Movember Foundation Deutschland

MOVEMBER FOUNDATION verhindert, dass Männer frühzeitig sterben
Männergesundheit in der Krise, Movember ruft zur Teilnahme und Spenden auf.

Hamburg (ots) - Die Gesundheit von Männern steckt in der Krise. Zu viele Männer sterben zu jung, im Durchschnitt fünf Jahre früher als Frauen. Die Diagnosen von Prostatakrebs, der zweithäufigsten Krebserkrankung bei deutschen Männern, nehmen zu. Täglich nimmt sich weltweit jede Minute ein Mann das Leben.

Die Movember Foundation setzt sich ganzjährig dafür ein, die Gesundheit von Männern nachhaltig zu verbessern, damit Männer glücklicher, gesünder und länger leben.

In der diesjährigen Kampagne macht die Movember Foundation in den 30 Novembertagen bundesweit auf die aktuelle Krise der Männergesundheit aufmerksam und fordert zur aktiven Unterstützung auf Movember.com auf. Zum ersten Mal gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, um Spenden zu sammeln:

   Mo    - Einen Schnurrbart ("Mo") wachsen lassen 
   Move  - Körperlich aktiv werden und einer persönlichen 
           Herausforderung stellen 
   Event - Einen Movember-Event veranstalten oder besuchen 

"Es ist Zeit, aktiv zu werden und etwas zu verändern! Damit wir nicht weitere Väter, Söhne und Freunde zu jung verlieren", so Ben Arslan, Country Manager Deutschland. "Es ist schon viel in der Aufklärungsarbeit passiert, aber wir haben immer noch einen weiten Weg vor uns. Männer sollten sich mit ihrer Gesundheit auseinanderzusetzen und das Gespräch suchen."

In den vergangen Jahren unterstützten zahlreiche bekannte Persönlichkeiten die Aktion mit ihrem individuellen Oberlippenbart, darunter Oscar-Preisträger Christoph Waltz und TV-Moderator Markus Lanz. Dieses Jahr sind u.a. der Kapitän der Handballnationalmannschaft Uwe Gensheimer sowie FC St. Pauli's Torwart Philipp Heerwagen dabei.

Über Movember

Die Movember Foundation sammelt Spenden, um innovative Studien und Hilfsprogramme zu finanzieren, die es Männern ermöglichen, glücklicher, gesünder und länger zu leben. Entschlossen, den Status quo zu ändern, haben sich weltweit Millionen von Menschen der Bewegung angeschlossen und bisher über 500 Mio. EUR an Spenden gesammelt und damit über 1.200 Projekte finanziert, die sich der Bekämpfung von Prostatakrebs, Hodenkrebs sowie der Suizidprävention widmen. In Deutschland werden die gesammelten Spenden in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Hilfe bei Prostatakrebs e.V. investiert.

Pressekontakt:

Movember Foundation Deutschland:
Frahm & Partner Co, Andrea Frahm
Telefon: +49 174 1908479
E-Mail: pr@andreafrahm.com
Original-Content von: Movember Foundation Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: