AXE Unilever

AXE Festival Shower am Millerntor
Sauber gekämpft, trotzdem verloren

AXE Festival Shower am Millerntor / Sauber gekämpft, trotzdem
verloren
AXE Festival Shower am Millerntor - Sauber gekämpft, trotzdem verloren. Beim Spiel zwischen dem FC St. Pauli und dem VfB Stuttgart kam es im Millerntorstadion zur erfrischendsten Begegnung seit Bestehen der Bundesliga. AXE lud mit der Festival Shower auf der Südtribüne am Millerntor vier Fans zum ausgiebigen Duschen während der Partie ein. ...
Beim Spiel zwischen dem FC St. Pauli und dem VfB Stuttgart kam es im Millerntorstadion zur erfrischendsten Begegnung seit Bestehen der Bundesliga. AXE lud mit der Festival Shower auf der Südtribüne am Millerntor vier Fans zum ausgiebigen Duschen während der Partie ein. Diese zeigten, unterstützt von den Anhängern des FC St. Pauli den gegnerischen Fans, dass deren Schmähgesänge "Ihr wascht euch nie - St. Pauli" ab sofort der Vergangenheit angehören. Die Fans von St. Pauli gelten ohnehin als die treuesten und kreativsten im deutschen Fußball. Vier von ihnen zeigten in unverwüstlicher Manier, dass sie wirklich mit allen Wassern gewaschen sind. Stephan Kindler aus Bassum verfolgte die Angriffe von Meggle, Rahn und Rath währen der ersten Halbzeit live unter der AXE Speed Dusche, und zeigte sich sowohl vom Spiel als auch vom AXE Speed Duschgel angetan: "St. Pauli hat zwar verloren, doch ich habe gewonnen: Nach meiner Duschsession wurde mir erfrischend warm ums Herz." Hannes Erdmann aus Lübeck erlebte die prickelnde Offensive der zweiten Halbzeit mit AXE in der Contact Shower und wusste die Vorzüge des Miteinanders von Liveduschen und leidenschaftlichem Kampffußball zu schätzen: "Es war der einzige Wahnsinn. Wir hatten den besten Platz im Stadion So kann man wirklich sauber bleiben." Stephan Kindler und Hannes Erdmann wie auch ihre Fan-Kollegen Florian Scheel und Niklas Willke verließen erst lange nach dem Abpfiff widerwillig die Duschen, als ihnen durch Platzwart Dieter Röhsa das Wasser abgedreht wurde. Die Leistung des FC St. Pauli war leider nicht so revitalisierend wie die Dusche mit den neuen AXE Duschgels Speed & Contact. 1:2 wurden die Kicker von den Schwabenpfeilen besiegt. Christian Rahn brachte die Niederlage auf den Punkt: "Wir haben sauber gekämpft und trotzdem verloren - das ist natürlich bitter". Wenn es so weiter geht, hat es der FC St. Pauli sehr schwer, auch in der nächsten Saison in der Eliteliga zu kicken. Doch es besteht wohl kein Zweifel daran, dass die sympathischen Underdogs aus Hamburg eine bleibende Duftmarke hinterlassen haben. Die nächste Aktion steigt übrigens zum Lokalderby gegen den HSV in der AOL Arena. Es bleibt weiter spannend mit dem FC St. Pauli und AXE. ots Originaltext: AXE Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt und Bildanfragen: Mareike Vielhaber PR Departement megacult GmbH Maarweg 149-161 50825 Köln Mobil: 0179 6918805 Telefon: 0221 949793 45 Email: Vielhaber@megacult.de www.megacult.de Original-Content von: AXE Unilever, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: