. Hamburg (040) 3569 2445 schennen@hamburg-messe.de Weitere Informationen zum hamburger dialog finden Sie im Internet unter: www.hamburger-dialog.de Original-Content von: Hamburg Messe und Congress GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: