Phyton Biotech

Der Patentantrag von Phyton Biotech für eine neuartige Produktionsmethode von Ingenolmebutat wurde von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) veröffentlicht

Ahrensburg, Deutschland und Fort Worth, Texas (ots/PRNewswire) - Phyton Biotech (http://www.phytonbiotech.com/), ein Pionier bei der Fermentation von Pflanzenzellen (PCF®), gab heute bekannt, dass sein internationaler Patentantrag PCT/EP2016/055989 (https://patentscope.wipo.int/search/de/detail.jsf?docId=WO2016150860&recNum=1&office=&queryString=FP%3A%28gilbert+gorr%29&prevFilter=&sortOption=Ver%C3%B6ffentlichungsdatum+ab&maxRec=78) "PRODUCTION OF INGENOL, INGENOL ESTERS AND/OR TIGLIAN-3-ONE DERIVATIVES BY EUPHORBIACEAE PLANT CELL CULTURE" von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) veröffentlicht wurde.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160929/413555LOGO

Ingenolmebutat (Ingenol-3-Angelat) ist ein pflanzlicher sekundärer Metabolit, der im Pflanzensaft der Spezies Euphorbia vorkommt. Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) und die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) haben eine Gelformulierung des Arzneimittels der Marke Picato® für die topische Behandlung von aktinischer Keratose zugelassen.

"Phyton ist bemüht, eine auf Pflanzenzellkulturen basierte Technologie anzubieten, die eine nachhaltige und skalierbare GMP-Herstellung von Ingenolmebutat, seines Vorgängers Ingenol und anderer pflanzlicher sekundärer Metaboliten mit ähnlicher Wirkungsweise ermöglicht", sagte Kai Schuette, Geschäftsführer von Phyton Biotech GmbH. "Wir sind auf die bisherigen Ergebnisse stolz, ebenso wie auf die Entwicklung von zusätzlichem geistigem Eigentum zur weiteren Steigerung des Wertes unserer PCF® Technologie."

"Die im Patentantrag beschriebene Erfindung ermöglicht zu ersten Mal Zellsuspensionskulturen, die für die Massenproduktion von Ingenolmebutat geeignet sind und eine mögliche Alternative für die kommerzielle Produktion dieses schwer herzustellenden Moleküls darstellen", erklärte Dr. Gilbert Gorr, Chief Scientific Officer und Head of Research and Development. "Dieser Ansatz ist ein weiteres interessantes Beispiel für die Kraft pflanzlicher Zellkulturen als potenzielle Versorgungslösung."

Über Phyton Biotech

Phyton Biotech (http://www.phytonbiotech.com/) ist ein Pionier bei der Fermentation von Pflanzenzellen (PCF®) für die Entwicklung und Herstellung von pflanzenbasierten Wirkstoffen und anderen komplexen Molekülen. Der Bereich für Development Services von Phyton Biotech konzentriert sich auf die Nutzbarmachung natürlicher Wirkstoffe und Produkte für die pharmazeutische Verwendung (APIs - aktive pharmazeutische Wirkstoffe), ebenso wie für Lebensmittelzutaten, Kosmetika und die Agrarindustrie. Mithilfe der proprietären PCF® Plattformtechnologie bietet Phyton einen Weg zu kommerziell rentablen Produktionsprozessen, bei dem Zeit, Risiko und Kosten ausgewogen sind, und der zur Nachhaltigkeit, Zuverlässigkeit, Qualität und Skalierbarkeit eines API beiträgt. Des Weiteren ist Phyton dank PCF® der weltweit größte kommerzielle Lieferant von qualitativ hochwertigem Paclitaxel und Docetaxel API für sterile Injektionsmittel an eine weltweite Kundenbasis. Das Unternehmen besitzt GMP-Anlagen in Ahrensburg, Deutschland, und Vancouver, Kanada.

Weitere Informationen über Phyton Biotech finden Sie unter www.phytonbiotech.com

Original-Content von: Phyton Biotech, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: