Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Themenpaket zur UN-Klimakonferenz (3.- 4.12.)
Energie und Energieeffizienz in Entwicklungsländern

    Eschborn (ots) - Die Ergebnisse des aktuellen Berichtes vom Weltklimarat sind eindeutig: Der Klimawandel hat bereits begonnen, die Folgen können nur noch abgemildert werden. Bei der Klimakonferenz am 3. und 4. Dezember auf Bali steht daher die Frage nach einem Nachfolgeabkommen für das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll im Mittelpunkt.

    Die effiziente Nutzung von Energie ist insbesondere für Entwicklungsländer eine enorme Herausforderung. Eine wirtschaftliche Entwicklung ohne Elektrizität ist bei steigenden Bevölkerungszahlen nicht denkbar. Gefragt ist der klimaneutrale und umweltverträglche Einsatz von Energie zum Kochen, Heizen, Kühlen und für die Wirtschaft. Welchen Beitrag die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH dazu leistet, erfahren Sie auf unserer Homepage:

    Das Themenpaket "Energie" finden Sie unter dem Link http://www.gtz.de/de/presse/21678.htm. Es enhält Hintergrundinformationen und Projektbeispiele zu dieser Thematik.

    Interviewangebot: Die GTZ ist auf der UN-Klimakonferenz in Bali vom 3. bis 4. Dezember mit Dr. Lorenz Petersen, Leiter des Programms Klimaschutz in Entwicklungsländern, vertreten. Der GTZ-Klimaexperte steht vor der Konferenz in Deutschland und während der Konferenz in Bali für Interviews zur Verfügung. Pressekontakt: 06196/79-4466, presse@gtz.de.

    Über die GTZ: Als weltweit tätiges Bundesunternehmen der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH die Bundesregierung bei der Verwirklichung ihrer entwickungspolitischen Ziele. Sie bietet zukunftsfähige Lösungen für politische, wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklungen in einer globalisierten Welt und fördert komplexe Reformen und Veränderungsprozesse auch unter schwierigen Bedingungen. Ihr Ziel ist es, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern.

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH (GTZ),
Pressestelle, Telefon: 06196/79-4466, E-Mail: presse@gtz.de

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: