ubirch

IFA & IoT Con: ubirch launcht IoT-Plattform und präsentiert erste Anwendung

Köln/Berlin (ots) -

   - ubirch launcht erste Internet of Things-Plattform mit 
     Public-Key-Verschlüsselung 
   - Kokeshi ist eine Holzpuppe, die über das Internet der Dinge 
     Menschen wieder näher bringt - und zentrale Schnittstelle zur 
     Plattform 
   - Die Plattform ist für Drittanbieter offen 

ubirch launcht seine IoT-Plattform und stellt im September auf der Internationalen Funkausstellung IFA und auf der IoT Conference erstmals die Puppe Kokeshi vor.

Die ubirch-Plattform definiert die Art, wie Dinge mit dem Internet vernetzt werden können neu.

"Wir haben eine Lösung entwickelt, mit der Dinge ohne jegliche Konfiguration online gehen können - und das auch noch abgesichert mit modernster Kryptographie", so Stephan Noller, Geschäftsführer von ubirch. So kommt bei der Verschlüsselung die Public-Key-Technologie zum Einsatz, die bisher als nicht knackbar gilt. Zur Vernetzung wird Mobilfunk anstelle von Wifi genutzt.

Ein weiteres Beispiel für die neue Art der Vernetzung ist Kokeshi. Bei Kokeshi handelt es sich um eine Holzpuppe. Sie nimmt Sprachnachrichten auf, wenn man sie anfasst, und übermittelt sie dann an eine weitere Kokeshi, die mit ihr gepairt ist. Die andere Kokeshi zeigt über einen geänderten Gesichtsausdruck an, dass eine Nachricht eingegangen ist und spielt sie nach Berührung ab. So verbindet Kokeshi über weite Entfernung Menschen miteinander und zeigt, wie das Internet der Dinge mehr tun kann als nur Licht und Heizung aus der Ferne zu steuern.

Gleichzeitig kann Kokeshi jederzeit mit anderen Sensoren der ubirch-Plattform sprechen und zum Beispiel warnen, wenn der Herd noch eingeschaltet ist - im selben Haushalt oder bei der Oma, die tausende Kilometer entfernt wohnt.

"Die Kokeshi wird so zum zentralen Ein- und Ausgabegerät für unsere Internet-of-Things-Plattform", so Stephan Noller, Geschäftsführer von ubirch. "Die Puppe folgt dabei dem zentralen Prinzip von ubirch: einfache Bedienung und spielerische Anwendungen."

Neben der Kokeshi bietet ubirch für die Plattform bereits Feuchtigkeitssensoren, die Messwerte verschlüsselt in die Blockchain übertragen. Auf dieser Grundlage können Versicherungen beispielsweise automatisierte Schadensabwicklungen bei Sachversicherungen einführen.

Auf der IFA ist ubirch am 2.9. in Halle 11.1., Stand 8.5a. Am gleichen Tag präsentieren die ubirch-Gründer auf der Hauptbühne der TecWatch-Halle Unternehmen und Produkte.

Die Expo auf der IoT Conference findet am 13. und 14.9. im nhow Hotel Berlin statt.

Bildmaterial:

http://ubirch.de/presse/ubirch_kokeshi_presse.jpg

Über ubirch

ubirch ist ein Hersteller von Technologie für das Internet der Dinge. Mit einer speziell entwickelten Hardware und dazu passendem Cloud-Backend ermöglicht das Startup mit Standorten in Köln und Berlin neuartige Anwendungen für das Internet der Dinge. Das Team besteht aus Spezialisten für Design, Gamification, Technologie und datengetriebene Geschäftsmodelle. www.ubirch.com

Pressekontakt:

Stephan Noller, Geschäftsführer
sn@ubirch.com
0171.9727750
Original-Content von: ubirch, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: