Airborne Wireless Network

Airborne Wireless Network beantragt FAA-Zertifizierung für sein Infinitus Airborne Broadband Digital Superhighway

Simi Valley, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Airborne Wireless Network (QTC QB: ABWN) freut sich anzukündigen, am 28. Oktober 2016 seinen Antrag sowie verwandte Dokumente für die Erstzertifizierung bei der US-Bundesbehörde für Luftfahrt (Federal Aviation Administration, FAA) eingereicht zu haben. Der Antrag skizziert ein ziviles Bord-zu-Bord-Kommunikationssystem - das erste seiner Art.

Im Bewerbungsbrief des Unternehmens heißt es: "Airborne Wireless Network beantragt eine ergänzende Musterzulassung (Supplemental Type Certificate, STC) für die Installation eines Breitband-Empfängersystems im Flugzeugtyp Boeing 757-200. Dieses neue patentierte Breitbandsystem stellt leichte, energiesparende, kostengünstige Mikrowellen-Relaisstationen im entsprechend gerüsteten Flugzeug bereit. Das neue System bietet eine Kette luftgestützter Repeater, die über die gesamte Flugstrecke hinweg Kommunikation ermöglichen. Das neue Projekt zielt darauf ab, auf niedriger Erdumlaufbahn (Low-Earth Orbit, LEO) basierende Kommunikationssatelliten durch drahtlose Breitband-Kommunikationsnetze zu ersetzen, die Flugzeuge untereinander sowie diese zu Bodenstationen verbinden."

Dieser FAA-Antrag ist bedeutungsvoll, da das Unternehmen auf dieses Erstzertifizierungsprogramm aufbauen möchte, um zahlreiche Flugzeugtypen einzuschließen, inklusive aller wichtigen Flugzeugzellen in den Flotten der internationalen Fluggesellschaften.

Da unser System in bestehenden kommerziellen Flugzeugen bereitgestellt werden soll - und nicht auf unbemannten Plattformen - gibt es keine Einschränkungen zu Flügen über besiedelten Gebieten, was dies zur erschwinglichsten und praktischsten Art macht, um zukünftige weltweite Konnektivität zu erlangen.

Diese FAA-Erstzertifizierung wurde auf nicht-störender Basis eingereicht. Das bedeutet, dass das System keine Störungen mit bestehenden Flugzeug-Bordsystemen verursachen wird. Mit Blick auf die Zukunft beabsichtigt das Unternehmen eine Überkreuzung mit dem Cockpit sowie der Flugbesatzung, der FAA und Fluglinien wesentliche Dienste mit echten Breitbanddaten anzubieten. Das würde beispiellose von Satellitenabdeckung unabhängige Flugzeugortungsdienste sowie andere Luftfahrtsicherheitsanwendungen ermöglichen.

Airborne Wireless Network
www.airbornewirelessnetwork.com
info@airbornewirelessnetwork.com
805-583-4302 

Diese Pressemitteilung beinhaltet "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der "Safe Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen basieren auf den aktuellen Annahmen und Erwartungen der Geschäftsleitung des Unternehmens und unterliegen beachtlichen Risiken und Ungewissheiten. Sollten sich die zugrunde gelegten Annahmen als unzutreffend erweisen oder Risiken und Ungewissheiten eintreten, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind.

Risiken und Ungewissheiten umschließen, aber sind nicht beschränkt auf, Verfügbarkeit von Kapital; allgemeine Branchenbedingungen und Wettbewerb; allgemeine wirtschaftliche Faktoren; die Auswirkung von Branchenvorschriften; technologische Fortschritte; neue Produkte und Patente, die die Konkurrenz erwirbt; Herausforderungen bei der Entwicklung neuer Produkte; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung; Abhängigkeit von der Effizienz der Unternehmenspatente sowie auftretende Rechtsstreitigkeit, einschließlich Patentstreitverfahren und/oder Regulierungsmaßnahmen.

Original-Content von: Airborne Wireless Network, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Airborne Wireless Network

Das könnte Sie auch interessieren: