AUMA e.V.

Messeplatz Deutschland 2015: Starker Besuch aus Süd- und Ost-Asien

Messeplatz Deutschland 2015: Starker Besuch aus Süd- und Ost-Asien
Mehr als 2,5 Mio. ausländische Besucher kamen 2015 auf die Messen in Deutschland, davon über eine halbe Million aus Ländern außerhalb Europas. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121471 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/AUMA e.V."

Berlin (ots) - Besuche deutscher Messen gewinnen bei Einkäufern aus Asien immer mehr an Bedeutung. Im Jahr 2015 sind 230.000 Interessenten aus Süd-, Ost- und Zentralasien nach Deutschland gereist, um sich auf Messen zu informieren und Kaufentscheidungen zu treffen oder vorzubereiten. Dies war die höchste aus dieser Region je erreichte Besucherzahl, trotz eines turnusgemäß etwas kleineren Messeprogramms und einer schon 2015 durchaus angespannten internationalen Sicherheitslage. Die wichtigsten Besucherländer aus Asien waren die VR China mit etwa 75.000 Interessenten, gefolgt von Indien (38.000), Japan (28.000) und der Republik Korea (25.000). Das ergaben Berechnungen des AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, die im Sommer 2016 abgeschlossen wurden.

Intensiv wird der Messeplatz Deutschland auch von Besuchern aus Nordamerika genutzt: gut 55.000 kamen 2015 aus den USA, etwa 17.000 aus Kanada.

Starke Resonanz fand das Angebot deutscher Messen auch im Nahen und Mittleren Osten mit insgesamt 90.000 Besuchern, davon 25.000 aus Israel und jeweils etwa 12.000 aus Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emirate und dem Iran.

Etwas schwächer geworden ist der Besuch aus Lateinamerika mit jetzt etwa 60.000 Interessierten, wohl auch wegen der Wirtschaftsprobleme in einigen der großen Staaten. Insgesamt kamen rund 530.000 Besucher aus Ländern außerhalb Europas.

Schwerpunkte des Auslandsbesuchs auf deutschen Messen sind weiterhin die EU und die übrigen europäischen Staaten, aus denen jeweils auch Besucher auf große Publikumsmessen in Deutschland kommen, während die Besucher aus Übersee nahezu ausschließlich Fachbesucher sind. Insgesamt kamen etwa 1,65 Mio. Besucher aus der EU und 360.000 aus den anderen Ländern Europas. Die wichtigsten Besucherländer waren 2015 die Niederlande (225.000), gefolgt von Italien (175.000), Österreich (165.000), Frankreich und der Schweiz (je 140.000), Großbritannien (135.000) und Belgien (125.000).

Die Gesamtzahl der ausländischen Besucher lag 2015 bei rund 2,55 Mio., etwa 26 % aller Besucher von internationalen und nationalen Messen in Deutschland.

Pressekontakt:

Harald Kötter, Telefon: 030 24000-140
Fax: 030 24000-340, E-Mail: h.koetter@auma.de
Original-Content von: AUMA e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: