Allesdrucker GmbH

Displaysysteme - die Alleskönner für gute Sicht auf wichtige Informationen

Displaysysteme - die Alleskönner für gute Sicht auf wichtige Informationen

Tatsächlich behaupten Displaysysteme in Zeiten des Onlinemarketing und der großflächigen Plakatwerbung ihren klassischen Platz vor und in Unternehmen hartnäckig. Gründe dafür sind die gute Mobilität, die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten und auch die Stromunabhängigkeit - falls gewünscht -. Welche Displaysysteme die besten für Ihr Unternehmen sind, entscheiden Sie nach mehreren Kriterien individuell. Denn groß und teuer muss nicht das beste Modell bedeuten, ebenso wie Sparen am falschen Platz den Verwendungszweck einschränken kann.

[h2]Displaysysteme für den preisbewussten Einstieg in die Displaywerbung[/h2]

Die preisgünstigsten Varianten für Werbung oder Infostände im mobilen Einsatz sind Roll Up Systeme. Sie enthalten ein festes Displaymaterial, auf welchem entweder einseitig blickdicht oder beidseitig unterschiedlich die Werbebotschaft oder Veranstaltungsinformation aufgedruckt ist. Oben ist das Banner mit einer festen Klemmleiste zum Aufhängen oder Anheften gehalten. Unten steht es auf einer Bodenschiene mit beidseitigen, kleinen Füßen. Unterwegs kann das Low Budget System platzsparend in einem Roll Up Koffer mit Handgriff und Klappschließmechanismus verstaut werden. Das Material solcher preisgünstigen Druckbanner ist knitterfrei, die Farbe somit gut gegen sichtbare Bruchstellen oder Rollnachteile geschützt. Als Roll Up Variante eignet sich entweder simple Dauerwerbung bei wechselnden Aufstellorten oder die Aufstellung zu saisonal wechselnden Anlässen, beispielsweise Rabattinformationen zum Sommerschlussverkauf, die danach schnell wieder vom Aufstellort entfernt werden sollen.

[h2]High End Displaysysteme für professionelle Ansprüche[/h2]

Roll Ups können durchaus auch für Premiumansprüche und in preisintensiverer Ausstattung als Displaysysteme verwendet werden. High End bedeutet hierbei eine Ausstattung für maximale Stabilität, gute Sichtbarkeit und langfristig gute Strapazierfähigkeit. Ausstattungsmerkmale solcher High End Systeme sind beispielsweise einklappbare Füße für leichteren Transport oder Kassettenverkleidung für eine solide, messetaugliche Optik bei hoher Funktionalität. Groß, größer, farbbrillant - High End Displaysysteme haben sich von ihrem einzigen Zweck, nämlich der Großpräsentation auf Messen, längst zur vielseitigeren Marketingmöglichkeit entwickelt. Prinzipiell schließen sie die Lücke zwischen kleinformatiger Broschüren-Werbung und der großen, kostenintensiven Plakatwerbung an Bauzäunen oder in Werberahmen. Sie können entweder die immer gleiche Information (in grafisch ansprechender Gestaltung) an verschiedenen Aufstellorten beinhalten oder rein funktional als Präsentationshalterung für wechselnde Werbe- und Informationsinhalte genutzt werden. Mit verstellbaren Designflügeln seitlich, klappbaren Aufstellfüßen und weiteren Modellextras lassen sich Optik und Funktionalität weiter aufwerten.

[h2]Beleuchtungslösungen für Displaysysteme[/h2]

Der insgesamt simple und zugleich solide Aufbau von Displaysystemen macht sie auch im virtuellen Zeitalter zu einer optimalen Möglichkeit der Präsentation, zum Beispiel mit Beleuchtungslösungen. Die einfachste Variante ist dabei ein Leuchtkasten, in welchem das Banner platziert ist. Mit LED Leuchtkörpern (Einzellämpchen, Lichtstreifen, LED Bändern usw.) wird die Werbebotschaft ins rechte Licht gerückt. An Aufstellorten im Freien ist dies für nächtliche Besucher vorteilhaft. Ebenso verbessert sich die Lesbarkeit an Aufstellorten wie einem ungünstig ausgeleuchteten Empfangbereich oder ungünstigen Positionen zwischen Büros oder Geschäftsetagen. Noch moderner sind Beleuchtungslösungen mit gleichzeitiger Vernetzung der Bannerinhalte. Tatsächlich haben sich digitale Displaysysteme inzwischen zum individuellen Werbekino für ihre Aufsteller entwickelt. Ein Beispiel solcher Darstellungen sind Displaysysteme, die via Media-Player als Screen benutzt werden. Per Funkmodul oder USB-Stick aktualisiert der Werbende die gewünschten Inhalte und gibt sie am Infostand großflächig wieder. Der Vorteil dabei ist, dass ein manueller Banneraustausch auf der Displayfläche nicht mehr nötig ist. Stattdessen erfordert die digitale Display-Präsentation die nötige Technik und ist somit etwas kostenintensiver (dafür aber zeitsparender).

[h2]Messe-Displaysysteme - auch optimal für Promotionzwecke[/h2]

Displaysysteme für Messezwecke sind besonders vielseitig in ihrer Handhabung, den Gestaltungsmöglichkeiten und der Aufstellung. Die einfachste Form sind stabile Banner auf selbstarretierenden Standfüßen, lieferbar auch in spektakulär großen DIN Formaten, bis beinahe Wandgröße. Noch umfassender geht dies mit Präsentationswänden, die gleichzeitig eine designgleiche Theke und die passende Ober- bzw. Seitenbeleuchtung mitbringen. Trotz des hierfür höheren Gesamtpreises ist die Messelösung unendlich flexibel. Es dauert nur wenige Minuten, um für Produktinteressenten oder Messegäste rede- und empfangsbereit zu sein. Die Werbewand hinter der Theke hat aufgrund der Größe und Ausleuchtung eine gut unterscheidbare Marketingwirkung. Sie zieht trotz oder sogar wegen ihrer insgesamt einfachen Gestaltung die Blicke von Messebesuchern auf sich. Für den Betreuer des Messestands ist dies die optimale Gelegenheit, diese Blicke zu Gesprächen zu wandeln und daraus bestenfalls Erstkontakte für gewünschte Abverkäufe zu generieren. Übrigens sorgen Klappgestelle hinter dem Displaysystem dafür, dass der Betrachter des Großformats die dreigeteilte Beschaffenheit nicht erkennen kann. Denn die Präsentationsfläche ist nach dem vollständigen Ausklappen und mit eingeschalteter Beleuchtung als eine große Darstellung, ohne Falten oder Falze, zu sehen.

[h2]Displaysysteme als mobiler Informationsstand[/h2]

Infostände mit Alurahmen sind in ihren Anwendungs- und Aufstellungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt verwendbar. Es handelt sich dabei um einen Klapprahmen aus Leichtmetall, der die stabile Aufstellung von zwei Werbeflächen nach dem Klappprinzip einer Malerleiter ermöglicht. Die Werbeflächen befinden sich jeweils außen auf dem Alu-Gestall. Eine wetterfeste PVC-Folie verdeckt die Inhalte ausreichend sicher, so dass Staub, Nässe und Temperaturextreme der Werbebotschaft nichts anhaben können. Wegen der leichten Beschaffenheit sind Displaysysteme als Infostand auch für die Aufstellung in Innenbereichen weit verbreitet. In Postfilialen trennen sie optisch die Schalterbereiche und informieren gleichzeitig über wichtige Neuigkeiten. In Wartezonen von Behörden, in und vor Büros, in Spa-Zentren und vor Frisörsalons, selbst in Zwischenbereichen mancher Ladengeschäfte informieren sie aktuell und simpel bei stabilem Stand über alles, was dem Geschäftsinhaber als Botschaft wichtig ist.

[h2]Warum Displaysysteme auch in 100 Jahren noch unentbehrlich sein werden[/h2]

Sicherlich, für die Herstellung eines Displaysystems ist verschiedenes Material und ein gewisser Zeitaufwand nötig. Aber der Klassiker der mobilen Großwerbung ist ohne Stromabhängigkeit und völlig unvernetzt auf Reisen oder im Geschäft, außen oder innen, mit wechselnden Inhalten oder mit dauerhafter Marketingbotschaft einsatzbereit. In der Zukunft bleibt diese Werbeform trotz zunehmender Vernetzung und Digitalisierung die einfachste und eindrucksvolle Möglichkeit für kleine und große Unternehmen, ihre aktuellsten Botschaften optisch ansprechend und technisch simpel an den Kunden bzw. das Zielpublikum im direkten Geschäfts- oder Ausstellungsumfeld zu bringen. Gerade wegen der immer häufigeren elektronischen Werbung wird diese einfache Marketingmethode neue Werbetrends wie bisher ohne Einbußen bei der Beliebtheit gut überstehen.

Fazit:

Displaysysteme sind schon seit langem eine ideale Möglichkeit, Kunden zu informieren, Produkte zu bewerben und ein Unternehmen mobil zu präsentieren. Es gibt davon die preisgünstigen Roll Up Varianten ebenso wie aufwändige High End Systeme oder messestarke Beleuchtungslösungen, die auch für Schaukästen verschiedene Displaymöglichkeiten bieten. Künftig bleibt wegen ihrer Mobilität und Funktionalität das Displaysystem eine wesentliche Form des direkten Marketings im unternehmerischen Umfeld.

 
Original-Content von: Allesdrucker GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: