Hangzhou Innomake Technology Co., Ltd.

UMA nimmt nach dem Markenupgrade an der 1. überseeischen Veranstaltung teil: Debut seines neuen intelligenten Systems auf der EUROBIKE

Friedrichshafen, Deutschland (ots/PRNewswire) - Die Internationale Fahrradmesse 2016 (EUROBIKE) findet vom 31. August bis 4. September auf der Messe Friedrichshafen, Deutschland, statt.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160831/403026

Hangzhou Innomake Technology Co., Ltd., der führende chinesische Hersteller intelligenter Fahrräder, nimmt mit der kompletten Produktlinie seiner Marke UMA an der Veranstaltung teil. Es ist die erste Ausstellung, bei der UMA nach seinem vollständigen Markenupgrade präsent ist und es deutet darauf hin, dass Innomake in den europäischen Markt eintritt.

Im Mai dieses Jahres gab Innomake den neuen englischen Namen seiner Marke, "UMA", in Südkorea bekannt. Es war der Beginn eines umfassenden Upgrades seines Markenkonzepts und visuellen Auftritts. Das neue Markenimage von "UMA" besteht aus einem abstrakten Bild sich kreuzender Stadtstraßen.

Qiu Yiwu, CEO von Innomake, erklärte hierzu: "Mit dem Markenupgrade wollen wir uns mit einem prägnanteren, internationaleren und griffigeren Namen bekannt machen und das Bewusstsein für unsere Marke im Ausland verbessern. "UMA - Urban Mobile" ist unsere Visitenkarte für die ganze Welt."

Auf das Markenupgrade von UMA folgt eine technologische Revolution. Es wurde berichtet, dass alle auf der Eurobike vorgestellten UMA C Produkte mit dem neuen intelligenten UMA-LOOP(TM) System ausgestattet sind, das auf dem Gebiet intelligenter Elektrofahrräder eine technologische Innovation darstellt.

Die Produkte von Innomake besitzen bereits ein TÜV-Zertifikat für den Zugang zum europäischen Markt. Des Weiteren finden detaillierte Gespräche zwischen Innomake und verschiedenen Händlern in osteuropäischen Ländern statt.

Qiu Yiwu sagte, dass der europäische Markt den nächsten Schwerpunkt in der geplanten Marktexpansion von Innomake darstelle. Das Wissen über Fahrradprodukte sei im europäischen Markt relativ stark ausgeprägt und die Marktmechanismen seien weit entwickelt. Diese Kombination biete eine interessante Geschäftsmöglichkeit für intelligente Elektrofahrräder und ein breiteres Spektrum an intelligenten Reiseprodukten.

In seinem Kommentaren über die Produktstrategie in überseeischen Märkten erklärte Qiu Yiwu, dass UMA seine Qualitätspolitik des "weniger ist besser" bei der Entwicklung klassischer und nützlicher Produkte weiterverfolgen und das herausragende chinesische Design und entsprechende Produkte auf den internationalen Markt bringen werde.

Pressekontakt:

Ji Huimin
+86-18868103260
jihuimin@uma.com



Das könnte Sie auch interessieren: