Biospain 2016

Höhere Präsenz amerikanischer Teilnehmer bei Biospain 2016

Madrid (ots/PRNewswire) - Die achte Veranstaltung des International Biotechnology Meeting (internationale Zusammenkunft der Biotechnologiebranche), Biospain 2016 (http://www.biospain2016.org/), organisiert von der spanischen Vereinigung der Biobranche (ASEBIO) und von SPRI, der staatlichen Unternehmensentwicklungsbehörde des Baskenlandes, findet im Bilbao Exhibition Centre (BEC) in Barakaldo vom 28. bis 30 September statt und wird eine erhöhte Anzahl an amerikanischen Unternehmen und Organisationen willkommen heißen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160902/403790LOGO )

"Bei den internationalen Messen, die wir in letzter Zeit besucht haben, haben wir ein erhöhtes Interesse seitens internationaler Investoren und Unternehmensgruppen an Projekten in Spanien bemerkt und erleben, dass Unternehmen aus dem Ausland hierher kommen, vor allem aus den USA, aus Europa und Lateinamerika", bemerkt Jordi Martí, Vorsitzender der ASEBIO. Vor kurzem wurden Vorhaben angekündigt, an denen große Pharmaunternehmen beteiligt sein sollen. Zudem zeigen spezialisierte internationale Investitionsfonds, dass spanische Biotechnologieunternehmen im Hinblick auf wissenschaftliche Entwicklungen ihren internationalen Pendants gewachsen sind.

Bis jetzt haben Repräsentanten aus 20 Ländern ihre Anwesenheit bei Biospain 2016 zugesagt. Die Organisatoren erwarten, dass die Handelsmesse dieses Jahr 40 % größer sein wird.

Biospain ist derzeit die fünftgrößte Plattform für Biotechnologie der Welt, mit 3.327 One-to-One-Meetings ? 320 % mehr solcher Meetings, als bei der Einführung des partneringONE®-Systems (EBD Group) 2008 verzeichnet wurden.

Das Biospain Investment Forum ist darauf ausgerichtet, sowohl nationale als auch internationale Investoren zu mobilisieren. Bei dieser Zusammenarbeit wird die Organisation eines spezifischen Parallelprogramms und sozialer Veranstaltungen für die Investorengemeinschaft im Mittelpunkt stehen.

Zu den Themen, die das Interesse wecken, zählen unter anderem: ein Patientenforum rund um seltene Krankheiten, Multiple Sklerose und die immer größere Rolle von Patienten in Organisationen; neue Diagnosemethoden; Impfungen, Alzheimer; Ernährung und Gesundheit; staatliche Strategien für die Förderung von Innovationen; Nanobiotechnologie; Big Data; neue onkologische Therapien und Bioökonomie.

BioSpain setzt sich zusammen aus einer Handelsmesse, einem Partnering-Event, einem Investitionsforum, einem Forum für Trainings- und Arbeitsmöglichkeiten, Konferenzen zu einer Vielzahl von Themen (mit Parallelveranstaltungen), die sowohl von spanischen als auch internationalen Rednern gehalten und besucht werden, sowie eine Wissenschaftskonferenz, die von Wissenschaftsorganisationen veranstaltet wird. Die Veranstaltung hat sich zur größten Präsenzmesse in Europa und zur fünftgrößten der Welt entwickelt, gemessen an der Anzahl von Meetings zur Geschäftsentwicklung.

Bei der letzten Veranstaltung der Serie, Biospain 2014, waren 200 Aussteller, über 850 Unternehmen und Institutionen und mehr als 1.850 Stellvertreter aus 37 Ländern anwesend. Die Anzahl der One-to-one-Geschäftsmeetings stieg auf 3.327 (+20 %).

Die offiziellen Sponsoren von Biospain sind Bioibérica, (https://www.bioiberica.com/index/es/) Merck (http://www.merck.es/es/index.html), Pharmamar (https://www.pharmamar.com/es/) und Celgene (http://www.celgene.es/).

Pressekontakt:

für weitere Informationen:
Lucía Cecilia
Head of Communications für ASEBIO und BioSpain 2016
E-Mail: lcecilia@asebio.com
Telefon: +34-663-117-293

Original-Content von: Biospain 2016, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: