Prof. Dr. Stehling Institut für bildgebende Diagnostik 

Neue Möglichkeiten bei der Behandlung von Lymphknotenmetastasen.

Prostatakrebs streut häufig in die Lymphknoten. Man spricht dann von Lymphknotenmetastasen. Aufgrund eines anderen biochemischen "Streumechanismus" sind sie zwar nicht annähernd so gefährlich wie der Primärtumor selber, jedoch sollten auch diese behandelt werden. Mit der Irreversiblen Elektroporation (IRE, NanoKnife ®) und der Elektrochemotherapie (ECT) stehen zwei neue Möglichkeiten zur Behandlung von befallenen Lymphknoten bei Prostatakrebs zur Verfügung. Schonend, gezielt, ohne Strahlung und ambulant.

Weitere Informationen unter: http://prostata-center.de/index.php/de/behandlung/prostatakrebs-befallen-lymphknoten-metastasen-behandeln

 
Original-Content von: Prof. Dr. Stehling Institut für bildgebende Diagnostik , übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: