Mymoria GmbH

Das sind die beliebtesten Urnen und Särge bei Bestattungen in Deutschland

Das sind die beliebtesten Urnen und Särge bei Bestattungen in Deutschland

Berlin, 15. September 2016 - Der erste Online-Anbieter für komplette Bestattungen, Mymoria, hat zum Tag des Friedhofs am 17. September* die Vorlieben der Deutschen bei Bestattungen untersucht:

Bei Urnen mögen es die meisten Deutschen klassisch: Die drei beliebtesten Urnen haben dunkle Farben und die bekannte Urnenform. Die klassischen Symbole Röschen und Betende Hände, die die Urnen auf Rang 1 und 2 zieren, gehören offenbar zu vielen Feuerbestattungen dazu.

Im Mittelfeld wird es deutlich heller und formenreicher. Helles Holz und sandfarbene Stoffe bestimmen die Plätze 4 bis 8. Die Urne Alice auf Rang 4 ist sogar ganz ungewohnt rechteckig gestaltet.

Bunt wird es erst auf den hinteren Plätzen. Nummer 9 heißt nicht umsonst Zirkus. Der ungewöhnliche Zylinder aus verschiedenen Hölzern ist in vier kräftigen Farben lackiert. Die Urne auf Platz 10 wird von Hand mit einem Leuchtturm am Meer bemalt.

Auch wenn die ersten drei Bestseller bei Urnen mit weit unter hundert Euro auch die günstigsten sind, lassen sich manche Deutsche die letzte Reise etwas kosten. Die Preise der anderen Urnen liegen zwischen 200 und 400 Euro. Nur eine aufwendig aus Walnussholz verleimte Urne kostet weit über 500 Euro.

Der beliebteste Sarg besteht aus Pappelholz, aber Kiefernholz bestimmt das Material der Top 10. Sechs Särge bestehen aus diesem Holz: Mal naturbelassen, mal kastanienbraun behandelt, nur die Nummer 10 ist weiß lackiert. Der vermeintlich klassische Eichensarg ist nur zweimal vertreten. Auffällig ist, dass die beliebtesten Särge mit wenigen Verzierungen auskommen. Der schlichteste Sarg ist auch auf Platz 1. Er kommt ganz ohne Schnörkel aus und wirkt trotzdem sehr elegant und wertig. Bei Särgen bestimmt hauptsächlich das Material den Preis: Die beiden Eichensärge kosten weit über tausend Euro, wobei alle anderen in der Preiskategorie zwischen 500 und 1.000 Euro liegen.

Für die Ranglisten hat Mymoria die deutschlandweiten Nachfragezahlen ausgewertet.

Bildmaterial: https://app.box.com/s/rs305mkby7mdnfh31jmznf5ksr5242b3

* Quelle und weitere Informationen: http://www.tag-des-friedhofs.de

Über Mymoria

Mymoria bietet Hinterbliebenen unter www.mymoria.de erstmals die Möglichkeit, online eine vollumfängliche Bestattung zu beauftragen, und das bei voller Kostentransparenz. In gewohnter Umgebung und im geschützten Raum können sie sich intuitiv und vom System unterstützt alle für die gewünschte Bestattung benötigten Dienstleistungen und Produkte zusammenstellen. Damit möchte Mymoria die Bestattungsindustrie digitalisieren. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Mit den drei Gründern Björn Krämer, Peter Kautz und Heiko Reintsch besteht das Team aktuell aus rund 10 Mitarbeitern - Tendenz steigend.

Pressekontakt Mymoria

Christian Soult

Tel.: +49 176 / 20068756

E-Mail: PR@Mymoria.de

 
Original-Content von: Mymoria GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: