Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

"Imagine..." - eine Momentaufnahme der Welt aus der Sicht von Kindern / Kinder-Jury trifft sich in Berlin
Eine Auswahl der schönsten Bilder jetzt im Netz

    Berlin (ots) - Mehr als 500 Kinder und Jugendliche aus 43 Ländern
hielten unter dem Motto "Imagine - your photos will open my eyes" am
30. April ihre Welt in Bildern fest. Kürzlich tagte im GTZ-Haus
Berlin eine Jury aus über 20 in Berlin lebenden Schülern,
Flüchtlings- und Diplomatenkindern, um aus 1.500 Aufnahmen die
schönsten Motive auszuwählen. Das Jugend-Foto-Projekt, für das die
Künstlerin und Witwe von John Lennon, Yoko Ono, die Patenschaft
übernommen hat, ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen
Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und des
Berliner Journalisten Philipp Abresch.
    
    Die Wahl der jungen Juroren fiel mitunter überraschend aus: "Es
zeigte sich, dass der Blick von Kindern ein anderer als der von
Erwachsenen ist," schildert Philipp Abresch seine Erfahrungen. "Viele
der von uns favorisierten Bilder fielen bei den Kindern einfach
durch." Zurzeit werden die besten Bilder zu einer Ausstellung
zusammengeführt, die am 23. August 2002 im GTZ-Haus Berlin eröffnet
wird und anschließend in Deutschland und anderen Ländern auf
Wanderschaft geht. Mit den Bildern erzählen die jungen Fotografinnen
und Fotografen aus aller Welt ihre persönliche Geschichte, indem sie
mit der Kamera festhielten, was ihnen wichtig ist. Das Ergebnis ist
ein buntes Kaleidoskop: Bilder von Freunden und der Familie, Menschen
bei der Arbeit, ein Blick in das eigene Kinderzimmer, das eigene
Haus, die Schule - ungestellte Aufnahmen, die das Leben der Kinder so
zeigen, wie es ist.
    
    "Imagine..." schlägt Brücken zwischen verschiedenen Kulturen:
Mädchen und Jungen aus aller Welt treten in einen interkulturellen
Dialog, stellen ihre Sicht der Welt, ihre Probleme und Hoffnungen dar
und tauschen sich darüber aus. Durch die Bilder erhalten Kinder
weltweit eine eigene Stimme. "Fotos kennen keine Sprachbarrieren und
sind ein hervorragendes Medium für den sprichwörtlichen Blick über
den eigenen Tellerrand ", so die GTZ-Projektleiterin, Simone
Kopfmüller. "Die Arbeit mit der Kinder-Jury hat bereits gezeigt, dass
die Bilder bei den Kindern ein großes Interesse für fremde Kulturen
wecken. Es wurde viel diskutiert über das, was auf den Fotos zu sehen
ist."
    
    Das Foto-Projekt charakterisiert einen wesentlichen Teil der
Arbeit der GTZ. "Imagine..." wird auch multimedial dokumentiert, um
ein Kommunikationsforum zwischen den Kindern und Jugendlichen zu
schaffen. Mit einem Katalog, einer Internet-Seite und einer
Postkartenedition wird eine große Auswahl von Bildern und Texten
veröffentlicht. Zudem werden beteiligte Jugendliche nach Berlin
eingeladen, um mit deutschen Jugendlichen zusammen zu kommen. "Wir
hoffen, dass es gelingt, einen Teil der Kinder untereinander zu
vernetzen, so dass sie in Kontakt bleiben und den Dialog fortsetzen,"
so die Leiterin des GTZ-Büros Berlin, Franziska Donner. "Wir möchten,
dass das Projekt zu einer langfristigen - eben nachhaltigen -
Auseinandersetzung mit anderen Kulturen und Lebenswelten beiträgt."
    
    Weitere Informationen zu "Imagine" sowie eine Auswahl von Bildern
finden Sie im Internet unter www.gtz.de/berlin unter "Aktuell". Dort
können Journalisten die Fotos für nicht kommerzielle Zwecke in
Druckqualität (300 dpi) bestellen.
    
    Die GTZ ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen für
internationale Zusammenarbeit. Rund 11.000 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter arbeiten weltweit daran, die politische, wirtschaftliche,
ökologische und soziale Entwicklung in den Ländern des Südens und
Ostens positiv zu gestalten und damit die Lebensbedingungen der
Menschen zu verbessern. In den vergangenen Jahren wurden Kinder und
Jugendliche zunehmend als eigene Zielgruppe von Entwicklungsbeiträgen
anerkannt. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Vorhaben, in denen
direkt mit Jugendlichen zusammengearbeitet wird oder Jugendliche zu
den unmittelbaren Empfängern von Entwicklungsleistungen gehören.
    
    "Imagine..." wird unterstützt von PixelNet und Agfa
Gevaert.HYPERLINK
    gtz
    
ots Originaltext: Deutsche Gesellschaft für
Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Redaktion:
Thorsten Wassermeyer
Telefon: 030-72 61 4 - 105
Telefax: 030-72 61 4 - 130
Email: thorsten.wassermeyer@gtz.de


Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
65760 Eschborn
Telefon (0 61 96) 79-0
Telefax (0 61 96) 79-61 69
Telex 4 07 501-0 gtz d
Internet: http://www.gtz.de
Verantwortlich:
Dr. Johannes Seifen
Telefon (0 61 96) 79-11 75
E-mail: Johannes.Seifen@gtz.de

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: